Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Zement und Graffiti

 Schöner und spannender Multi in einer Industrieruine (English description on request)

von MeisterAnselm     Deutschland > Schleswig-Holstein > Steinburg

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 53° 54.937' E 009° 30.674' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 24. August 2005
 Gelistet seit: 13. November 2005
 Letzte Änderung: 14. Oktober 2007
 Listing: http://opencaching.de/OC0AD6
Auch gelistet auf: geocaching.com 

25 gefunden
0 nicht gefunden
3 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
197 Aufrufe
14 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

 

Deine Füße stolpern über zerbrochene Steine. In einem engen Durchgang verheddert sich Deine Hose in bizarr verformtem, fingerdicken Moniereisen. Dann wieder knirscht zersplittertes Fensterglas unter Deinen Stiefeln und im nächsten Moment schluckt grauer Zementstaub das Geräusch Deiner Schritte. Ein kleines dunkles Tier huscht aufgeschreckt davon und verschwindet unter einem Haufen Steine. Aus einer hohlen Fensteröffnung klingt das Zischen einer Spraydose herüber und aus der Ferne hörst Du das typische Klackern einer Metallkugel, die in einer Spraydose hin und her geschleudert wird. Junge Leute, die ihr Basecap verkehrt herum auf dem Kopf tragen, und Leute, die Du hier nie erwartet hättest, schlurfen bepackt mit großen, prall gefüllten Rucksäcken über die Wege, auf der Suche nach einer freien Wand, wo sie ihr nächstes Bild sprühen können...

Du befindest Dich auf dem Gelände der ehemaligen Zementfabrik Alsen. Heute eine Industrieruine mit besonderem Reiz und von fesselnder, morbider Schönheit. Ein Paradies für die Sprayer im Norden. Hier siehst Du z. T. sagenhaft gute Graffiti-Kunstwerke, die Dich in ihren Bann schlagen werden!

 

Zusammen mit meiner Tochter (alias "Mascha") habe ich für die Geocacher eine Rundstrecke durch dieses phantastische Gelände ausgewählt. Wir wollen so die Geocachergemeinde darauf aufmerksam machen und wünschen uns und den Künstlern dort, dass möglichst viele von Euch diese Ruinenlandschaft besuchen und die manchmal tollen Bilder bewundern werden.

 

Nähere Informationen findest Du hier:

www.alsensukzessive.de

www.planet-alsen.de

www.itzehoe.de

 

 

Der Kurs führt Dich über fünf  Stationen, bei denen Du einige einfache Daten sammelst, aus denen sich die Koordinaten des eigentlichen Caches ermitteln lassen. Hauptzweck dieser Stationen ist es, besonders ortsfremde Cacher an die interessantesten Punkte auf dem großen Areal zu führen. Scheue Dich nicht, die Bauwerke zu betreten, auch wenn der Cacheweg nicht dazu auffordert, oder zu Objekten zu gehen, die abseits dieses Kurses liegen. - Man muss aufpassen, wo man hintritt! Und man kann sich auch böse den Schädel anstoßen... Logisch, dass Du das Gelände auf eigene Gefahr betrittst. Je nach dem wie viel Zeit Du mit dem Betrachten der Bilder verbringst, bist Du nach 20 bis 50 Minuten wieder draußen.

 

Die Koordinaten oben sind also nicht der eigentliche Cache, sondern eine Parkmöglichkeit auf dem Areal. Man kann zur Zufahrt beispielsweise den Punkt N 53° 54.854' E 009° 30.801' überqueren.Doch nun die Kamera und den GPSr ausgepackt und los geht es zum 1. Punkt!

 

1. Punkt:         N 53° 54.992  E 009° 30.690

 

Du gehst zu dieser Position und findest dort eine doppelte Eisentür. Gehe hindurch und folge den farbigen (roten) Pfeilen bis Du den Silo-Ablauftrichter findest, dessen Nummer in der Farbe der Pfeile eingekreist ist.

 

AB = ___________

 

 

2. Punkt:         N 53° 54.962  E 009° 30.571

 

Hier siehst Du am Westgiebel des Gebäudes eine eiserne Jahreszahl. Die sind für Deine Buchstaben

 

CDEF= ____________

 

 

3. Punkt:         N 53° 54.853  E 009° 30.496

 

Wie viele Säulen stehen inmitten dieses Objekts?

 

G= _____________

 

 

4. Punkt:         N 53° 54.756  E 009° 30.479

 

Auf wie vielen Ständern steht dieses gut gelüftete Bauwerk, das so leicht wirkt, obwohl es aus Beton besteht?

 

H= _____________

 

 

5. Punkt:         N 53° 54.761  E 009° 30.592

 

An der Ostseite siehst Du in der Mitte zwischen oberer und unterer Betonwand ziemlich viele Fensterscheiben. In mehreren Feldern sind immer die gleiche Anzahl über- und nebeneinander angeordnet. Du brauchst hier aber nur die Anzahl der nebeneinander angeordneten Scheiben einer Reihe/Feld zu notieren. Wenn Du die heil gebliebenen Scheiben zählen solltest, wärst Du genau so schnell fertig, das I wäre aber falsch ;-).

 

I= ______________

 

 

Endkoordinate errechnen: 

 

Die Koordinate wird einfach durch Austausch der Buchstaben gegen die entsprechende Zahl erhalten. Es werden nicht alle Buchstaben verwendet.

 

N 53° 54.BHD  E 009° 30.AIG         =         N 53° 54.______  E 009° 30.______

 

Auf dem Weg vom Cacheversteck zurück zum Parkplatz bietet es sich an, einmal einen Blick in das lang gestreckte Bauwerk in der Mitte zu werfen. Den Eingang siehst Du von hier: N 53° 54.858  E 009° 30.594

 

Good hunting! Und vor allem viel Vergnügen auf Deinem Weg durch den "Planet Alsen".

 

MeisterAnselm und Mascha

 

Anfangsinhalt:

 - Mini-Gameboy

 - Quietscheentchen

 - Jeep

 - Wackelbild-Anstecker

 

Logbuch und Kugelschreiber/Bleistift selbstverständlich drin lassen.

Behälter wieder gut verschließen.


Counter



Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

:-) rtyrsavrgF gvz arsvrE

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Zement und Graffiti    gefunden 25x nicht gefunden 0x Hinweis 3x

Hinweis 14. Oktober 2007 MeisterAnselm hat eine Bemerkung geschrieben

Nachdem ich nun schon zum wiederholten Male vergessen habe, Änderungen, die ich bei GC.com ins Listing geschrieben habe, auch hier einzutragen UND mir jemand zu Recht böse war, weil er vergebens gesucht hat, archiviere ich den Cache bei opencaching.de.

Ich habe meine Geocaching-Aktivitäten stark zurück gefahren.

Sorry!

MeisterAnselm 

 

Hinweis 13. Oktober 2007 Wanderjugend Kreis Steinburg hat eine Bemerkung geschrieben

Hallo, unsere Wanderjugend hat den Cache nochmal versucht zu finden, haben dann aber gemerkt, dass er nicht mehr da ist, wo es sonst gewesen ist, so das diese Beschreibung nicht mehr richtig ist.  

Dies ist auf geocaching.com ja auch schon gelistet, aber hier sollte dann auch mal etwas verändert werden!

 Schade, denn wir waren heute mit vielen Kindern dort und eigentlich sollte dies erst die richtige Wanderung zum Cache sein. Aber es lässt sich nicht ändern.

 

Gruß

Ben von der Wanderjugend Kreis Steinburg 

gefunden 04. August 2007 Mystphi hat den Geocache gefunden

 Phantastisch!
Schon lange hatte ich diesen legendären Cache aufgrund vielfacher Empfehlung auf der Liste. Heute nun auf dem Rückweg von Büsum nach Hamburg ergab sich bei super Wetter endlich die Gelegenheit zum Zugriff. Obwohl ich eigentlich gar kein Freund von Graffiti bin, von denen hier wirklich unendlich viele in breit gefächerter Qualität vorhanden sind, hat doch dieses Areal wirklich für jeden etwas zu bieten. Es ist der perfekte Einstieg in die Welt der Lost-Places, denn einerseits ist es wirklich "lost", aber andererseits nicht sehr weit vom zivilisierten Leben entfernt. Die saubere Installation dieses Multis tut Ihr übriges, aus dem Besuch hier ein Erlebnis zu machen, an das man noch lange zurückdenken wird. An Station 1 hatten wir zunächst etwas Schwierigkeiten, da wir überhaupt keinerlei Pfeile gefunden hatten, aber Meister Anselm hat ja an alles gedacht, und wenn man denn den Abschnitt mal bis zuende liest , dann ist auch diese Station gut zu lösen. Am interessantesten fanden wir die Station 3 mit ihrer wirklich einmaligen Akustik. Dort haben wir uns dann auch fast am längsten aufgehalten. Am Final, dessen Koordinaten ziemlich gut passten, hatte Fabian sofort den richtigen Riecher und konnte den Cache ziemlich schnell aus seinem tollen und super getarnten Versteck befreien .

Insgesamt eine tolle Runde, die ich uneingeschränkt jedem Empfehlen kann. Das Attribut "No Kids" wurde bestimmt nur aus Sicherheitsgründen gesetzt. Wenn die Kurzen über eine halbwegs funktionierende Grobmotorik verfügen, dann ist dieser Cache kein Problem für sie. Meine beiden (6 und 9) hatten jedenfalls genau wie ich ihren Spaß, und deshalb bedanken wir uns ganz herzlch beim Owner für diesen klasse Multi.

Viele Grüße aus Hamburg
Gerald, Fabian und Malina

Out: Leuchtstern
In: Reißzwecken, Taschenlampe

Bilder für diesen Logeintrag:
Die Kleinen und der BetonDie Kleinen und der Beton
Im ObergeschossIm Obergeschoss
Ansichten der anderen Art 1Ansichten der anderen Art 1
Ansichten der anderen Art 2Ansichten der anderen Art 2
Ansichten der anderen Art 3Ansichten der anderen Art 3
Ansichten der anderen Art 4Ansichten der anderen Art 4

gefunden 22. Juli 2007 Wanderjugend Kreis Steinburg hat den Geocache gefunden

Drei Kids der Wanderjugend Kreis Steinburg haben den Cache gemeistert.Laughing

Er ist sehr schön in tollem Terrain, aber nicht für kleine Kinder geeignet, da es sehr unheimlich ist.Yell

Ben, Sebbe, Merten 

gefunden Empfohlen 14. Juli 2007 schilli555 hat den Geocache gefunden

Ich kann mich den Lobeshymnen meiner Vorgänger nur anschliessen.Dieses Areal wirkte auf mich manchmal wie Stalingrad 1942,ich hab sehr viel mit der Cam gefilmt und wäre bei Station 1 vor Schreck beinahe umgefallen als ne Schnuckenfamilie plötzlich im Gebäude vor mir stand und die Flucht ergriff...määääh Surprised ! Dieses Kino ist auch unglaublich.Alles wie in einer eigenen unwirklichen Welt...wirklich toll ! Vielen Dank dafür...LG, Thorsten Laughing  no Trade