Wegpunkt-Suche: 

Die Cachebeschreibung ist veraltet.

 
Taubertal-Trilogie 2

 Fast ein Drive-in-Multi, aber oft nicht muggelfrei; Laufzeit (auch mit Kinderwagen) etwa 10 Min., Suchzeit: 20 Min.(?)

von Der_Isenberger     Deutschland > Baden-Württemberg > Main-Tauber-Kreis

Diese Cachebeschreibung ist wahrscheinlich veraltet. Weitere Erläuterungen finden sich in den -Logeinträgen.

N 49° 42.777' E 009° 32.829' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 0.6 km
 Versteckt am: 30. August 2005
 Gelistet seit: 30. August 2005
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC00B9
Auch gelistet auf: geocaching.com 

24 gefunden
1 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
246 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Schauplatz unserer Suche ist das Zisterzienserkloster Bronnbach, das unlängst sein 850-jähriges Bestehen feierte. 1803 wurde es, wie alle deutschen Klöster, aufgehoben und von Napoleon dem Fürstenhaus Löwenstein-Wertheim-Rosenberg als Entschädigung für dessen von Frankreich beanspruchte linksrheinische Besitzungen übereignet. 1986 verkaufte Fürst Karl, der mit seiner Familie bis dahin hier gelebt hatte, das Kloster an den Main-Tauber-Kreis und zog in sein Schloss in Kleinheubach bei Miltenberg.

Heute beherbergt das Kloster das Staatsarchiv Wertheim, das Stadtarchiv Wertheim und das Archiv des Landkreises, die Außenstelle Kulturgüterschutz des Würzburger Fraunhofer-Instituts für Silicatforschung, eine Dependance für ländliches Kulturgut des Grafschaftsmuseums Wertheim sowie eine kleine Schnapsbrennerei und – last not least – seit einigen Jahren auch wieder Mönche, die Missionare der Heiligen Familie. Im Zuge der andauernden Sanierungsarbeiten ist die Orangerie mit dem größten Freiluft-Fresko nördlich der Alpen in eine Mensa umgebaut worden, deren Küche und Wirtschaftsräume in den Hang hineingebaut worden sind. Vor der Orangerie ist inzwischen wieder mit Hilfe einer sachkundigen Nonne ein Kräutergarten angelegt worden. Das ehemalige Bursariat auf der anderen Straßenseite bietet seit 2006 Seminaristen und Gästen, unter anderem für Veranstaltungen der Universitäten Mannheim und Karlsruhe, zeitgemäße Unterkunft. Die 800-jährige Klosterkirche, der gotische Kreuzgang und die barocken Säle sind Schauplatz zahlreicher kultureller und gesellschaftlicher Veranstaltungen.

Startpunkt ist der Platz vor der Klosterkirche, wo man auch parken kann. Wenn man sich hier umschaut, kann man eine moderne Infotafel zur Geschichte des Klosters entdecken. Die zweite und die dritte Jahreszahl in der linken Spalte der Tabelle seien AABC und ADDD.

Der nächste Wegpunkt liegt nun bei N 49 42.(C)(A+D)(D+D) / E 9 32.(C+A)(B-D)(C+D). Das zweite Wort auf dem Messingschild braucht man für die nächste Station – und als Kennwort zum Loggen bei opencache.de! Die ersten acht Buchstaben werden von 1 bis 8 durchnummeriert.

Der nächste Wegpunkt errechnet sich mit den zuletzt gewonnenen Werten so: N 49 42.(A)(T)(N) / E 9 32.(S)(S+T)(T). Man begibt sich dorthin, bewundert die prächtige Barockfassade und liest den Namen des Gebäudes. Die ersten acht Buchstaben dieses Namens werden wieder von 1 bis 8 durchnummeriert und dienen zur Ermittlung der Final-Koordinaten.

Das Final liegt bei N 49 42.(P+O)(H)(A) / E 9 32.(A+J)(P-P)(A+J). Das Satellitensignal ist hier allerdings nicht optimal. Das Hauptproblem beim Heben dürften jedoch die Muggels sein, Geduld ist wohl angesagt.

Wer Zeit und Lust hat, kann noch an einer Führung durch das Kloster und die Klosterkirche teilnehmen oder das Museum (im Winterhalbjahr geschlossen) auf der anderen Straßenseite besuchen. Auch die Gaststätte „Klosterhof“ ist nicht weit. Links:
http://www.kloster-bronnbach.de/
http://www.zum.de/Faecher/G/BW/Landeskunde/rhein/kloester/zisterz/bronnb/
http://de.wikipedia.org/wiki/Kloster_Bronnbach


Erstausstattung Cache: Logbuch, Bleistift, Beipackzettel, ADAC-Gimmick Entfernungsmesser, Lupe, Inbusschlüssel, Karabinerhaken aus Kunststoff

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Va qre Fgügmznhre hagre qrz Jrt

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Kloster Bronnbach
Kloster Bronnbach

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Taubertal-Trilogie 2    gefunden 24x nicht gefunden 1x Hinweis 2x

Hinweis Die Cachebeschreibung ist veraltet. 08. April 2016 following hat eine Bemerkung geschrieben

Alternativer Rechenweg an Station 1 / für Station 2:

Seit (A) ist das Kloster Bronnbach in Besitz des Main-Tauber-Kreises. (B)= Ausbau der Taubertalstraße.

Station 2 bei N 49 42.(A-1252) / E 9 32.(B-1003).

gefunden 07. August 2015, 14:00 ge0rg hat den Geocache gefunden

Trotz Baustelle, Dose gefunden.

Messingschild ohne auf den Vorarbeiter zu warten durch den Zaun besucht, da ich kein Fernglas dabei hatte.

ge0rg

gefunden 19. Oktober 2014 gnorzel hat den Geocache gefunden

Bei herrlichem Wetter einen Ausflug durch das "liebliche Taubertal" gemacht und dabei diesen Kleinen endeckt.
Danke für Hege und Pflege der Dose sagen Herr und Frau Gnorzel

gefunden 14. Juni 2014 ka_be hat den Geocache gefunden

Hier bin ich vor kurzem wiedermal vorbeigefahren.

Heute hatte ich kurz Zeit mir das Kloster wieder einmal anzuschauen - das letzte mal war ich wohl vor 25 Jahren hier ;-)

Danke fürs Legen der Dose und das gestalten des kleinen Rundgangs!

gefunden 25. Mai 2012 GhostriderSiH hat den Geocache gefunden

Schöne kleine Runde. Ich war schon öfter hier. Jetzt endlich auch mal die Runde gedreht.
Einfach eine schöne Location und um die frühe Uhrzeit auch keine Muggelprobleme.
Der Final wurde von einem hübschen großen schwarzen Käfer bewacht - aber nicht verteidigt...

In: rotes Autochen
Out: ---

TFTC, GhostriderSiH
#95, 8:50 Uhr