Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Mecklenburger Handy-Cache, Teil I

von ArDo     Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > Parchim

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 53° 38.303' E 011° 37.568' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 4.0 km
 Versteckt am: 13. Juni 2005
 Gelistet seit: 10. November 2005
 Letzte Änderung: 07. April 2007
 Listing: http://opencaching.de/OC0982
Auch gelistet auf: geocaching.com 

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
28 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Bei Teil I des Mecklenburger Handy-Caches handelt es sich um einen Multi-Cache rund um das

Schloss Basthorst.

An jeder Station wirst du einen Hinweis sowie ein Rätsel finden. Nicht immer ist jedoch die klassische Filmdose versteckt. Um alle Hinweise zu finden, musst du neugierig und mutig sein und manchmal um die Ecke denken. Nimm Papier und Stift mit - das wird dir beim Lösen der Rätsel helfen! Achte darauf, die Texte und die jeweiligen Aufgaben genau zu lesen!

Um die Finals der Multi-Caches I und II zu finden, ist es nicht notwendig, die Rätsel zu lösen, wohl aber, wenn du beabsichtigst, Teil III des Mecklenburger Handy-Caches in Angriff zu nehmen. Diesen kannst du ohne das Lösen aller Rätsel der Teile I und II nicht aktivieren.

Insgesamt ist eine Wegstrecke von ca. 4 km Länge zurückzulegen; größtenteils über Feld- und Waldwege, deren Qualität witterungsabhängig variieren kann. Festes Schuhwerk und lange Hosenbeine sind unbedingt empfehlenswert! Eine funktionierende Grobmotorik setzen wir voraus. Hinzu kommt, dass hier naturbedingt nicht nur Wildtiere von der Größe eines Kaninchens leben. Laut Auskunft eines Försters besteht jedoch keine Gefahr, wenn man das Wild nicht überrascht oder sich einem kranken Tier nähert. Schleiche also nicht unbedingt schweigend durch Wald und Feld! In der Dämmerung oder nachts sollte man diesen Cache sowieso besser nicht in Angriff nehmen.

Es müssen sechs Micro-Caches und das Final gefunden werden. Bei den Stationen solltest du etwas fürs Zeit fürs Suchen einplanen. Dieser Cache ist kein Cache, der im Vorbeigehen gefunden werden kann.

Eine gute Parkmöglichkeit findest du bei N 53° 38.303 / E 11° 37.568.

Von hier aus ist es nicht weit bis zur ersten Station: N 53° 38.353 / E 11° 37.734.

Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg bei diesem Multi-Cache!

 

Erstinhalt:

Logbuch, Bleistift, Anspitzer, GC-Info und Ost-Koordinate für das Final => zum ständigen Verbleib im Cache!

sowie

Erfrischungstuch, Haftnotizblock, Tigerenten-Haarspange, Schaf, Streichhölzer

TB "Octopussy"

To cachers without knowledge of the German language: Please note that this cache cannot be translated into English unfortunately. You may do this multi cache like every other multi cache but you cannot solve the riddles which are absolutely necessary to do the final of this trilogy. If you plan to search this cache as any other multi cache, you may contact us before to get translated hints for some of the stations. Without hints the cache is much more difficult to find!

 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Fgngvba 1: avpug süe Xvaqre reervpuone

Fgngvba 5: ovggr xrvar Trjnyg! Vz Tenf vfg avpugf irefgrpxg.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Sternberger Seenland (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Mecklenburger Handy-Cache, Teil I    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Empfohlen 02. Mai 2007 D-Buddi hat den Geocache gefunden

schön, schön und nochmal schön. Sowohl die Gegend, die Tour als auch die Verstecke, so macht Cachen einfach Spaß!!! Nach den ganzen in die Ecke geworfenen Mini-Tradis in Hamburg ist das hier wirklich mal wieder ein Neugeburt des Cachens! Für Station 2 hatten wir einen Hint des Owners dabei und tatsächlich scheint die Station auch schon wieder gemuggelt zu sein, genausogut können wir aber auch zu blind gewesen sein, jedenfalls hab ich alles gegeben und bin sogar bis ganz nach vorne geklettert.

No Trade

MfG Jörg

gefunden 14. Oktober 2005 St.D.+Rennschnegge hat den Geocache gefunden

Man was ist die Gegend dort schön! Die Leute früher, wussten schon, wo man es sich gut gehen lässt!

Bis zu Station 4 hatte wir keine Probleme, aber leider wurden wir dort auch nach Rücksprache nicht fündig! ArDo war aber so nett uns per Handy einen Tipp zu Station 5 zu geben! Wie ein Hinweis an einer solchen Stelle verschwinden kann, ist uns jetzt noch unklar!

Wir hatten eine Menge Spass in der Natur mit interessanten Herausforderungen!

Vielen Dank!

P.S.: In der jetzigen Jahreszeit sollte man diesen Cache wirklich nur am hellichten Tage angehen, da dort von den Jägern Futter für Wild ausgelegt wurde! Zumindest sollte man ab Dämmerung mit einer Warnweste ausgerüstet sein! Gegen 18:00 haben wir schon erste Schüsse vernommen!

gefunden 01. Juli 2005 H. und B. hat den Geocache gefunden

Nun haben wir's im zweiten Anlauf doch noch geschafft. Allerdings nur dank Telefonhilfe von Ardo. An der fünften Station, an der wir letztes Mal gescheitert waren, kamen wir auch diesmal, trotz erneuter, gründlicher Suche nicht weiter. Es stellte sich letztendlich heraus, dass wir beide mehrfach an der richtigen Stelle, aber aber nicht gründlich genug gesucht hatten. Wie fatal. Ardo haben das Problem aber nun erkannt und wollen die Auffindbarkeit bei Suche an jener Stelle (jaja, kompliziert ausgedrückt, aber ich will ja nun auch nichts Konkretes verraten) erhöhen.
Station Sechs bereitete uns dank starkem Laubdach erhebliche Lokalisierungsprobleme. Im dichten Wald ist mit nem Etrex Legend nicht viel anzufangen. Blöderweise brachte uns der Hinweis von Station 5 auch noch dazu, diesen mit einem speziellen, natürlich falschen, Baumtyp zu assoziieren. In Kombination mit einer Genauigkeit von 45 Metern kann man da schon ein Weilchen suchen. Mal ganz ehrlich, wir hätten uns wahrscheinlich durchnässt (inzwischen regnete es doch ganz anständig) und frusstriert zum Sterben in den inzwischen ziemlich dunklen Wald gelegt, wenn nicht die Cache Besitzer höchstpersönlich, alamiert durch unseren Anruf wegen Station 5, bei uns vorbeigekommen wären. DANKE !
So hatten wir das Vergnügen die Beiden mal persönlich kennenzulernen und bekamen deren GPS Gerät geliehen, welches sich von ein paar Blättern nicht groß stören ließ. Gewappnet mit der Info, das wir keinen speziellen Baumtyp suchen und mit nun recht genauem GPS Empfang, war das Auffinden von Nr.6 kein Problem mehr.
Der Finalcache von der Handy 1 Tour war dann auch kein Problem, obwohl es inzwischen ganz dunkel war (22.30 Uhr).
Schöner Nebeneffekt vom Rumkriechen im dunklen Wald: Wir haben ganz viele Glühwürmchen gesehen. Auf dem Rückweg haben uns Ardo noch gezeigt wie sie Station zwei entschärft haben. Nun gibt's wirklich keinen Grund mehr sich ein unfreiwilliges Vollbad zu gönnen.
Eine super Tour, sehr kreativ und gründlich vorbereitet. Wir selbst haben viel an Erfahrung hinzugewonnen und eine schöne Gegend kennengelernt. Dieses ist echt kein Cache den man im Vorbeifahren macht, aber es lohnt sich ! Wir sind schon sehr gespannt auf Handycache Teil 2.
Gruß H und B


[This entry was edited by HundB on Saturday, July 02, 2005 at 12:55:34 AM.]