Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Waldlehrpfad Leechwald

von orotl     Österreich > Südösterreich > Graz

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 04.971' E 015° 27.611' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 23. Juni 2005
 Gelistet seit: 05. September 2005
 Letzte Änderung: 13. April 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC00FF
Auch gelistet auf: geocaching.com 

36 gefunden
0 nicht gefunden
4 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
130 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Der vierte Cache meiner kleinen Serie der Lehrpfade in und um Graz:
(1) Waldlehrpfad Schloß St. Martin
(2) Feuchtbiotop-Lehrpfad
(3) Biotopweg Eustacchio
(4) Waldlehrpfad Leechwald
(5) Des Forschers Naturpark
(6) Ökoinsel Mariagrün
(7) Naturerlebnispark Rielteiche

(B) Naturdenkmäler in Graz - Bonuscache
(Für den Bonuscache findest du eine Zahl als Key im Cache, merke sie dir)

Dieser Cache führt dich durch eine sehr bekannte und beliebte Ausflugsgegend in Graz.
Die Streckenlänge ist etwa 2,3km (ohne Rückweg), sowohl zu Fuss, als auch mit einem Fahrrad bewältigbar.
Am Startpunkt ist eine Übersichtstafel angebracht.
Der Cache liegt am anderen Ende der Strecke, zurück kannst du entweder wieder den gleichen Weg
oder die Strasse entlang gehen, oder mit der Strassenbahn fahren.

Was ist zu tun, wo ist der Cache?

Die Übersichtstafel am Startpunkt: 2 Jahreszahlen aaaa bbbb

Unterwegs wirst du viele kleine Metallplättchen auf Holzpfählen finden, keine Sorge du brauchst
nicht alle, sondern nur 6 davon zu suchen. Notiere die deutschsprachigen Namen und zähle die Buchstaben.
Hinweis: es scheinen nicht mehr alle Tafeln zu existieren, die angeführten aber sicher.

Tafel# Name Anz. Buchstaben
7    
15    
16    
17    
18    
  Summe cc=  


Lehrtafel: Gelber Kasten mit Titel 'Was ist Sukzession' finde 4 Zahlen dddd ee ffff gg

Lehrtafel: Das Lichtbedürfnis der Holzarten: wieviele Bäume sind hier abgebildet? hh


Cache (runde Dose 9 x 7cm):

N47 (bbbb-dddd).(cc*hh+83) E15 (ffff-aaaa+9).(ee+gg-43)


Bitte logge deinen Besuch auch auf geocaching.com

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Lehrtafel 1]: anpu rys
[Lehrtafel 2]: anpu npugmrua
[Cache]: ubure Onhzfghzcs

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Waldlehrpfad Leechwald    gefunden 36x nicht gefunden 0x Hinweis 4x

Hinweis 13. April 2012 orotl hat eine Bemerkung geschrieben

Dose weg... Cache weg...
Ich hoffe der Spaziergang hat den letzten Suchern trotzdem Spass gemacht.

gefunden 19. Oktober 2010 grrad hat den Geocache gefunden

So lange schon keiner mehr da gewesen daß die Dose schon Spinnweben angesetzt hat! Ist aber auch gar nicht einfach die einzelnen Stages zu finden, was vor allem am Fehlen einer vernünftigen Markierung des Lehrpfades liegt. Ich bin jedenfalls gestern bei Nacht und Nebel die Runde dreimal gegangen bis ich alle Infos zusammen hatte. Fürs Final war's mir dann zu spät, dafür konnte ich heute die schöne Waldlandschaft (a propos Sukzession) am Weg zum Cache bei Tageslicht genießen. Sehr schöner Cache! TFTC!

gefunden 31. Dezember 2009 O-Wanderer hat den Geocache gefunden

Es war ein wunderschöner kurzer Familienspaziergang. Sehr gut versteckt.

gefunden 28. Dezember 2009 Murnockerl hat den Geocache gefunden

Dieser wunderschöne Lehrpfad wurde zwar von knato und mir gestern in einem Durchgang geschafft, aber leider hielt sich der Cache hartnäckig versteckt. Der Weg war zwar auch etwas tricky und wir gingen manchen Irrweg, aber schließlich zeigten die Finalkoordinaten eine interessante Stelle an, die genau dem Hint entsprach. Leider waren wir wegen herumliegender Trades auf eine Stelle fixiert und "übersahen" dabei das richtige Versteck. Bad luck!
Beim 2.Versuch -heute- hatten wir endlich ein Erfolgserlebnis! Die Cachedose versteckte sich nicht länger.
Vielen Dank fürs Zeigen dieses schönen Weges.

Achtung! Das Logbuch ist so gut wie voll!

gefunden 28. Dezember 2009 knato hat den Geocache gefunden

Der Cache stellte sich als schwieriger heraus als gedacht. Hätten wir sämtliche Logs vorher gelesen, wäre uns einiges erspart geblieben...

Etappe 1 (27.12.2009):
Murnockerl und ich spazierten anfangs gemütlich entlang des vorgesehenen Weges. Als wir Tafel 6 erblickten folgten wir leider dem netten Weg nach oben. Nach einiger Zeit wurde uns langsam bewusst, dass wir die Spur verloren hatten. Nach 20min herumirren hieß es: "Zurück zu Tafel 6". Dort erkannten wir, dass es zielführend und absolut notwendig ist, stets den Grün-Weißen Markierungen zu folgen (steht ohnehin irgendwo in den Logs). Mit der Strategie konnten wir schließlich Tafel 7 und die weiteren Tafeln finden. Dabei darf man sich nicht von der Tatsache ablenken lassen, dass die Abstände zwischen den einzelnen Tafeln stark schwanken. Tafel 18 machte uns allerdings - wie den meisten anderen Cachern auch - ziemliche Probleme. Als wir die Tafel mit dem Lichtbedürfnis der Holzarten erreichten, wussten wir, dass wir Tafel 18 wohl übersehen haben mussten. Am Weg zurück entdeckten wir nach endlosen Minuten schließlich wo uns der Fehler passiert ist: Wir haben den "Hauptweg" zu spät in Richtung einer Grün-Weißen Markierung verlassen. Tafel 18 befand sich ausgerechnet auf jenen 30 Metern, auf denen wir einen Parallelweg entlang spaziert sind.

Nun gut, auf gings zum Final. Wir erblickten schon von weitem ein dem Hint perfekt entsprechendes Objekt. Gleichzeitig sahen wir jedoch auch, dass jemand rund um das vermeintliche Versteck das Erdreich aufgewühlt hatte. Waren das unsere Vorgänger? Auf jeden Fall lagen überall Trades (dachten wir zumindest), z.B. eine CD, Nagellack... verstreut herum, etwas was kein Cacher kurz vor dem Ziel gerne sieht. Nach einigen Minuten gaben wir die Suche auf, mussten wir doch annehmen, dass der Cache gemuggelt wurde.

Als ich dem Owner aber meine Fotos schickte, stellte sich heraus, dass es sich tatsächlich nur um Müll handelte und dass das Versteck woanders lag.

Etappe 2 (28.12.2009):
Diese Niederlage konnten Murnockerl und ich natürlich nicht auf uns sitzen lassen. Also heute nochmals zum Final. Diesmal konzentrierten wir uns auf ein anderes Objekt und konnten die Dose nach wenigen Sekunden bereits finden. Gestern war anscheinend wirklich nicht unser Tag.

Vielen Dank für die wundervolle Runde im Leechwald, den ich schon seit Kindertagen nicht mehr betreten hatte.