Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Plabutsch's wounds

von orotl     Österreich > Südösterreich > Graz

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 47° 02.528' E 015° 23.161' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 3.0 km
 Versteckt am: 30. Dezember 2004
 Gelistet seit: 05. September 2005
 Letzte Änderung: 07. Juni 2013
 Listing: http://opencaching.de/OC0104
Auch gelistet auf: geocaching.com 

28 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Wartungslog
1 Beobachter
0 Ignorierer
37 Aufrufe
7 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Dieser Cache führt Dich in ca. 50min zu einigen Stellen des Plabutschs, wo man die Kollateralschäden des weltweit einzigen Tunnels, der der Länge nach durch einen Berg getrieben wurde, sehen, hören und riechen kann.
Andererseits sieht man aber auch die gewaltigen Ausmaße der für einen 10km langen Tunnel nötigen Apparaturen.

Hinweise:
  • Du solltest den Cache nicht bei Dunkelheit suchen (außer du willst in einen Belüftungsschacht klettern).
  • Sollte Schnee liegen, wirst du eventuell Probleme haben den Hinweisen zu folgen, warte bis der Boden wieder schneefrei ist!
  • Von den Fotos nicht ablenken lassen...


  • Stage 1: N47° 02.528  E15° 23.161
    Hier bei den Startkoordinaten bitte das Auto stehen lassen, die Zufahrt zum Stage 2 ist zwar technisch möglich, aber verboten.

    Daher bitte zu Fuß weitergehen zu Stage 2.
    Überblick

    Notausfahrt

    Martinsbrunnen Stage 2: N47° 02.497  E15° 22.881
    Du stehst nun vor der südliche Notausfahrt des Plabutschtunnels.
    Ein vielleicht nicht so imposantes aber dafür um so schöneres 'Loch im Berg' siehst du, wenn du Deinen Blick nach rechts wendest.
    In dieser, ehemals mit einem Eisentor verschlossenen Grotte, entspringt der Bründlbach.
    Naja, entsprang kommt der heutigen Situation wohl näher - wenn man nicht gerade nach einer längeren Regenphase hier steht ist alles staubtrocken!

    Zähle bitte die Anzahl aller vertikalen Gitterstäbe des Tors - ergibt die Zahl A und gehe nun wieder ein paar Meter zurück zu Stage 3.


    Stage 3: N47° 02.524  E15° 22.962
    Auf zwei Informationstafeln findest du allerlei Informationen zu den Bründelteichen, eines der Informationsblätter schildert die Geschichte der Bründelteiche im Zusammenhang mit dem Plabutschtunnel:
    Sie wären im Zuge der Bohrungen für die südliche Notausfahrt beinahe als Geröllendlagerungsstätte missbraucht worden. Teilweise war einer der Teiche bereits aufgefüllt worden.
    Durch massiven Widerstand von Natürschützern (Grazer Aquarienverein) ist es allerdings gelungen dies zu verhindern, heute steht das Gebiet unter Naturschutz.

    Bründelteiche
    Die Jahreszahl an der diese Idylle beinahe zerstört worden wäre sind deine Zahlen BBCC.
    Die Zahl BQ ist die Ziffernsumme von BB
    Das zweite Unheil, das über diese Teiche kam, wird hier allerdings nicht aufgeführt:
    Im Jahr 2002 versiegte im Zuge des Baus der zweiten Röhre der Bründlbach, der die Teiche mit Wasser versorgte.
    Wie das provisorisch behoben wurde und wo der Weg zur Interimsquelle beginnt, findest du wenn du zur einzigen Wasserzulaufstelle des obersten Teiches gehst - dem Stage 4.

    Stage 4:
    Nun geht es steil bergauf: folge dem Provisorium quer durch den Wald, dann auch der Forststraße entlang, bis du zu dem unterem Gebäudeteil der Belüftungsanlage kommst.
    Idylle


    Jaja, im Hintergrund sind sie, die Säulen ;) Stage 5:
    Die Belüftungsanlage hat 2 Öffnungen, ganz im Hintergrund siehst du jeweils mehrere hohe Säulen. Zähle die in der linken Öffnung -> DD

    Solltest du trotz meines vorhergehenden Hinweises bei Dunkelheit hier stehen, hast du nur 2 Möglichkeiten:
    Entweder du hast eine super starke Taschenlampe mit, oder du musst da rein klettern.
    Da dieser Teil zur Belüftung des Tunnels dient, solltest du allerdings nicht Gefahr laufen zu ersticken.

    Nun geht es weiter zum oberen Gebäudeteil und der Interimsquelle, du könntest zwar weiter dem Provisorium folgen, aber leichter ist es, du nimmst die asphaltierte Strasse:



    Stage 6: N47° DD-BQ.(A*BB)+(A*DD)-A  E15° BQ+DD.(DD*CC)-DD
    Im kleinen Gebäude links an der Zufahrtsstraße endet auch die provisorische Wasserversorgung - man kann ein lautes Wasserrauschen hören.
    Hier gibt es scheinbar genug Wasser, leider spendiert man den Bründelteichen nur ein kleines Almosen davon!
    Das große Gebäude hat auf einer Seite ein großes Tor und darüber eine Reihe Fenster. Zähle die Kacheln des Tors EE und die Fenster F

    Auf zu den Koordinaten:
    Ausblick
    Bäume

    Stage 7: N47° DD-BQ.(2*CC)+EE+BQ  E15° BQ+DD.(A*CC)+(A*BB)+F
    Du stehst nun vor dem südlichen Abluftschacht des Plabutschtunnels. Bei Tiefdruck kann man ihn leider nicht nur sehen, sondern auch riechen.


    Den Cache findest du im Wald am Hügel hinter dem Turm im Wurzelbereich eines großen Baumes.
    Die Entfernung vom Stage 7 beträgt ca. A + BB + EE Meter.

    Ausblick Inhalt der 0,5l Box:
    Logbuch, Bleistift
    Radiergummi mit einem @
    Maßband (1m)
    Lüsterklemmen
    Glasmurmel
    Ferritring
    Magnetische Schildkröte
    Grüne BNC-Terminierung


    Bitte logge deinen Besuch auch auf geocaching.com

    Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

    [Stage 4:] znapur unora fb jnf vz Tnegra
    [Stage 5:] ireyvrer qnf Cebivfbevhz avpug nhf qra Nhtra
    [Stage 6:] qvr refgr Jrttnoryhat xöaagr jvpugvt frva
    [Cache:] jves qrvara Oyvpx na qre erpugra Frvgr qrf Ghezf ragynat...

    A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
    N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

    Hilfreiches

    Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
    Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
    Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
    Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
    Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

    Logeinträge für Plabutsch's wounds    gefunden 28x nicht gefunden 0x Hinweis 2x Wartung 1x

    OC-Team archiviert 07. Juni 2013, 22:15 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

    Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

    Hinweis 01. April 2010 orotl hat eine Bemerkung geschrieben

    Tafel bei Stage 3 verschwunden ...

    gefunden 01. Mai 2009 ferret out hat den Geocache gefunden

    Ein sehr interessanter Cache. Bei dem heutigen Traumwetter bin ich (wie bei orotl-Caches üblich) anständig ins Schwitzen gekommen.

    TFTC

    gefunden 04. April 2009 divingbrothers hat den Geocache gefunden

    Das Wetter hat heute super gepasst, und so bin ich endlich mal zu den Plabutsch's wounds aufgebrochen.

    Also dieses Provisorium ist schon etwas seltsames... naja...

    Wusste auch gar nicht, dass das der einzige Tunnel längs eines Berges ist...

    Der Cache selbst war überraschend schnell gefunden.
    Netter kurzer Spaziergang (mit etwas mehr Höhenmetern als erwartet )

    tftc

    gefunden 31. Januar 2009 Lord Harry hat den Geocache gefunden

    Hallo,
    ein echt schöner Cache!
    Zusammen mit Meliponini, fluchtpunkt (+ Bruder) und Flaky gefunden.
    TFCT XNSL
    Lord Harry