Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
" Biedenkopfer Sagenschatz 1 "

 Der 1. Cache meiner neuen Reihe rund um Biedenköpfer Sagen - weitere folgen demnächst !

von Gissmo     Deutschland > Hessen > Marburg-Biedenkopf

N 50° 55.926' E 008° 32.350' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 2.0 km
 Versteckt am: 10. November 2005
 Gelistet seit: 10. November 2005
 Letzte Änderung: 09. Januar 2006
 Listing: http://opencaching.de/OC09BB
Auch gelistet auf: geocaching.com 

19 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
4 Beobachter
0 Ignorierer
297 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Das Fürstengrab auf der Goldkiste

Auf steiler Anhöhe über dem lieblichen Kottenbachtal, nordöstlich des Städtleins Biedenkopf erhebt sich die „Goldkiste“.
Der Sage nach soll dort ein alter Kattenfürst mitsamt seinen reichen Schätzen an blanken Waffen und gleißendem Gold begraben sein.
In einer schweren Kiste aus edlem Metall, mit kostbaren Steinen geziert, ruht er unter dem Schutz mächtiger Felsblöcke, die sein Gefolge darüber auftürmte, um frevelhafte Neugier und Habsucht fernzuhalten.
Der Berggeist Isebert, ein tückischer Kobold, mit einer Schar boshafter Gnomen halten Wacht über dem Hort und spielen jedem Menschen, den sein Weg in die Nähe führt, üble Streiche, um ihm das Wiederkommen zu verleiden.
Nur Sonntagskinder sind überhaupt dazu berufen, den Schatz zu finden und zu heben, wenn sie den rechten Augenblick erfassen.
Dazu gehörte auch ein Mann aus Eifa, der vor Jahren nachts beim Rückmarsch von Biedenkopf zum Abkürzen die alte Eifaer Straße über die Goldkiste und den Eschborn ging.
Hierbei sah er auf einmal seitab im Walde ein gar seltsames Leuchten und Funkeln wie von einem kleinen Feuer und schlich vorsichtig näher, um zu sehen, was zu so später Stunde an diesem Ort sein Wesen treibe.
Je näher er aber dem Glitzern kam, desto unheimlicher ward ihm zu Mute, weil er nirgends etwas von einem Menschen bemerken konnte, und schließlich sprach er laut vor sich hin: „Allmächtiger Herrgott, wos es da do äjendlich los“, und wollte gleichzeit auf den Weg zurück.
Im selben Augenblick hörte er aber ein schaurig gellendes Hongelächter und erhielt einen solchen Schlag gegen den Kopf, dass ihm Hören und Sehen verging.
Erst am hellen Tage kam er wieder zu sich und erblickte an der Stelle des nächtlichen Feuers nur mächtige Felstrümmer.
Zu spät erst fiel ihm nuin ein, dass er ja kein Wort hätte sprechen dürfen, sondern sein Messer oder seinen Hut in den Lichtschein hätte werfen müssen, um als Sonntagskind die Macht der bösen Geister zu brechen und durch den Schatz ein steinreicher Mann zu werden.
Ganz niedergeschlagen von diesem Gedanken und mit einem wüsten Brummschädel kam er in Eifa an und erzählte sein Erlebnis; doch kaum wollte ihm jemand glauben trotz seiner Wahrheitsliebe, sondern die Mehrzahl seiner Zuhörer meinte, das käme vom „Supen“ des guten und überaus starken Bieres, das schon immer zu Biedenkopf in rauen Mengen gebraut und vertilgt wurde.
Daher sei es ihrem braven Mitbürger flimmerig vor den Augen geworden, so dass er im Dunkeln mit dem Kopf wider einen Baum gerannt sei.
Nun mag man schwerlich feststellen, was an dieser Sache war.
Der Schatz aber wartet noch immer auf das Sonntagskind, dem er bestimmt ist.

Ob Sonntagskind oder nicht - suche bei den angegebenen Koordinaten !

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

uvagre rvarz fpueätra, zbefpura onhzfghzcs

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Lahn-Dill-Bergland (Info), Vogelschutzgebiet Hessisches Rothaargebirge (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für " Biedenkopfer Sagenschatz 1 "    gefunden 19x nicht gefunden 1x Hinweis 1x

gefunden 22. April 2011 franky55 hat den Geocache gefunden

Haben an der B253 auf der Wiese gegenüber den Zielkoordinaten geparkt, das Tal durchschritten und zusammen mit Gigi den Berg gestürmt. Auf kürzestem WEg hin und zurück. Ist eine nette Fitnesnummer für Vorbeireisende mit anspechenderm Naturambiente!

Am der Location angekommen riefen uns defilierende Reiter zu: "Wir wissen wo er liegt!"

So exponiert wie er ist fanden wir ihn dann auch  zügig.

Danke für den unterhaltsamen Cache!

gefunden 22. April 2011 gigi2000 hat den Geocache gefunden

zusammen mit frankyboy nach steilem Anstieg direkt aus dem Tal relativ schnell entdeckt. Cache ist in gutem Zustand, allerdings sehr Muggel-exponiet.

danke für den Cache!

out: Herz

in: Schäfchen

gefunden 11. Juli 2010 spezi hat den Geocache gefunden

Gestern 10.7.2010 haben wir den Cache gefunden, ich kanns gar nicht zählen wie offt ich schon dort vorbei bin. Jana und Jan haben den Cache gefunden und sind jetzt total verrückt aufs Cache suchen.

Gruß Spezi

 

gefunden 21. März 2010 wittijack hat den Geocache gefunden

Nach einer kurzen Wanderung über die gut befestigten Wege, war der Cache schnell gefunden. Schöne Ecke mitten im Wald!

Danke für´s zeigen
WittiJack

gefunden 20. März 2010 murmeltier hat den Geocache gefunden

Heute ließ sich dieser Cache nach einer schönen kleinen Wanderung mit Redburne gut und schnell finden. Einzig ein Jagger, der bei Regen den Berg hoch, bis zum Cache lief und dann rumdrehte irritierte uns ein wenig.
Danke für diesen 'Oldie'
Reiner zusammen mit Oliver
in Fisch
out Schlüsselband
Gruß an Gissmo!!