Wegpunkt-Suche: 
 
Artistical Variations

 Ein mittellanger Multi-Cache in Graz, der zu einem netten, aber wenig bekannten Platz führt

von cezanne     Österreich > Südösterreich > Graz

N 47° 04.277' E 015° 26.429' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:00 h 
 Versteckt am: 01. März 2003
 Gelistet seit: 23. August 2005
 Letzte Änderung: 01. August 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC006C
Auch gelistet auf: geocaching.com 

32 gefunden
1 nicht gefunden
7 Bemerkungen
2 Wartungslogs
1 Beobachter
0 Ignorierer
127 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

Deutsche Beschreibung:

Dieser Cache eignet sich sowohl für Touristen (insbesondere solche, die einen netten Spaziergang mit einem Besuch einer Gegend abseits der typischen Touristenpfade kombinieren möchten) als auch für Cacher aus der Gegend, die einen Cache suchen, der sich auch nach der Arbeit machen läßt. Die Cachejagd startet im Stadtzentrum. Der Cache selbst liegt etwa 3 km nördlich in einer grünen Oase von Graz. Bei viel Schnee/Eis ist der Cache nicht empfehlenswert.

Die Altstadt von Graz ist eine der größten und best-erhaltenen Stadtzentren in Europa. (1999 wurde sie zum Weltkulturerbe der UNESCO ernannt). Mehr Informationen über Graz finden sich auf der Webseite des Grazer Tourismusbüros. Dieses Jahr (2003) hat Graz als Kulturhauptstadt Europas 2003 noch mehr als sonst zu bieten.

Dieser Cache besteht aus 4 Stationen. An der letzten Station gilt es einen Cachecontainer zu finden.


Station 1: N 47° 04.277 E 015° 26.429

In der Nähe befindet sich ein eindrucksvolles großes Gebäude, ein früherer Palast. Heutzutage ist dort ein Museum (seit einiger Zeit geschlossen) zu Ehren eines berühmten 'Sohnes' von Graz untergebracht. Nennen wir diesen Mann Herrn X. Eine Gedenkplakette am Haus hilft bei der Beschaffung folgender Zahlen.

  • abcd: Das Sterbejahr von Herrn X (die Plakette datiert aus diesem Jahr).
  • e: Zahl, die dem dritten Buchstaben des Vornamens des Vaters von Herrn X entspricht (Code A=1, B=2, ..., Z=26).
  • f: Zahl, die dem zweiten Buchstaben des Vornamens der Mutter von Herrn X entspricht (Code A=1, B=2, ..., Z=26).
  • w: Jahrhundert aus dem der Hauptteil des Hauses datiert.

Station 2: Straße benannt nach Herrn X

Die nächste Station befindet sich in der Straße in Graz, die nach Herrn X benannt ist. Die Straße liegt ca. 2,5 km von Station 1 entfernt (Luftlinie) und ist leicht mit dem Fahrrad oder mit dem öffentlichen Verkehr (Straßenbahn) erreichbar. Man kann auch zu Fuß gehen (z.B. entlang der Mur).
Wer Graz nicht hinreichend gut kennt, ist mit einem Stadtplan gutberaten, um Station 2 zu finden. (Stadtpläne sind gratis im Touristenbüro an den Koordinaten N 47° 04.200', E 015° 26.382' erhätlich.)

Finde in der Straße eine Kirche und unterziehe die Umgebung der Kirche einer näheren Betrachtung, um die folgenden Aufgaben zu lösen.

Aufgabe 1: Suche nach einem runden polygonalen Stein, in den 3 Buchstaben und eine Jahreszahl eingraviert sind. (Rundherum finden sich Sitzgelegenheiten falls Du eine Rast machen möchtest.)
  • g: Die Ziffer, die in der Jahreszahl zweifach vorkommt.
  • h: Um 2 verminderte Anzahl der Ecken des Steins.
Aufgabe 2: Betrachte die Türen der Kirche und der angeschlossenen Gebäude.
  • i: Zahl der Glaselemente pro Tür. (Als Test: i ist durch 7 teilbar.)
Aufgabe 3: Finde ein Schild, das über die Vergabe eines bekannten Preises an die Architekten und Bauherren der Kirchengebäude informiert.
  • 198y: Das Jahr, in dem der Preis verliehen wurde.

Station 3: Treppe

Unweit von Station 2 befindet sich eine Treppe mit mehr als 300 Stufen. Die Treppe und ihr Name finden sich am Stadtplan von Graz (auch auf der Gratisversion des Touristenbüros). An Station 3 sind die folgenden Aufgaben zu lösen.

Aufgabe 4: Der Name der Treppe hat eine biblische Bedeutung und ist auch der Titel einer Komposition eines berühten österreichischen Komponisten. Dieser Komponist (dessen Name hier nicht gefragt ist!) hat mit den Traditionen der Jahrhunderte davor gebrochen und einen eigenen speziellen Musikstil geprägt.
  • j: Die Zahl, die in der Kompositionstheorie des oben angesprochenen Komponisten die zentrale Rolle spielt.
Aufgabe 5: Beginne die Treppe nach oben zu steigen. Die Treppe besteht aus Teiltreppen, die nicht alle gleichgeartet sind.
  • k: (Modifizierte Beschreibung vom Juli 2016, weil ein Schild entfernt wurde) Unterbreche Deinen Aufstieg sobald Du zum ersten Mal auf ein mit Pflasterstein gepflastertes kleines Plateau zwischen 2 Teiltreppen stößt (Du solltest nicht mehr als 35 Stufen bis hierher absolviert haben, ansonsten hast Du etwas versäumt.) Zähle nun die Anzahl der Stufen der nächstfolgenden Teiltreppe (inklusive der letzten Stufe die etwas weiter entfernt ist). Die Formeln für die Cachekoordinaten liefern eine Prüfmöglichkeit für k.
Aufgabe 6: Setze den Aufstieg fort. Einige Stufen sind numeriert. Halte Ausschau nach einer Stufe, die nicht nur mit einer Nummer versehen ist, sondern auch mit einer Jahreszahl.
  • 19m5: Das oben erwähnte Jahr.
Aufgabe 7: Letzte Berechnungen:
  • p=b-d
  • q=a+f
  • u=k-j-1
  • v=k/m
  • s=k/y-w+i+m-1
  • t=g-1.

Station 4: N 47° 0q.ugh', E 015° 2s.vmh'. (Achtung: altes Versteck von 2008! Beschreibung weiterlesen)

Diese Koordinaten führen Dich zum alten Versteck vom Oktober 2008. Im Mai 2011, im November 2012, im August 2013 und zuletzt im Juli 2016 musste das Versteck geändert werden. Durch Stürme und Eisregen hat sich die Gegend in den letzten Jahren sehr verändert und auch die Terrain-Wertung erhöht.
Um die neuen Koordinaten des Verstecks vom Juli 2016 zu bestimmen, ist der folgende Offset zu verwenden:
Für N: +u/1000'
Für E: -v/1000'

Da der Empfang in der Cachegegend sehr sprunghaft ist, ist es ratsam die Spoilerfotos mitzunehmen. Das gewählte Versteck ist nicht perfekt, aber das beste, das ich unter den engen Rahmenbedingungen finden konnte.

Am besten nähert man sich dem Cachebehälter (ein kleine Lock&Lock Dose wie folgt)
  • Gehe zu den Koordinaten N 47° 0q.hpy', E 015° 2s.tya'. Dort befindet sich eine Bank.
  • Folge dem Weg, der bei der Bank startet und nach Südosten führt. Er führt nahe zum Cache.
  • Wer die Gegend des Versteckes vor 2008 besuchen möchte, (bei N 47° 0q.hyg', E 015° 2s.tcg') was empfehlenswert ist (führt zu einem besuchenswerten Platz, der interessanter als die neu Versteckgegend ist), der verlässt den Weg am besten sobald einige Steinmauern zu sehen sind und steigt hoch und kehrt danach zum Weg zurück, um zum Cache zu gehen.
Bitte auf Spaziergänger achten, um das Versteck nicht zu verraten. Bitte den Cache sorgfältig wiederverstecken (der Cache ist bereits mehrfach von verschiedenen Orten verschwunden). In der vegetationsarmen Jahreszeit bitte besonders vorsichtig sein.


Vorschläge für Aktivitäten nach der Cachesuche:
  • Wer einen längeren Spaziergang machen möchte, kann der Treppe bis nach oben folgen und dann auf der anderen Seite des Hügels nach unten gehen. Es besteht auch die Möglichkeit eine schöne, kleine Kirche zu besuchen (siehe Stadtplan).
  • Nicht allzuweit vom Cache kannst Du je nach Vegetationsstand eine schöne Aussicht auf Graz geniessen.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Jhemryorervpu rvarf Onhzf va qre Anrur iba 3 dhreyvrtraqra Onrhzra. Orqrpxg zvg Fgrvara.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Spoiler: Hideout (close up) / Versteck (nahe dran)
Spoiler: Hideout (close up) / Versteck (nahe dran)
Spoiler: Hideout area / Versteckgegend
Spoiler: Hideout area / Versteckgegend
Spoiler: Hideout area / Versteckgegend
Spoiler: Hideout area / Versteckgegend

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Artistical Variations    gefunden 32x nicht gefunden 1x Hinweis 7x Wartung 2x

kann gesucht werden 03. Dezember 2016 cezanne hat den Geocache gewartet

[EN:] Alerted by the comment that the last finder (on gc.com) needed mobile internet at the header coordinates I visited the first stage today. What is needed to answer the questions there is still at its place. So everything is in order.

[DE:] Der Kommentar im Log des letztes Finders (auf gc.com) dass er mobiles Internet an den Startkoordinaten einsetzen musste, brachte mich dazu heute Station 1 zu besuchen. Es stellte sich dabei heraus dass alles was zur Beantwortung der Fragen erforderlich ist, vor Ort ist.

kann gesucht werden 31. Juli 2016 cezanne hat den Geocache gewartet

[EN:] Today I passed by Stage 2 and continued to the final area. I had to search for my own cache as the area has changed since my last visit and also the hideout has been changed. I was a bit disappointed that none of the recent visitors I contacted replied to my mail (note added: on August 1 one cacher replied) - sometimes I wonder for whom I am still investing my time and energy to maintain my caches.

The cache container was in proper condition, however the zip lock bag intended for the log book was in use for the container (and thus dirty and unusable for the interior). I removed a shard from the container (who puts such items into a cache container?) and added a new pencil (the old got lost).

As the area around the old hideout has changed due to storms and ice rain, I decided to move the final a bit. I chose the best hideout I could find that meets the tight constraints I am faced with. Some areas with nice hideouts are off-limit. To those who like to visit special locations, I recommend to visit the area where the cache has been hidden in the early years. (Coordinates are provided in the cache description).

I added new spoiler photos - I strongly recommend you to bring them along.

As the sign and the tree stump that were used to identify the correct sub-staircase needed for obtaining variable k are not there any longer, I reformulated the task for variable k.

Please handle the cache with care and rehide it properly. I'm not motivated to move the final once more.


Please use the new description. The following changes have been made:

(a) New formulation for variable k.
(b) Changed offset for the final. New hideout. New spoiler pictures.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

[DE:] Heute bin ich am Weg bei Station 2 vorbeigekommen und bin dann weiter zum Cacheversteck gegangen. Ich musste meinen eigenen Cache suchen: die Gegend hat sich wieder verändert und das Versteck war auch nicht jenes von meinem letzten Besuch. Ich war etwas enttaeuscht, dass mir keiner der letzten Besucher, die ich per Mail kontaktiert hatte, geantwortet haben (Kommentar: Am 1. August hat ein Cacher reagiert). Manchmal frage ich mich, für wen ich eigentlich noch meine Zeit und Energie, die die Cachewartung erfordert, investiere.

Der Cachebehälter war in gutem Zustand. Das Zip Lock Sackerl, das für das Logbuch gedacht war, war allerdings aussen um die Dose gehüllt und damit schmutzig und unbrauchbar für den Einsatz im Inneren der Dose. Ich habe eine Scherbe entfernt (wer legt so etwas in eine Cachedose?) und habe einen neuen Bleistift dazugefuegt (der alte war nicht mehr vor Ort).

Da sich das Gebiet um das alte Versteck unvorteilhaft veraendert hat, habe ich beschlossen das Versteck etwas zu verlegen. Ich habe das beste Versteck gewählt, das ich unter den engen Rahmenbedingungen, die es zu erfuellen gilt, finden konnte. Einige Gebiete mit netten Versteckmoeglichkeiten kommen nicht in Frage. Jenen, die gerne spezielle Plaetze besuchen, empfehle ich die Gegend aufzusuchen, in der der Cache in den Anfangsjahren versteckt war (Koordinaten siehe Cachebeschreibung). Ich habe neue Spoilerphotos hochgeladen - ich rate dazu sie mitzunehmen, da der Empfang vor Ort oft sprunghaft ist.

Da sowohl das Schild als auch der Baumstumpf, die zur Identifizierung der richtigen Teiltreppe fuer die Bestimmung der Variablen k herangezogen wurden, nicht mehr vor Ort sind, habe ich die Aufgabe betreff k umformuliert.

Bitte den Cache mit Achtsamkeit behandeln und gut wieder verstecken. Ich bin nicht motiviert nochmals nach einem neuen Versteck zu suchen.

Bitte die neue Cachebeschreibung verwenden. Folge Aenderungen wurden durchgefuehrt.

(a) Neue Formulierung fuer Variable k.
(b) Veraenderter Offset fuer das Final. Neues Versteck. Neue Spoilerfotos.

gefunden 11. April 2014 AnnaMoritz hat den Geocache gefunden

Die Variablen von Stage 1 hatte ich vor längerem bestimmt, heute schlug Cezanne einen längeren Nachmittagsspaziergang vor, was mir sehr recht war. Los ging es dann von Stage 2, am Weg galt es nur noch einen umgefallenen Baum zu umschiffen und im Zielgebiet konnte ich dann das Spoilerbild zuerst überhaupt nicht in der Natur wiedererkennen, erst im Nachhinein nach dem Fund und auch nur im Vergleich zum Bild, das ich selbst dann gemacht habe. Perspective is the key. :)

Danke für den Multi

Hinweis 18. August 2013 cezanne hat eine Bemerkung geschrieben

[EN:] Many thanks to karl3 for moving the cache to a suitable and safer hideout nearby and for providing me with detailled spoiler pictures. Until I'm able to provide new coordinates (future finders are encouraged to send me their measurements), please work with the coordinates for the hideout from November 2012 and walk about 6-7m in the rough direction NNE. The spoiler pictures (in particular the one showing the old and the new hideout) should guide your search. Do not try to find the cache without the spoiler pictures as I cannot provide precise coordinates.

Take into account that right now the target area is harder to reach due to lots of fallen trees. I increased the T-rating to 3* (as a conservative choice as I have not been in the area myself after the storm), but be prepared that there might be obstacles on your way.

I'd appreciate if future finders could report about the situation in the target area so that I stay up to date about whether and when the fallen trees and branches get removed.


[DE:] Vielen Dank an karl3 fuer die Suche nach einem neuen und sicheren Versteck in der Naehe des alten sowie fuer die Zusendung von detaillierten Spoilerbildern. Bis ich in der Lage bin neue Koordinaten zur Verfuegung zu stellen (zukuenftige Finder werden ermutigt mir ihre Messungen zukommen zu lassen), bitte ich mit den Koordinates des Verstecks vom November 2012 zu arbeiten und ungefaehr 6-7m in Richtung NNE zu gehen. Die Spoilerbilder (besonders jenes, das das alte und das neue Versteck zeigt) sollten bei der Suche hilfreich sein. Bitte nicht versuchen den Cache ohne Spoilerbilder zu finden - da es keine genauen Koordinaten gibt, waere dies alles andere als sinnvoll, auch dann nicht, wenn jemand normal keine Spoilerbilder verwendet.

Bitte beruecksichtigen, dass das Zielgebiet derzeit durch die Sturmschaeden schwerer zu erreichen ist. Ich habe das T-Rating einstweilen temporaer auf 3* erhoeht (konservative Festlegung, da ich mir noch selbst kein Bild machen konnte). Bitte jedoch mit Hindernissen am Weg zum Versteck rechnen.

Ich wuerde mich freuen, wenn zukuenftige Finder ueber die Situation im Zielgebiet berichten so dass ich am Stand bleibe, ob und wann die umgefallenen Baeume und abgebrochenen Aeste entfernt werden.

gefunden 28. Dezember 2012 ollner hat den Geocache gefunden

Habe heute das Cache zusammen mit meiner Familie gefunden.

Die ersten 3 Stationen waren gut und schnell auffindbar. Beim letzten

hat es etwas länger gedauert, weil es recht knifflig versteckt war.

Haben einige Zeit um das alte Versteck herum gesucht.

 

PS: Die Aufgabe mit dem Komponisten haben wir nicht verstanden,

woher man die Information nehmen sollte. Haben das bei Google mit

dem Handy gesucht. Also nehmt ein Internetfähiges Handy mit.

 

Hat trotzdem sehr viel Spaß gemacht und war ein schöner Spaziergang.

TFTC