Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Elwertstein

von EOLL     Deutschland > Niedersachsen > Uelzen

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 56.582' E 010° 38.674' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Versteckt am: 01. Januar 2004
 Gelistet seit: 25. Oktober 2005
 Letzte Änderung: 14. April 2010
 Listing: http://opencaching.de/OC068B
Auch gelistet auf: geocaching.com 

17 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
1 Ignorierer
33 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Der Elwertstein

Seit zum ersten Male die von Osten vordrängenden Slawen, auch Hunnen, Hünen, Heiden oder Wenden genannt, von den Sachsen oder Christen in der großen Schlacht auf der Zielitzerheide besiegt und über Hanstedt weit an die Elbe und darüber hinaus vertrieben worden waren, und ihr Heiligtum die Steine zu dem ersten christlichen Feldkirchlein in Hanstedt oder Johannisstadt hatte liefern müssen, waren lange Jahre vergangen. Da plötzlich, nachdem schon von Oldenstadt aus die Christianisierung der Wendengrenze bedeutend fortgeschritten war, erschien abermals ein heidnisches Heer, zerstörte die Kirchen, auch das Kirchlein in Hanstedt, bis auf die Grundmauern und schickte sich an, gegen die Ilmenau und die christlich-sächsischen Gebiete vorzurücken. Da sammelte ein sächsischer Fürst oder Edler, namens Elwert, in aller Eile ein Heer, um dem Feinde entgegenzuziehen. Auf der Heide bei Mehre angekommen, sahen die Sachsen schon von Hanstedt das bedeutend stärkere Heidenheer heranrücken, und der Übermacht des Feindes gegenüber bemächtigte sich manches Kriegers das Gefühl, daß das Kleine Heer der Sachsen verloren sei. Als der Führer Elwert diese Verzagtheit bemerkte, bat er Gott um ein Zeichen und sprengte nachdem er ausgerufen hatte: "So gewiß sich die Hufe meines Rosses jenem Opferstein einprägen werden, so gewiß wird Gott mit uns sein" - über diesen Stein. Und siehe da, die Hufe des Tieres waren Tief in den Stein eingedrückt. Da jubelte das kleine Heer auf, stürmte auf den mächtigen Feind los und schlug ihn siegreich zurück.
Vergebens ließ später der Böse eine Schar von Dämonen auf jenem Stein in der Johannisnacht einen satanischen Tanz aufführen, um die Spuren jenes Gotteswunders zertreten zu lassen; es gelang nicht, und nur die Spuren der Hufe seiner unheimlichen Gesellen fand man seitdem neben jenen Rosshufen auf dem Steine eingeprägt.

(aus: Freudenthal - 'Heidefahrten')

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

nz Shffr qre tebffra Rvpur

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Elwertstein    gefunden 17x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 10. Dezember 2009 andiwi hat den Geocache gefunden

OK, für die Hufabdrücke braucht man etwas Phantasie aber die haben wir ja schließlich :-) Schöne Geschichte!
TFTC
andiwi

gefunden 25. September 2009 fluson hat den Geocache gefunden

Erste Station einer schönen Radtour südöstlich von Uelzen.

Schöner Ort, schöne Geschichte dazu.

Danke an EOLL für die Vorstellung dieses Platzes sagt Fluson.

gefunden 01. September 2009 Gehrminator hat den Geocache gefunden

Ein netter Ort mit Geschichte. Schade, das er so verborgen liegt.
Danke für den Cache sagt Gehrminator.

gefunden 02. August 2009 SantaMariaTeam hat den Geocache gefunden

Ju hu!

Gefunde,geloggt und wieder versteckt!

Liebe Grüße,SantaMaria29 

 

gefunden 20. März 2008 Yoshie30459 hat den Geocache gefunden

Schöne, einsame Parkbank. Schnell gefunden und geloggt!

Logbuch zerfällt....

 TFTC

Yoshie