Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Wittgensteiner Schieferpfad 3

 Der Cache liegt auf dem Gelände des ehemaligen Schieferbergwerks

von witti     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Siegen-Wittgenstein

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 51° 01.411' E 008° 23.174' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 10. April 2005
 Gelistet seit: 23. Oktober 2005
 Letzte Änderung: 27. April 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC05AA
Auch gelistet auf: geocaching.com 

28 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Wartungslog
5 Beobachter
0 Ignorierer
190 Aufrufe
7 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Der Cache liegt auf dem Gelände der ehemaligen Schiefergrube Hörre.

 

Parken könnt Ihr bei N 51° 01.411‘ E 8° 23.174‘.
(Das ist beim Besucherbergwerk. Wer es besichtigen möchte, kann dies von April bis Oktober mittwochs um 15 und 16 Uhr oder samstags um 14 und 15 Uhr tun. Eintritt 2 € für große und 1 € für kleine Cacher.) Oder bei N 51°01.505‘ E 8° 23.209‘ aber nur, wenn Euer Fahrzeug nicht schwerer als AB t ist. (Der Weg dorthin ist allerdings zumindest aus einer Richtung mit "Anlieger frei" beschildert....)
  • Begebt Euch zu N 51° 01.50A‘, E 8° 23.AB3° .
    Dort erfahrt Ihr, dass das Gelände,
    auf dem der Cache liegt, im Jahr CDEF zum Naturschutzgebiet erklärt wurde.

    Wendet Euch jetzt zunächst nach rechts, auch wenn der GPSr eher nach links weist.
  • An der nächsten Station bei
    N 51° 01. (E-C) (F-D) (B-A)‘, E 8° 23. (B-C) (D-F) (B+C)‘
    findet ihr einen Stolleneingang, der mit einer Betonplatte verschlossen wurde.
    Wieviele runde Öffnungen sind darin? Die Anzahl sei G.

Auf dem Weg dorthin seid ihr bei N 51° 01.663‘ , E 8°23.325‘ an einem weiteren Stolleneingang vorbeigekommen, der durch eine Sprengung verschlossen wurde. Man erkennt noch 2 Schienen der Grubenbahn, die aus dem Schutt ragen und Wasser, das aus dem Stollen durch das Geröll ins Freie sickert.
  • Weiter zu N 51° 01.(F-G) (D-E-G) (A+C)‘, E 8° 23.(B-C) (A-C) (A*B)‘.
    Dort findet Ihr im näheren Umkreis einer Wegegabelung einige Schilder, auf denen Batman’s Verwandte abgebildet sind. Wieviele Schilder sind es? Die Anzahl sei H.

Auf dem Weg dorthin passiert Ihr den Platz auf dem früher das Spalthaus der mittleren Sohle von Grube Hörre gestanden hat.
Eine Wand auf der Bergseite ist noch zu erkennen. Im Spalthaus wurde der Schiefer in dünne Platten gespalten, wie sie dann zum Beispiel als Dacheindeckung zu verwenden sind. Dieses Spalten funktioniert nur, solange der Schiefer noch "bergfeucht" ist, also so, wie er von unter Tage kommt.
Von diesem Platz hat man ausserdem einen schönen Blick über das Edertal hinüber zum Dorf und der Bonifatiuskirche aus dem 13. Jh.
In der Nähe dieses Platzes bei N 51° 01.859' E 8° 23.267' ist ein vergitterter Stolleneingang, in den man ein ganzes Stück hineinschauen kann. Man erkennt darin noch eine Holzverbauung.
  • Der Cache liegt bei N 51° 01.(E-C) (C+G) (G+H)‘ , E 8° 23.(H-G) (A*A) (C+H)‘.
               
               
      Originalinhalt: Lederfett (für strapazierte Cacher-Schuhe), Glühbirne, Micro-Batterien, 1 Mark DDR, 25 dän. Öre, Saugnapf, Ü-Ei-Auto, Schraubendreher, Kartenspiel, CD-Rohling, Sauerland-Karte, Tempos, Info-Flyer, Aufkleber, TB "Michael's Bug" und natürlich Logbuch, Bleistift und Spitzer.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

va qre zruefgnrzzvtra ohpur

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Rothaargebirge (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Wittgensteiner Schieferpfad 3    gefunden 28x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 1x

OC-Team archiviert 27. April 2016 dogesu hat den Geocache archiviert

Das letzte Funddatum liegt länger zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, dass eine Stage nicht mehr zu finden und der Cache in einem sehr schlechten Zustand ist. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbstständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.

dogesu (OC-Support)

gefunden 30. März 2015, 17:52 Wastl hat den Geocache gefunden

Anlässlich unseres Aufenthaltes gab's natürlich auch cachiges zu erledigen. Bei ziemlich frischen Temperaturen, viel Wind dürften wir uns die "Schieferbauten" dennoch in einer passenden, sonnigen Phase anschauen. Der Behälterinhalt ist nass und das Logbuch ist schimmelig. Dennoch
TFTC Wastl
153

gefunden 11. Oktober 2014, 07:04 Laubwanderer hat den Geocache gefunden

Durch den Spoiler gut zu finden. Aber der komplette Inhalt ist am schimmeln.
DfdC

gefunden 06. April 2013, 21:00 GeoBasic08 hat den Geocache gefunden

Nachdem wir an dem Event [url=http://coord.info/GC47G7T]Besichtigung Schieferschaubergwerk Raumland[/url] teilgenommen hatten, wollten wir noch nicht gleich weiter. Also haben wir uns den nächstgelegenen Multi herausgesucht.

Die einzelnen Stationen ließen sich gut finden und die jeweils nächste Station einfach berechnen. Den Wittgensteiner Schieferpfad werden wir sicherlich auch einmal in Gänze abgehen. Die Finaldose war nach etwas Kletterei erreicht und wir durften unseren Besuch dokumentieren. Ein Reisender ist dort geblieben (Coin) und freut sich auf den nächsten Cacher, der ihn abholt!

Danke fürs herlocken und den Cache!

GeoBasic08

gefunden 19. September 2012 marsipulami0815 hat den Geocache gefunden

Nach den Kindheitserinnerungen, ging es für Frau Hübbelbummler und mich noch auf den Schieferpfad. Alle Stationen wurden fix gefunden, nur am Finale sprangen die Koordinaten wie wild, sodass wir irgendwann jeden Baum mit Namen kannten[:D]. Frau Hübbelbummler suchte dann auf gut Glück und wurde tatsächlich fündig. Tja, wenn man da ist, ist der Hint eindeutig. Ein schöner Weg, den ich irgendwann mal komplett laufen werde.

TFTC
marsipulami0815
Claudia