Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Bergstadtcache

 ein kulinarischer Geocache zum Entdecken der Bergstadt Freiberg

von ellamarie     Deutschland > Sachsen > Freiberg

N 50° 55.000' E 013° 20.000' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 0.5 km
 Versteckt am: 17. Januar 2005
 Gelistet seit: 10. November 2005
 Letzte Änderung: 13. Juni 2011
 Listing: http://opencaching.de/OC09B0
Auch gelistet auf: geocaching.com 

31 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
482 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Der Cache führt euch in die schöne Bergstadt Freiberg, wo ihr euren Startpunkt bei 50°55,030 / 13°20,559 findet. Dort werdet ihr auch Anhaltspunkte für des Rätsels Lösung finden, einige Angaben werdet ihr aber vorher oder vor Ort (Museen, etc.) zusätzlich recherchieren müssen.
Doch lasst euch nun folgende schöne Legende über eine Freiberger Spezialität erzählen:

Markgraf Friedrich der Gebissene liebte das zu seiner Zeit mächtig emporblühende Freiberg vor allen anderen Städten seines Landes und pflegte dort häufig Hof zu halten.
Zu dem Kreis, den er in der Stadt gern um sich versammelte, gehörte ein Kaplan, der die Freuden der Tafel nicht verschmähte und wegen seines munteren, aufgeklärten Wesens dem Markgrafen besonders wert war. Eines Fastnachtdienstags hatten die Herrschaften bis nahe Mitternacht getafelt, als der Markgraf seinem Koch befahl, als nächsten Gang Hasenbraten auf den Tisch zu bringen. Der  Kaplan erhob in Hinblick auf die mit Mitternacht anhebende Fastenzeit jedoch Einspruch und erklärte es für Sünde, jetzt noch Fleisch zu sich zunehmen. Während der Markgraf sich hierüber mit dem Kaplan in einen Wortstreit einließ, versprach der Koch, welcher ein lustiger Patron war, es beiden Parteien recht zu machen. Er formte aus Teig einen Hasen, spickte ihn mit Mandeln und offerierte dieses Gebäck alsbald dem Markgrafen. Der Kaplan, den diese neue Speise reizte, erklärte dieselbe sofort für zulässig. Der Markgraf aber befahl, dass das neue Gebäck in Zukunft stets zur Fastenzeit auf seine Tafel zu kommen habe und nannte es nach seinem Koch, der Bauer hieß, den Bauerhasen.

Diese kulinarische Köstlichkeiten sind ist auch heute noch in Freiberg erhältlich, kaufen kann man sie bei

                 50°BA.UER   /  13°HA.SEN                                          

Es gilt folgende Cache-Regel:
Diesen Cache darf nur der loggen, der mir per Email (Adresse laut Bild oder via geocachekontakt) mit dem „Betreff: Bergstadt-Geocache Bauerhase“ vorher die Rätsellösung mitteilt,  d.h. es sind mindestens

  • die ermittelten Koordinaten und
  • die Anschrift der dort gefundenen Stätte (Name, Straße)

vorher (!) in dieser Mail mitzuteilen.

Danach erfolgt bei richtigen Angaben die Bestätigung der Zugangsberechtigung * zum Einloggen für diesen Cache. Erwartet wird beim Loggen, dass keine Angaben zum Zielort in textlicher oder fotografischer Form erfolgen, die müsste ich dann leider löschen.

* in aller Regel dürfte dies recht schnell durch mich erfolgen, aber auch ich kann mal verhindert sein, werde mich dann aber umgehend beu euch melden

und es gibt dann 2 Logvarianten:

LogVariante A
Ihr loggt bitte mit einem Foto ein, welches ihr an einer markanten Stelle eurer Wahl am Ausgangspunkt des Caches schießt und welches eindeutig einen Bauerhasen erkennen lässt.
Hinweis: Diese süße Leckerei kann man als lohnenden Abschluss des kleinen Caches empfehlen und es gibt sie in großen und kleinen Versionen.

Da ich keine Anteile bei der Herstellung und dem Verkauf der "Tiere" habe und dies auch keine Werbekampagne für die gesuchte Einrichtung ist, es zudem auch Öffnungs- und Schließzeiten gibt und ich den Sofa-Cachern keine Chance geben will, gilt auch alternativ:

LogVariante B
Ihr sendet in eurer Mail an mich (und bitte nur dort) neben den o.g. Daten einen Beweis mit, der erkennen läßt, dass ihr das Ziel erreicht habt z.B. per Foto/gemaltem Bild von der Einrichtung oder der Verkäuferin, dem Laden gegenüber, oder eine schriftliche Bestätigung vom Laden  oder einen Kassenzettel oder irgendwas aussagekräftiges ;-),  und loggt nur per spoilerfreien Text ein.

 

Nun aber zum Rätsel: jeder Buchstabe entspricht einer Ziffer wie folgt:

50° BA.UER

B

letzte Ziffer der Jahreszahl des Geburtsjahres des Stadtgründers von Freiberg (Brunnenfigur am Startplatz)

A

Anzahl der Raubtiere, die den Brunnen zieren (also bitte nicht die Stadttauben und Spatzen)

U

Quersumme der Zahlen die das Todesjahr von Markgraf Friedrich der Gebissene bilden

E

Anzahl der Fenster des Schmalen Hauses (ohne Dachfenster!) welches ihr sicher im Blickbereich am Startpunkt findet (ein wahrlich schlankes Gebäude mit Bewirtung)

R

Das Rathaus ist das dominierende Gebäude am Standort. Aber wie viel Türme hat es?

13°HA.SEN

H

Alexander v. Humboldt weilte in Freiberg während seines achtmonatiges Studium an der Bergakademie, er wohnte bei Akademieprofessor J. F. Freiesleben  in der heutigen Weingasse, aber in welcher Hausnummer?

A

letzte Ziffer der Jahreszahl in der in einem September Johann Wolfgang von Goethe Freiberg besuchte

S

letzte Ziffer der Jahreszahl in der am Startplatz Kunz von Kauffungen hingerichtet wurde. Dieser hatte nach längerem Streit mit Kurfürst Friedrich dessen Söhne Ernst und Albrecht aus dem Schloß Altenburg entführt, war aber in der Nähe des Klosters Grünhain gefangengenommen worden. Nach einem kurzen Prozess in Freiberg verurteilte man ihn zum Tode.

E

letzte Ziffer der Jahreszahl  in der die Freiberger Bergakademie gegründete wurde

N

Quersumme der Jahreszahl in der Markgraf Friedrich der Gebissene seine 2. Ehefrau Elisabeth heiratete

Und nun legt los, genießt Freiberg und lasst es euch schmecken. Glück Auf!

(der letze Preisstand ist : <3€ der Kleene, und <5€ der Große)

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Rf tvog xrvar Pnpurobk nyfb nhpu xrva Gnhfpura.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Wie ihr die Logerlaubnis beantragt
Wie ihr die Logerlaubnis beantragt

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Bergstadtcache    gefunden 31x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 15. August 2016 blauerkutscher hat den Geocache gefunden

Während eines kleines Spaziergangs durch die Stadt haben wir diesen Cache geloggt.

Vielen Dank.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 06. August 2016, 16:05 Die Wildensteiner hat den Geocache gefunden

Die Lösung zu diesem Bergstadtcache liegt schon seit Jahren in der Schublade. Heute nun anlässlich des Pilgertreffens zum Sächsischen Jakobsweg war ich wieder einmal in Freiberg und der letzte Schritt zum Cache sollte gemacht werden. 

Schnell war die Stelle der Finalkoords gefunden und natürlich konnte ich sofort sehen, dass ich am richtigen Ort war. Hoppelmänner überall!

Vielen Dank für diesen interessanten Cache! Und wieder einmal zeigt sich: Geocaching bildet. Nie hätte ich sonst von der Haseninvasion in Freiberg erfahren!

gefunden 05. April 2012 Beschliesser hat den Geocache gefunden

Da wir heute mal wieder in Freiberg waren, sollte nun auch dieses Fragezeichen mit erledigt werden. Die Aufgaben hatten wir ja schon vor Ewigkeiten gelöst, nur jedesmal wenn wir in der Nähe waren, haben wir die ermittelten Koordinate vergessen.
Vor Ort angekommen, musste nur noch das Beweisfoto geschossen werden und schon war alles erledigt. Auf einen Bauernhasen habe ich allerdings verzichtet ...

Danke für den Mysterie und natürlich die schnell Logfreigabe!

Grüße vom Beschliesser

gefunden 05. April 2012 Tharandter hat den Geocache gefunden

Auch dieser Cacher stand heute auf unserer Todo-Liste und der "Final" war an einem wohlbekannten Ort. Zwinkernd Ziemlich kalt war es heute in der Bergstadt und so waren wir ganz froh dass es hier ziemlich schnell erledigt war. Viele Grüße von den Tharandtern!

gefunden 04. März 2012 halsbacher hat den Geocache gefunden

Als Einheimische war uns natürlich klar, wo des Rätsels Lösung zu suchen ist. Einen Sonntagsspaziergang genutzt, Ziffern ermittelt und eingekauft. Der Hase hat geschmeckt. Die Jahreszeit passt gerade auch zur Geschichte. Vielen Dank für die geocachergemäße Aufbereitung der alten Sage.