Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Warum weint Witwe Bolte

 Kleiner historischer Rundgang durch unser Dorf

von TeamPohl     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Rhein-Lahn-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 15.035' E 007° 52.052' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:30 h   Strecke: 4.5 km
 Versteckt am: 08. November 2005
 Gelistet seit: 08. November 2005
 Letzte Änderung: 20. Februar 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC0914

9 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
79 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Von der Kirche ums Dorf

Ein kleiner historischer Rundweg von etwa 4-5km Länge. Die angegebenen Koordinaten verweisen auf den Parkplatz. Um den Cache zu finden, müsst Ihr die 3 Begriffe in die kleine Matrix unten eintragen und die Buchstaben durch die im Verlauf der Runde ermittelten Zahlen ersetzen. ( Es ist nicht die Stellung der Buchstaben im Alphabet gemeint.) Danach einfach alles waagrecht und senkrecht inklusive der vorgegebenen Konstanten addieren und die Einerstellen der Summen (XYZ), (UVW) in die Koordinaten eintragen. Wenn im Text Quersummen erwähnt sind, bitte immer auf eine Stelle runterrechnen. Viel Spass
Text W1 + W2 + W3 + Korr = Summe
Farbe des Löwenkopfes im Dorfwappen _ + _ + _ + 9 = ZX
Besitzer des abgebrannten Hofes _ + _ + _ + 0 = ZY
Initialen der am 28.6.1898 Beerdigten _ + _ + _ + 8 = ZZ
+ + +
0 1 0
= = =
ZU ZV ZW
Der Cache liegt bei: N 50° 1U,VW8 E 7°5X,YZ9
... uns los gehts...

Stage 1:

Geht zur Kirche. Der Name der Pfarrei verweist auf ein Fest im katholischen Kirchenjahr.
An welchem Datum wird dieses Fest gefeiert? Die laufende Nummer dieses Monats = B.
Wieviele Glocken hängen im Turm? Anzahl der Glocken = A.
Weiter gehts es zu: N 50° 15,0 NummerDerKreisstrasse E 7°51,NummerDerBundesStrasse*2+70
Auf dem Weg dorthin solltet Ihr das Todesjahr von Ernst Fabricius notieren. Es gibt auch schon eine erste Gelegenheit, sich das Dorfwappen anzusehen.
Die einstellige Quersumme des Todesjahres = O.

Stage 2:

Ihr steht jetzt genau auf einem Weltkulturerbe. Zur Feier der Ernennung haben wir das Teil etwas herausgeputzt. Betreten ist erlaubt ( und erwünscht ), für den weiteren RUndgang aber nicht notwendig. Auf der Tafel sind die Abmessungen des Kastells angegeben. Vergesst die runden Ecken und berechnet die Grundfläche.
Die einstellige Quersumme der Fläche = T.
Nächster Punkt bei N 50° 14,Nummer des Wachtpostens*38 E 7° 51,Gesamtfläche / 2

Auf dem Weg dorthin steht bei N 50° 14,911 E 7° 51,669 auf der linken Seite ein kleines weisses Schild mit der Aufschrift "Die alte Hohl". Es hilft Euch beim Ausfüllen der Matrix. Gut lesen. Diese Schilder werden Euch ab jetzt bis kurz vor den Cache verfolgen.
Die einstellige Quersumme des Brandjahres = E.

Stage 3:

Die alte Schule.
Spätestens hier sollte man das Wappen betrachten.
Nächster Punkt bei N 50° 14,EinweihungBürgerhaus-1284 E 7° 51,EinweihungBürgerhaus-1562
unterwegs kommen wir wieder an einem kleinen weissen Schild vorbei:
Wann fand die erste Beerdigung auf dem neuen Friedhof statt?
Ihr braucht die Initialen der damals Verstorbenen für die Matrix.
Ehe mich jemand der Pietätlosigkeit zeiht: Es ist nicht nötig, alle Grabsteine zu bertrachten.

Stage 4:

Ein prima Platz für eine kleine Pause. Falls Ihr die Zahl der Glocken in der Kirche nicht kennt, könnt Ihr hier die Pfosten zählen. Bitte nur die dicken, senkrecht durchgehenden.
Die Anzahl der Kleiderhaken am eisernen Ring = D.
Anzahl der Pfosten*2 = C.
Weiter über den kleinen Steg in südlicher Richtung.
Nächster Punkt bei N 50° 14,JahrDerEinweihung/3 E 7° 52,048

Stage 5:

Die vorletzte kleine weisse Tafel. Ihr braucht die Summe der Sturmjahre im letzen Jahrhundert.
Davon die Quersumme = R.
Nächster Punkt bei N 50° 14,LetzterSturm-1348 E 7° 52,VorletzterSturm-1406
Auf dem Weg zum nächsten Punkt müsst Ihr die Bundesstrasse überqueren. Es lohnt sich dabei nicht, an der Strasse entlang zu gehen. Einfach drüber und weiter.

Stage 6:

Hier steht Ihr zum 2. Mal auf dem Limes, hier allerdings in naturbelassenem Zustand. Ich persönlich finde diese Stelle schöner als Stage 2. Ein paar Meter weiter in NW-Richtung befindet sich im Wald ein Hügelgrab aus der Bronzezeit. Zum Weiterkommen müsst Ihr allerdings eine kleine Textaufgabe lösen: Wenn 1 Römer am Tag einen halben Meter tief gräbt, wie lange braucht er, um den Graben auszuheben? Diese Zahl = I.
So, jetzt noch ein bisschen rechnen und ab zum Cache. Falls das Versteck nicht klar ist, denkt darüber nach, warum Witwe Bolte weint ;-)

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Nassau (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Warum weint Witwe Bolte    gefunden 9x nicht gefunden 1x Hinweis 1x

Hinweis 10. Februar 2012 Bundy609 hat eine Bemerkung geschrieben

! Cachemeldung !

Dieser Cache wurde als vermutlich nicht mehr vorhanden gemeldet. Aus diesem Grunde setze ich seinen Status auf "Momentan nicht verfügbar". Der Owner sollte ihn vor Ort überprüfen und ggf. wieder instandsetzen/ersetzen. Sollte binnen Wochenfrist (17.02.12) keine Reaktion erfolgen, werde ich den Cache archivieren.

Bundy609 (OC-ADMIN)

nicht gefunden 29. Mai 2011 BRICO5 hat den Geocache nicht gefunden

Wir hatten einige Schwierigkeiten unterwegs. Stage 1 ging gut, aber bei Stage 2 haben wir die Abmessungen des Kastells nicht gefunden. Bei Stage 3 haben wir zwar das Bürgerhaus gefunden, aber nicht, wann es eingeweiht wurde. Wir haben geschätzt und den Friedhof dann auch gefunden. Das Jahr der Einweihung bei Punkt 4 hatten wir, haben dann aber bei den neuen Koordinaten Stage 5 nicht gefunden. Deshalb auch nicht die Tafel mit den Sturmjahren. Auf der anderen Seite der Bundesstraße haben wir den Limes gefunden und die Infos zum Hügelgrab. Insgesamt haben aber zu viele Zahlen gefehlt, um die Koordinaten für den Cache herauszubekommen. Um viel auszuprobieren war unser Junior dann auch zu müde. Wir werden wohl noch einmal wiederkommen müssen.

gefunden 03. Mai 2010 Exallfis hat den Geocache gefunden

Dieser schöne Multi war unser erster Cache überhaupt. Und wir haben ihn gefunden!!!  :D Aber schon im Jahre 2009.
Vielen Dank dafür. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht.

gefunden 05. Oktober 2008 Kartengucker hat den Geocache gefunden

Das war aber eine windige Angelegenheit. Meine Güte, sind wir durchgepustet worden. Aber glücklicherweise blieb es einigermaßen trocken. Somit haben wir diese sehr schöne Runde ganz gut gemeistert, aber leider nicht ganz sauber, da Station 5 irgendwie weg war. Trotzdem haben wir es irgendwie hinbekommen und konnten um 13:16 Uhr diese tolle Tour beenden.

Ein klasse Cache. Der hat uns richtig gut gefallen.

Vielen Dank sagen
Die Kartengucker

gefunden 12. August 2007 hanfri hat den Geocache gefunden

Ein Cache ganz nach unserem Geschmack, nette Gegend, nur die Schlange hätte man sich sparen können. Nette Runde mit Team Konjamin.

Danke Team hanfri