Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Matrix IX - Beetlejuice

 (D3*/T1,5* 3Std./4km 6'er-Multi)

von flowcatcher     Deutschland > Baden-Württemberg > Rhein-Neckar-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 22.844' E 008° 49.802' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 12. März 2004
 Gelistet seit: 31. August 2005
 Letzte Änderung: 23. Januar 2006
 Listing: http://opencaching.de/OC00DA

10 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
25 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

(Im Ort bei Gaststätte abbiegen !)
Alle Stationen UNVERGRABEN
und nicht weiter als 20m vom Weg entfernt.

Es begab sich vor hunderten von Jahren, daß die Pest im Lande wütete und
Mann und Maus und Weib und Kind dahinraffte.
Auch ein kleiner Weiler namens Reitenberg bliebt nicht verschont davon.
Als die Zahle derer, die sich allabendlich ums wärmende Feuer versammelten,
immer weniger wurde, beschloß man, daß man das Geheimnis des Ältestenrates
für die Nachwelt erhalten wollte und suchte nach einer Möglichkeit,
um es verborgen vor neugierigen Blicken und unbeschadet durch die Zeit zu bringen.
Man begann seinen Weg dort, wo nunmehr ein Stein des untergegangenen Dorfes
gedenkt, stärkte sich vor der Wanderung noch einmal in der Stube mit einem Trank.

(1. Beim Parkplatz findet man den Gedenkstein und eine Stube mit 4 Jahreszahlen.
Ziehe von den obigen Dezimalstellen der Nordkoordinate das Produkt
aus der Anzahl der 4-stelligen Zahlen und der Quersumme aller Zahlen ab.
Von der Ostkoordinate subtrahiere die letzen beiden Stellen,
welche bei 2 Jahreszahlen gleich sind.)

Man begab sich auf die 1/2 Wegstunde weite Wanderung zu dem Ort,
wo man das Geheimnis sicher währte.
Auf dem Weg dorthin hinterließen sie einige Markierungen,
welche ihren Urenkeln das Wiederfinden des Schatzes erleichtern sollten.

(2. Findet dort in "E", flankiert von zwei "I" sowie deren 2 "Teiler".
Subtrahiere den kleineren Teiler von dem größeren
und gehe mit dem Ergebnis namens A, A x 232 m in Richtung A x 76°.)

An einer Kreuzung kam es zu einem Streit, da niemand wußte,
welche Richtung sie einschlagen sollten.

(3. Zähle vom Mittelpunkt ausgehend im Radius von A x 5 m alle Dreiecke (B).)

Bis man sich darauf einigte, einen Stein hochzuwerfen und dorthin zu gehen,
wo er auf den Boden aufschlägt. So gesagt, getan..

(4. Nach 180 weiteren Metern in Richtung 310° sollte man etwas Steinernes sehen,
eine Pfeilspitze an dessen stumpfen Ende weist die Richtung zum ersten Micro.)

Sie setzten ihren Weg fort und überlegten sich,
daß man das Geheimnis noch weiter aufteilen sollte,
und nur ein würdiger Mensch mit wachem Auge und Verstand
die Teile finden und wieder zusammenfügen könne.
Sie schnitten also aus ihrem Vermächtnis ein weiteres Stück aus,
und erfanden ein Versteck und zugleich den Bajonettverschluß :-)

(5. Geht zurück auf den Weg, auf den folgenden 200 Metern nordwestwärts
sollte man die Augen nach einem markanten Punkt für den
zweiten versteckten Micro direkt am Wegesrand offen halten.)

Sie hinterließen auf einer Tafel eine ihrer weisen Erkenntnisse,
worauf sie gen Norden weiterzogen.
Die Kräfte ließen schon merklich nach, und so beschlossen sie,
an der Stelle, wo man 2 gleicher Art findet, zu rasten und
ihren Durst zu stillen, da das Fieber weiter um sich griff.
Da endeckten sie, daß schon ihre Vorfahren östlich von hier vor langer Zeit
gelebt hatten und befanden, daß dieser historische Boden der
beste Platz für ihr Vermächtnis sein müsse.

(6. Man begebe sich zur Siedlung, die Informationen aus den 3 Micros
sind logisch korrekt in den Text einzufügen.)

Also schritten sie zum Raum, der sich xxxx nannte,
und legten an dessen Südmauer einen weiteren Teil des Geheimnisses ab.
Auf der Suche nach dem letzten und sichersten Versteck
stellten sie sich auf die xxxx vom Gesamten und sahen den xxxx
in deren Flucht. Sie gingen dorthin, stellten sich mit dem Rücken
und Blick nach Süden daran, und schauten über ihre xxxx.
In B x 6 + 2 m fanden sie eine Stelle,
die ihr Geheimnis wahren konnte.

Nun konnten sie in Frieden ihrem Schicksal harren.

Ruft am Final 3 x Beetlejuice,
vielleicht findet Ihr ja dadurch das verschollene Heiligtum ??

Happy hunting !!!

(Notiert Euch die Entfernung (B x 6 + 2 m) gut,
ihr werdet es für MATRIX - Final Fantasy brauchen.)

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

1.Zvpeb: Ovreonhpuonhz
2.Zvpeb: onhpuubpu
3.Zvpeb: rf tvog 2 Gnsrya, nhs rvare xnaa zna qra Enhz svaqra

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Neckartal I - Kleiner Odenwald (Info), Naturpark Neckartal-Odenwald (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Matrix IX - Beetlejuice    gefunden 10x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 10. Mai 2013 Team Anatom hat den Geocache gefunden

War das eine schwere Geburt ( im nachhinein natürlich nicht ).

Bei diesem habe ich mich recht schwer getan. Nach etlichen Anläufen gestern den ersten Micro gefunden.
Jetzt war natürlich kein zurückgehen mehr möglich. Heute nochmals mit einem Tip von geoHerri und einem Gasthund losgezogen.
Zum Glück habe ich von zu Hause aus nur 590m Luftlinie bis zu den Startkoordinaten.

Ich hatte schon überlegt, ob ich ihn nicht auf die Ignore-Liste setze.

Aber das verbietet der Stolz. So nah von zu hause weg und ich finde ihn nicht, das konnte einfach nicht sein.

Beim Lesen des Listings hatte ich leichte Verständnis- und Interpretationsprobleme.

Nun ist es aber geschafft und ich konnte diesen in einen Smilie verwandeln.

Die Runde ist sehr gut gemacht.


IN: Filmdose mit Logbuch, FP

Die Filmdose bitte drin lassen, da das Logbuch fast voll ist.


DFDC.
Gruß Team Anatom

Cache # 648

gefunden 18. September 2010 Die Mäusefamilie hat den Geocache gefunden

Also wir können die teils negativen Logs hier nicht verstehen. Dieser Käsch hat alles, was unseren "Sport" richtig schön macht: Eine gute Story, sehenswerte Locations, einsame Wanderwege, viel Natur und nicht ganz so leichte Rätsel. Ok, vielleicht lag es auch daran, dass wir dank der erst vor kurzem durchgeführten Wartung alle Mikros und alle Stationen finden konnten. Die häufig übersehenen "E" und "I" und Teiler waren mit offenen Augen kein Problem und auch der 2. Micro wurde nach einer Ehrenrunde gefunden. Allerdings war er aus seinem Versteck herausgefallen und lag am Boden rum. Wir haben ihn wieder in das offensichtlich Versteck getan. Bei der Siedlung der Vorfahren mußten wir feststellen, dass eine Flucht nach zwei Seiten zeigt und haben uns prompt erst mal für die falsche entschieden. Nach kurzer Verwirrung war dann aber alles klar und das verschollene Heiligtum schnell gefunden. Wir hatten viel Spass bei diesem Matrix-Käsch und haben wieder gelernt, dass man Beschreibungen manchmal sehr genau lesen und auch mal einen Blick in die Logs werfen sollte. [;)] Vielen Dank sagen Tonja & Björn OUT: GC "Save Our Playing Field "

gefunden 23. November 2008 Georodi hat den Geocache gefunden

Wenigstens waren die R&#xF6;mer nicht so doof alles auf einen Berg hochzuschleppen ;-).<br/>Aber mal zum Anfang, also die Formel an Stage 1 hat uns erstmal stuzig gemacht und sind erst falsch, bemerkte dann aber meinen Fehler.<br/>Aber echt ein klasse Cache, mit toller location.<br/>Kurz vorm Final dann etwas gehadert, da ein wesentlicher bestandteil gef&#xE4;llt wurde.<br/><br/>gru&#xDF; und dank von Georodi

gefunden 29. August 2008 mamuell hat den Geocache gefunden

Da wir ganz in der Nähe wohnen, sind wir mit Freunden den Cache schon ein paar mal abgelaufen. Sturm und Waldarbeiten haben die Suche im zweiten Teil etwas schwieriger gemacht. Das Auffällige am Wegesrand ist etwas weniger auffällig durch aufgestapelte Bäume. Am Final wurde mächtig gewütet, einige Bäume muss man sich denken. Der erste Mikro müsste mal erneuert werden, die Schrift ist kaum zu lesen. Aber trotzem toller cache, sehr durchdacht!

 

Die Waldpiraten

gefunden Empfohlen 12. Mai 2008 Elwetritsches hat den Geocache gefunden

Das war ein toller Pfingstmontag!

Bei bestem Wetter haben wir uns den für uns letzten Cache der Matrix-Reihe vor "Final Fantasy" vorgenommen und sind dabei voll auf unsere Kosten gekommen.

Schöne Landschaft, interssante historische Plätze und 2 Stunden Bewegung-Was will man mehr?

Wären da die beiden Fahrradmuggel am Final nicht gewesen, von denen Er sehr interessiert die Gegend und damit uns beobachtete und Sie im "RAUM" unbedingt ein Buch lesen mußte, wäre alles noch viel glatter gelaufen. So galt es also zu täuschen und zu tarnen und vor allem den Cache in einer Blitzaktion ca. 50 Meter vom Versteck entfernt zu öffnen und zu loggen.

Vielen Dank für den Cache

Team Elwetritsche

No Trade