Wegpunkt-Suche: 
 
Skulpturenweg

 Finde den Schatz der drei Wanderer am Ende des legendären Skulpurenweges

von johnsmith42     Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > Güstrow

N 53° 41.954' E 012° 31.236' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 18. September 2005
 Gelistet seit: 07. November 2005
 Letzte Änderung: 18. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC08F0
Auch gelistet auf: geocaching.com 

14 gefunden
3 nicht gefunden
1 Hinweis
4 Beobachter
0 Ignorierer
352 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
3 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

Es war einmal, im Herzen Mecklenburgs, zwischen den sieben Hügeln nahe dem Schloße des Grafen Hans von Schlitz-Goertz, dass drei Wandersleut die auf dem Weg waren Ihre Stimme abzugeben eine Rast einlegten und den Ausblick über die wunderschöne Landschaft genossen. Sie trugen wertvolle Dinge bei sich und die Muggel waren ihnen schon dicht auf den Fersen. Da kam einer der Wanderer auf die Idee einen Teil ihrer Habe beim Rastplatz zu verstecken. So taten Sie und der Rest des Weges konnte frischen Mutes bewältigt werden.

Heute weisen Dir sagenumwobene Skulpturen den Weg der drei Wanderer. Folge Ihren Spuren und finde den Schatz!

Die magischen Stelen

Bei N53°41,954 E012°31,236 findet sich eine bestimmte Anzahl magische Stelen die seinerzeit die Muggel verwirren und den drei Wanderern Schutz bieten sollten. Hier beginnt Dein Weg. Bitte lass Deinen Karren stehen und bewältige den Weg wie einst die drei Wanderer zu Fuß. Der im nahe liegenden Tümpel über seinem Ei brütende Drache könnte sich gestört fühlen!

Der (Irr-)Wegweiser

Bei N53°41,725 E012°31,( Anzahl der Stelen * 88) gibt es einen Wegweiser der die drei Wanderer in die falsche Richtung locken sollte. Sei kühn und lasse Dich nicht beirren.
Um wie viele Kilometer wären die drei Wanderer in die Falsche Richtung gelaufen?

Der brennende Baum

Vom einst brennenden Baum ist nur noch der Stamm übrig geblieben. Dieser wurde vom feuerspeienden Drachen entzündet dem die drei Wanderer nur um Haaresbreite entkommen sind. Er befindet sich bei N53°41,866 E012°31,(Anzahl der Kilometer). Der verkohlte Stamm des Baumes wird nur noch von eisernen Klammern zusammengehalten. Zähle die Anzahl Klammern auf jeder der vier Seiten. Sie werden Dir den Weg zum Schatz weisen.

Der Schatz des Skulpturenweges

Er befindet sich vom brennenden Baum aus gesehen (Anzahl der Klammern) -18m entfernt in Richtung (Anzahl der Klammern) - 36 Grad.

Wer lieber die Stoßdämpfer schonen möchte und nichts gegen einen längeren Fußweg hat kann bei N53° 42.225 E012° 32.931 (Entfernung bis zum Startpunkt ca. 2km) oder N53° 41.793 E012° 32.171 (Entfernung bis zum Startpunkt ca. 1,2km) parken.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Nz gbgra Onhz

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

magische Stehlen
magische Stehlen
Drachennest
Drachennest

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See (Güstrow) (Info), Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See (Info), Vogelschutzgebiet Mecklenburgische Schweiz, Recknitz- und Trebeltal (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Skulpturenweg    gefunden 14x nicht gefunden 3x Hinweis 1x

gefunden 14. August 2013 BRmotza hat den Geocache gefunden

#1953 Schöner Weg, interessante Objekte. schnell gefunden. TB abgelegt, no trade. TNX4$

nicht gefunden 12. Juli 2013 setra213 hat den Geocache nicht gefunden

Cache nicht gefunden. Zu viele tote Bäume und Mücken am Final. Alles abgesucht rund um den Gedenkstein. Schade!

gefunden 10. Mai 2013, 14:45 Thomas_BS hat den Geocache gefunden

Der Cache war wirklich gut versteckt. Hab ihn nun beim dritten Anlauf gefunden. Beim ersten Mal musste ich wegen Dämmerung und Schneefall aufgeben (dafür dann den Nachtcache gefunden), beim zweiten Mal wieder nichts gefunden und nun tags darauf mit besserem Equipment endlich gefunden...

Die Route ist wirklich ansehlich und sehr interessant. Ganz wichtig zu erwähnen ist jedoch, dass eine wirklich hohe Zeckengefahr besteht. Hab so einige im Nachhinein von der Kleidung sammeln dürfen.

Insgesamt ein wirklich guter Cache.

gefunden Empfohlen 30. Dezember 2012 primulaveris hat den Geocache gefunden

Auf dem Hinweg  zum Startpunkt hatten wir uns eher die kleineren Skulpturen am Wegesrand angesehen, so konnten wir einige größeren Skulpture auch noch einmal von Nahem bewundern.

gefunden Empfohlen 30. Dezember 2012 Mythenmetz hat den Geocache gefunden

Durch diesen und den Nachtcache angelockt entschlossen wir uns zu einem Ausflug von unserem Feriendomizil in Waren in die Mecklenburgische Schweiz.

Das hat sich dreifach gelohnt:
Die beeindruckende Landschaft, die Skulpturen und dieser Cache.
(Leider fand mein Mobiltelefon, dass das Netz zu schwach sei, sodass ich meinen Mitstreiter_innen die Geschichte nicht vor Ort vorlesen konnte.)