Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Ort des Verschwindens

 Kurzer Spaziergang in düsterer Umgebung

von Findonaut     Deutschland > Niedersachsen > Hameln-Pyrmont

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 06.796' E 009° 36.813' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:30 h   Strecke: 0.6 km
 Versteckt am: 17. Juli 2005
 Gelistet seit: 20. Oktober 2005
 Letzte Änderung: 31. August 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC03D3
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
5 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Ich weiss, dass es an an diesem Ort nicht mit rechten Dingen zugeht! Als ich vor vielen Jahren in das nahe Dorf gezogen bin, habe ich auch gleich die direkte Umgebung erkundet. Ich suchte eigentlich nur eine Abkürzung und stieß dabei auf dieses kleine Tal. Während ich den erstaunlich stillen und dunklen Weg beschritt, sah ich plötzlich etwa 30 Meter vor mir eine alte Frau, ich schätzte sie auf 75 Jahre. Sie sah aus, wie man sich so eine alte Frau eben vorstellt: Zierlich, die grauen Haare zum Dutt gebunden und ein Tuch über den Schultern. Sie trug einen kleinen Korb, vielleicht zum Pilze sammeln.

Ich schloss zu ihr auf und grüßte freundlich, doch sie reagierte überhaupt nicht. Leise eine Melodie summend ging sie tiefer in eine kleine Schlucht hinein. 'Merkwürdige Leute hier', dachte ich noch und wollte nach Hause, aber die Neugierde siegte. Ich wollte doch mal sehen, was das Ziel der Alten war. Also ging ich leise hinterher, bis sie an einer Stelle anhielt, an der es offensichtlich nichts Besonderes gab. Sie stellte ihren Korb auf einen Stein, ging ein paar Schritte zur Seite und blieb stehen. Ich sah mich kurz um, weil ich ein Geräusch hinter mir hörte. Dort war nichts zu sehen und ich schaute wieder in Richtung der Frau - das heißt: Ich blickte dort hin, wo sie vor zwei Sekunden noch stand. Sie war verschwunden! Nur ihren Korb sah ich noch auf dem Stein stehen! Um zu sehen, ob sie vielleicht ohnmächtig am Boden lag, ging ich näher, machte fünf Meter vorm Korb einen Rundumblick - um dann auf einen leeren Stein zu schauen. Der Korb war nun ebenfalls weg!!

Es hat sich wirklich so zugetragen, wie ich es hier niedergeschrieben habe! Ich weiß bis heute nicht, wo die Frau hingegangen sein könnte und wieso der Korb von einem Augenblick zum nächsten weg war! Die Sache ist unerklärlich...

Ihr könnt euch die Stelle anschauen, an der die Frau verschwunden ist. Es ist kein vernünftiger GPS-Empfang möglich! Ich habe deshalb Fotos von Wegpunkten gemacht, doch sie sind die allesamt merkwürdig unscharf geworden. Die Meterangaben sind nur als Richtwerte zu betrachten. Geht nach Gefühl! Vielleicht schafft ihr es ja trotz allem, den Cache zu finden. Mich kriegen vorerst keine zehn Pferde mehr dorthin! Während den letzten Metern der Fototour bildete ich mir auf Grund leiser Geräusche ein, dass mich irgendjemand in ziemlicher Nähe begleitete! Natürlich war niemand zu sehen...


Wegbeschreibung

Die obigen Koordinaten geben eine Parkmöglichkeit an. Für die Suche ist kein GPS-Gerät erforderlich, es genügt ein Kompass und ein bisschen Gespür.

  • Ihr geht vom Parkplatz ein kurzes Stück den Weg Richtung 125° in den Wendehammer hinein
  • Dort links dem sehr kurzen Weg folgen
  • Dann geht es wieder links weiter, immer in grobe Richtung Nord-West (eher NNW).

Haltet während dieses Weges eure Augen offen. Ich schätze, wenn ihr nach ca. 120-140 Metern schräg rechts hinter Euch blickt, solltet ihr Bild 1 erkennen.

  • Kurz, nachdem ihr dieses Bild erkannt habt, erreicht ihr eine Stelle, an welcher der Weg rechts den Hang hinaufführt. Diesen Weg nicht beachten: Ihr geht weiter die Schlucht entlang, wie gehabt immer in grobe Richtung Nord-West (eher NNW, siehe Bild 2) - auch, wenn da nicht sofort ein Pfad erkennbar ist.
  • Nach weiteren 140-170 Metern müsst ihr nach Bild 3 suchen.
    Es zeigt den Stein, auf dem die alte Frau ihren Korb abstellte. Er steht sehr dicht neben einem Baum und lässt nur eine schmale Lücke zum Stamm. Vom Stein aus sucht in ca. 36 Metern Entfernung Richtung WEST nach dem Cache.

Logbuch, Anspitzer und Bleistift im Cache lassen. Der Behälter könnte etwas schmuddelig sein, ist aber 100% wasserdicht, wenn man ihn richtig verschließt! Daher ist keine weitere Umhüllung notwendig.

Bilder

Bild 1
Bild 1
Bild 2
Bild 2
Bild 3
Bild 3
SPOILER!
SPOILER!

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Osterwald - Saupark (Info), Naturpark Weserbergland / Schaumburg-Hameln (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Ort des Verschwindens    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 28. September 2008 jannico hat den Geocache gefunden

Auch bei herrlichstem Wetter erscheint dieser Ort noch immer mystisch und verzaubert. Danke für den tollen Cache. Am Final ist die Platte nicht mehr so wie auf dem Foto, Cache aber noch am gleichen Ort.

Jannico ohne Nico , dafür mit Oma

IN/OUT: nix

gefunden 01. August 2008 The Duke hat den Geocache gefunden

Super Cache, die suche war echt spannend,

gefunden 22. März 2008 oma wetterwachs hat den Geocache gefunden

gefunden 02. Februar 2008 wegaworld hat den Geocache gefunden

Nette Tour in den düsteren Wald. Dank der tollen Beschreibung konnte ich mit meinem Suchmuggel alles gut finden. Interessante Gegend, die ich ohne Cache bestimmt nicht gefunden hätte. Verschwunden waren meine Handschuhe leider schon vorher... und wir sind auch wieder heil aus dem Wald gekommen.
TFTC, Grüße wegaworld

gefunden 25. Oktober 2007 Zauberteam hat den Geocache gefunden

Hallo,

wir haben diese Seite gefunden und tragen unsere Funde von geocaching.com nach

Ja, ohne den Cache hätten wir dieses heimliche Plätzchen nie gefunden.

Einfach ruhig und lauschig hier, aber auch ein bißchen unheimlich...naja, hexle2000`s Gegend *hihihi*

reddragon würde sich hier ein Haus bauen...

Es lohnt sich wirklich hierher zu kommen.

Getroffen haben wir die alte Frau nicht.....dafür haben wir sudelnuppes Liebesperlen gefunden

Zauberteam