Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
A Tribute to Quino (Quino I)

 Ein Multi-Cache (Teil I einer Serie), der Vorarbeit erfordert und zu einer Wanderung in Graz-Umgebung einlädt

von cezanne     Österreich > Südösterreich > Graz

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 05.250' E 015° 25.750' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 10 km
 Versteckt am: 09. März 2003
 Gelistet seit: 24. August 2005
 Letzte Änderung: 18. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC007A
Auch gelistet auf: geocaching.com 

5 gefunden
0 nicht gefunden
4 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
28 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

Deutsche Beschreibung:

Nach Carstens Multi Cache Old Stones, der mir sehr gut gefallen hat, ist dies der zweite Multi Cache im Nahgebiet von Graz.

Dieser Cache besitzt füf Stationen. Bei Station 3 ist eine Filmdose und am Ende eine Plastikdose zu suchen. Die anderen Stationen führen durch die Suche.
Beachte, daß die Startkoordinaten fiktiv

Erforderlich für die Cachesuche:
  • Zeit (ein freier Halbtag wäre gut). Erwarte einen Weg von ca. 10 Kilometer und einen Anstieg von ca. 350 Höhenmetern in Summe. Das Terrain ist als 2.5* bewertet wegen des Terrains in der Nähe des Verstecks.
  • Vorbereitungsarbeit zu Hause, um die Startkoordinaten zu bestimmen. (Fragen zu Station 0.)
  • Papier und ein Stift zum Schreiben für Notizen. Wer nicht gerne im Kopf rechnet, sollte eventuell einen Taschenrechner (ein einfacher reicht) mitbringen.
  • Nicht zu schlechtes Wetter ist vorteilhaft. Ansonsten versäumt man eine sehr schöne Aussicht. Ferner kann der GPS-Empfang kritisch werden, wenn das Wetter schlecht ist. Wer sichergehen will, sollte die Spoilerfotos mitnehmen.


Station 0: An einem Platz freier Wahl

Um die Startkoordinaten zu bestimmen, gilt es die folgenden Fragen zu beantworten:

Frage 1:
Ermittle den Namen einer Pferdesportdisziplin, die leider nur einmal Teil des Programm der olympischen Sommerspiele war (unter einem anderen Namen und mit anderen Regeln). Unter den Pferdesportarten ist die gesuchte vermutlich die untypischste, z.B. wird weder Sattel noch Steigbügel verwendet. Es gibt Bewerbe für Frauen, Männer, Mannschaften und Paare.
Sei L1 der Anfangsbuchstabe des Namens der gesuchten Sportart (es handelt sich um denselben Buchstaben in Sprachen wie Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und anderen).
  • P: Interpretiere den Buchstaben L1 als römische Zahl. Sei P die arabische Zahl, die dieser römischen Zahl entspricht.


Frage 2:
Im obengenannten Sport, spielt neben dem Pferd und den Athleten eine andere Person eine bedeutende Rolle. Wie wird diese Person genannt? Nehme den ersten Buchstaben der Bezeichnung (wieder spielt die Sprache keine entscheidende Rolle).
  • Q: Interpretiere den Buchstaben wieder als römische Zahl und bezeichne mit Q die Zahl, die sich durch Division der entsprechenden arabischen Zahl durch 2 ergibt.


Frage 3:
In welchem Land fanden 2002 die Weltmeisterschaften in der gesuchten Sportart statt?
  • R: Die Buchstabenzahl der Hauptstadt des gesuchten Landes.
  • S: S = R + 1.


Frage 4:
Wie lautet der Name der Weltmeisterin 2002 im Einzelbewerb der Frauen in der gesuchten Sportart?
  • T: Die um eins reduzierte Buchstabenzahl ihres Vornamens (Der Nachname führte übrigens zum selben Resultat.)




Station 1: N 47° 0S.83R', E 015° Q.TSR'.

Du kannst Station 1 mit dem Fahhrad, dem Bus oder dem Auto erreichen (Parkmöglichkeiten sind nicht ideal, aber gegeben). Die einzelnen Stationen können zu Fuß, mit dem Mountainbike (dazu ist eine recht gute körperliche Verfassung nötig), oder mit einem Pferd erreichbar (für gute Reiter).

In der Nähe der angegeben Koordinaten befindet sich ein Haus, das früher einmal ein Gasthaus beherbergte. Ein Schild gibt Auskunft über die Nummer und Adresse des Hauses.
  • A: Die erste Ziffer der Hausnummer.

Die Adresse (Gemeinde) besteht aus zwei Wörtern. Im zweiten Wort treten zwei Buchstaben zweimal auf. Seien diese mit L2 und L3 bezeichnet, wobei L2 der Buchstabe ist, der vor L3 im Wort vorkommt.
  • B: Die Zahl, die aus L2 via des Codes z=1, y=2, ..., a=26 bestimmt wird.
  • C: Die Zahl, die sich in analoger Art aus L3 ergibt.

  • D: D = C-B+A-1
Die letzte Aufgabe an dieser Station verlangt von Dir nach einem Hinweisschild für Wanderer Ausschau zu halten (es befindet sich unweit des ehemaligen Gasthauses). Das Schild nennt zwei Wegnummern.
  • W: Die Wegnummer, die aus 2 Ziffern besteht.
  • E: Die Summe der Ziffern von W.
  • F: Die erste Ziffer von W.


Sei nicht besorgt, wenn der GPS-Empfang auf dem Weg zu Station 2 mitunter schlecht ist. Dort wo es darauf ankommt, ist er viel besser.



Station 2a: N 47° 0E.54A', E 015° 2B.FFA'.

Du solltest Dich nun bei einem großen Gebäude befinden. Genieße ersteinmal die Aussicht. (Sie ist nicht so toll wie bei den Weizer Caches von gebu, aber dafür auch von Leuten wie mir leicht erreichbar.

  • G: Die Anzahl der bunten Glasfenster an der Südseite der Fassade (vermutlich bist Du so gekommen, daß Du diese Seite zuerst erreicht hast). (Als Test: G ist ein Teiler von A+B+E.)
  • K: Setze K=G+F.

Station 2b: N 47° 0E.GED, E 015° 2B.F0D

Diese Station ist nicht weit von Station 2a.
Suche nach einem grünen Hinweisschild, das sich an sportliche Leute richtet und ihnen die Distanz zu 3 Orten mitteilt.
  • H: Die Ziffer vor dem Komma der Distanz zum Gasthaus Kreuzwirt.
  • I: Die Ziffer vor dem Komma der Distanz nach St. Radegund.





Station 3: N 47° 0C.IDF', E 015° 2B.IBH'.

An dieser Station gilt es eine weisse Filmdose zu finden. Sie ist an einem Baumstumpf versteckt und mit Laub bedeckt (sorgfältig suchen und evtl. das Spoilerbild zu Hilfe nehmen). An Wochenende mit schönem Wetter kann die Gegend bevökert sein. Der Baumstumpf ist nicht im direkten Sichtfeld, Vorsicht ist aber dennoch am Platz beim Suchen und Wiederverstecken.

Die Filmdose enthält eine Zauberformel, die später benötigt wird. Bitte die Zettel (deutsche und englische Version) nach Verwendung wieder in die Filmdose geben.



Station 4: N 47° 0C.GCC', E 015° 2G.CFK'.

Du befindest Dich in der Nähe eines Gebäudes.
Auf der vorderen Tür befinden sich eingeschnitzte Zeichen. Sei L4 der Buchstabe der zweimal auf der rechten Seite vorkommt.
  • M1: Die Zahl, die aus L4 via des Codes z=1, y=2, ....., a=26 resultiert.
  • Y1: Die Jahreszahl auf dem Gebäude (besteht aus 4 Ziffern - zwei auf jeder Seite).

Werfe nun einen genaueren Blick auf das kleinere Gebäude auf der anderen Seite des Weges.
  • Y2: Die Jahreszahl, die sich hier findet.
  • Y: Let Y=Y1+Y2.
  • X: Die Ziffernsumme von Y.

Einige letzte Berechnungen:
  • M = M1*D.
  • U = X-K
  • V = M-P*X+A


In alten Mythen heißt es, daß sich mitunter böse Hexen, Zauberer und Zwerge im Waldgebiet aufhalten, daß Du auf dem Weg zum Cache zu durchqueren hast. Um Dich vor ihnen zu wappnen (sie würden gerne den Cache vor Dir finden), sind die Koordinaten von Station 5 in verschlüsselter Form gegeben. Um die echten Koordinaten zu bestimmen, mußt Du die Zauberformal jeweils auf die letzten vier Ziffern der Minutenangaben anwenden (d.h. auf alle Ziffern, die durch Variable angegeben sind).

Die Koordinaten von Station 5 in verschlüsselter Form lauten

N 47° 0U.VAF', E 015° 2K.IFE' (vergiss nicht die Ziffern, die nicht explizit gegeben sind zu entschlüsseln!)

Es mag sicherer sein die Koordinaten von Station 5 direkt in das GPS einzugeben und die Koordinaten nicht auf Papier zu notieren - die bösen Wesen sind noch nicht mit GPS-Geräten vertraut. Die Verwendung von Handys für Notizen geschieht auf eigenes Risiko. Nach Gerüchten sind die bösen Wesen mit solchen Telefonen bereits vertraut.

Hinweis: Es ist anratenswert Station 5 nicht direkt anzustreben, sondern zuerst zurück auf dem Weg zu gehen, den Du auf dem Weg zu Station 4 gekommen bist. Wenn Du auf eine Kreuzung triffst, wo ein markierter Weg bergab geht, wähle diesen Weg. (An der Kreuzung befinden sich Wegschilder.)



Station 5: VERSCHLüSSELT!!! N 47° 0U.VAF', E 015° K.IFE'

Der Cachebehälter ist gut versteckt in einer natürlichen Ansammlung von Steinen, die sich in der Nähe von größeren Felsen befinden. Der Versteckort ist nicht sehr weit von den nächsten Wegen entfernt.

Der Cachebehälter ist eine runde Tupperware-artige Plastikdose.








Kommentar zum Hintergrund des Caches
Dieser Cache ist als kleiner Beitrag gedacht die Sportart, um die es in den Fragen an Station 0 geht, bekannter zu machen. Die Leistungen der Topathleten sind bewunderswert, aber es ist noch bedeutender, daß dieser Sport auch auf deutlich niedrigerem Niveau praktiziert werden kann. Er hat typischerweise einen positiven Effekt auf die Persönlichkeit derer, die ihn ausüben. Der untypische Name des Caches hat seine Quelle in Quino, einem wundervollen Pferd, an das fast jeder sein Herz nach einigen Stunden der Bekanntschaft verlieren wird. Ein Foto ist angefügt.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Station 3, Hinweis 1:] Va qre Anrur qrf Onhzfghzcsf orsvaqrg fvpu xyrvare Onhz zvg trxheigrz Fgnzz.
[Station 3, Hinweis 2:] Ibe qrz Irefgrpx fgruraq, fpunhfg Qh nhs rvar Yvpughat.

[Station 5, Hinweis 1:] Ybfr Fgrvar. Znexvreg zvg rvavtra Nfgfghrpxra.
[Station 5, Hinweis 2:] Va qre Anrur rvarf ragjhemrygra Onhzrf. Rva mjrvgre ragjhemrygre Onhz vfg unatnhsjnregf mh frura.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Quino
Quino
Spoiler: Close-up of hideout of micro (Stage 3) / Nahaufnahme Versteck des Micros (Station 3)
Spoiler: Close-up of hideout of micro (Stage 3) / Nahaufnahme Versteck des Micros (Station 3)
Spoiler: General area of Stage 3/ Zielgebiet von Station 3
Spoiler: General area of Stage 3/ Zielgebiet von Station 3
Spoiler: New hideout (general area) / Neues Versteck (Umfeld)
Spoiler: New hideout (general area) / Neues Versteck (Umfeld)
Spoiler: New hideout of the final cache (close-up) / Neues Versteck des Endcaches (Nahaufnahme)
Spoiler: New hideout of the final cache (close-up) / Neues Versteck des Endcaches (Nahaufnahme)

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für A Tribute to Quino (Quino I)    gefunden 5x nicht gefunden 0x Hinweis 4x

Hinweis 27. Dezember 2008 cezanne hat eine Bemerkung geschrieben

About one year ago I wrote that this cache drives my crazy and this is even more true now.

In Spring I fixed another problem with Stage 1 (the old hiking signs have been removed and exchanged by new ones with a different contents). A few weeks ago I finally managed to visit Stages 2 and 3 and to come up with a
change for Stage 2b and a reasonable fix for Stage 3. I did not want to reactivate the cache again, however, before having visited the final stage of the cache.

Today I managed to visit Stage 5 and already on my way to this stage I got quite shocked about the "chainsaw massacre" that takes place at various locations in the area at the moment. I even had to take a detour to reach the cache area.

At first I was relieved since it appeared to me that the cache area has not been effected. So I started to search for my own cache. Somehow I was not able to find the right location. At first I thought that the snow makes things look differently. After a while I got quite frustrated. At this time I already have made my decision to archive this cache as I cannot think of a suitable alternative hideout area that will be spared from further forestry works.

Nevertheless I continued my search as I wanted to refrain from leaving geolitter. I then switched over to looking also near tree stumps even if they did not look to be fresh ones and after a while I really succeeded and found the cache container. The hideout area looked very different than at the occasion of my last visit, but the cache container was surprisingly still in good condition. I took the container with me. Maybe I will reuse it for a new cache that I have mind and that I intend to hide next spring (if noone else hides a cache in the area I have in mind before me).

It was not an easy decision to archive this cache as this cache and the area where it is hidden are linked with many emotions. As I do not see any chance to turn the cache again into a cache that is acceptable for myself, I had to give up, however.

My special excuses go to those cachers that have already solved the homework part and never managed to visit the cache. I have put quite some effort in maintaining this cache (Stage 4 is the only one that never caused any troubles), but finally it is time to give up and say good-bye to this cache. Quino, to whom this cache has been devoted to, has left the place already quite a while ago. Moreover, by now there exist several traditional caches quite close to stages of this cache. So maybe it was just time for this cache to be archived.


gefunden 30. März 2008 Rhodo Dendron hat den Geocache gefunden

Den Wegweiser bei Station 1 konnte ich leider nicht finden, aber Cezanne hat mir die Info freundlicherweise zukommen lassen. (Wir meinen: Der ist wohl einer umfangreichen Wanderwegneubeschilderung zum Opfer gefallen.) Alle anderen Stationen liessen sich dann aber problemlos lösen (bis auf Station 3 natürlich - die Zauberformel hab ich ebenfalls von Cezanne bezogen). Eine kleine Herausforderung war vielleicht das Schild bei S2b, das schon so dermaßen verwachsen ist, daß man es regelrecht suchen muß. Also, falls hier ein Beschilderungsverantwortlicher mitliest - wir Cacher kommen damit schon zurecht, aber das Schild ist wohl aus einem bestimmten Grund aufgestellt worden, oder? Absolut keine Probleme gab's mit dem Cache und seinem Versteck: Alles absolut intakt und wohlauf. Die Umgebung hat zwar durch Sturm Paula und "Heavy Woodworking" tatsächlich nicht gerade an Charme gewonnen, aber dafür hat's jetzt ein kleines "Tischchen" direkt neben dem Versteck, was ich persönlich als sehr praktisch empfunden habe.

TFTC NT

gefunden 02. Dezember 2006 Waldschratbrigade TLU hat den Geocache gefunden

Nachdem uns die Cacheownerin die Zauberformel geflüstert hat, sind wir los, um den Schatz zu heben.
Schöner Spaziergang, beim Final haben wir Lamas gesehen!

Hinweis 19. November 2006 cezanne hat eine Bemerkung geschrieben

[EN:] Apparently I am since quite some time almost the only one who visit this cache. Today I visited the area again. While the final cache is fine, the micro at Stage 3 is missing (again strangely the plastic bag was still there). I probably will replace it by a virtual stage as the cache is visited so irregularly lately.

[DE:] Endcache ok - die Filmdose bei Station 3 fehlt.
Da der Cache mittlerweile so selten besucht wird, werde ich die Station wohl in eine virtuelle Station umwandeln.

Hinweis 05. Dezember 2005 cezanne hat eine Bemerkung geschrieben

[DE:] Ich habe die fiktiven Start-Koordinaten ein wenig verschoben, um DeeJay58s Park Cache #5 nicht im Weg zu sein.

[EN:] I have move the fictive starting coordinates of this cache somewhat in order to avoid collisions with Deejay58 park cache #5.