Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
14 Alleen

 Schlosspark Ludwigslust

von mafra     Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > Ludwigslust

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 53° 19.581' E 011° 27.586' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Strecke: 4.0 km
 Versteckt am: 10. August 2002
 Gelistet seit: 15. November 2005
 Letzte Änderung: 20. April 2013
 Listing: http://opencaching.de/OC0C01

17 gefunden
3 nicht gefunden
3 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
512 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Saisonbedingt

Beschreibung   

Schlosspark Ludwigslust

Der Schlosspark Ludwigslust hat seinen Ursprung in einem Barockgarten, der schrittweise erweitert wurde. Mitte des 19. Jahrhunderts erfolgte die landschaftliche Umgestaltung nach Plänen Lennés. Heute ist der Schlosspark Ludwigslust mit 127 ha der größte Park in Mecklenburg-Vorpommern.

Der aus verschiedenen Segmenten bestehende Barockgarten wurde ab 1730 für den Prinzen Christian Ludwig von Mecklenburg-Schwerin beim Jagdschloss Klenow angelegt. Etwa auf der Fläche des heutigen Rasenparterres erstreckte sich der Große Garten, östlich davon lag der Küchengarten. Die Kleine Lindenallee führte vorbei an zwei Pavillons zum so genannten Kleinen Garten, der zwischen der katholischen Kirche und dem Johannisdamm lag. Weiter westlich erstreckte sich das herzogliche Jagdrevier, in dem weite Schneisen und ein Parforcestern angelegt wurden.

Als Herzog Friedrich 1756 die Regierungsgeschäfte übernahm, wurde die Hofhaltung von Schwerin nach Ludwigslust verlegt und das einstige Domanialdorf zur Hauptresidenz ausgebaut. Nach einem Plan des Hofbaumeisters Johann Joachim Busch entstand ein spätbarockes Stadtensemble mit ausgedehntem Park. Gestalterischer Höhepunkt ist der Kanal mit seinen vielfältigen Wasserspielen. Unter Ausnutzung des natürlichen Gefälles werden die Kaskade auf dem Schlossplatz, die Walze an der Steinernen Brücke, die einzelne Fontäne, genannt der Mönch, und die 24 Wassersprünge, genannt die Nonnen, betrieben.

Nach dem Tode des Herzogs Friedrich übernahm 1785 dessen Neffe, Friedrich Franz I., die Regierung. Er beauftragte Busch mit weiteren Veränderungen im Park. Durch Auslichten der angrenzenden Waldflächen und die Anlage geschwungener Wege sowie durch das Anpflanzen von Strauch- und Baumgruppen erhielt der Park beiderseits der Hofdamenallee einen neuen Charakter in Anlehnung an die englische Gartenkunst. Ehemalige Sumpflöcher, Waldflächen und Lichtungen wurden bewusst in die Gestaltung einbezogen. Die als Ruine erbaute Grotte und das Denkmal für Herzog Friedrich stehen als Sinnbilder für die Vergänglichkeit des irdischen Seins und geben diesem Teil des Parks eine sentimentale Note.

Das Schweizerhaus nordwestlich der Hofdamenallee wurde 1789 von Busch als Sommerwohnsitz für die Herzogin Louise errichtet. Im Zeitalter der Empfindsamkeit sehnte sich die höfische Gesellschaft nach einem vermeintlich ungezwungenen ländlichen Leben. Als letzte Ruhestätte der Herzogin und weiterer Familienmitglieder errichtete Hofbaumeister Johann Georg Barca zwischen 1808 und 1810 das Louisen-Mausoleum in Anlehnung an die ägyptische Baukunst. Das Helenen-Paulownen-Mausoleum wurde 1804 bis 1808 von Joseph Ramée als Begräbnisstätte für die russische Zarentochter und mecklenburgische Erbprinzessin gebaut. Die in den Formen der Neugotik errichtete katholische Kirche hatte Johann Christoph Heinrich von Seydewitz 1804 begonnen. Sie wurde 1809 durch Barca fertig gestellt, der 1817 auch den separaten Glockenturm vollendete.

Quelle: http://www.mv-schloesser.de/

Parken :  N 53° 19.478   E 11° 29.303

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Vz Onhzfghzcs

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Schloßpark Ludwigslust (Info), Landschaftsschutzgebiet Schloßpark Ludwigslust mit anschließendem Bruch- und Mischwald sowie oberer Rögnitzniederung (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für 14 Alleen    gefunden 17x nicht gefunden 3x Hinweis 3x

Hinweis 20. April 2013 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Bitte bei Statusänderungen, die bei geocaching.com durchgeführt werden, auch immer hier den Status ändern.
Dieser Cache ist auf geocaching.com (GC200T3) archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und das Ownerlog auf geocaching.com läßt darauf schließen, dass der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.
Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.

mic@ (OC-Support)

gefunden 22. Juli 2012 Susi83 hat den Geocache gefunden

bei einer Caching-Tour durch Ludwigslust mit dem Fahrrad gut gefunden

gefunden 29. April 2012 DerHerrBiber hat den Geocache gefunden

gefunden 25. März 2012 Elorah hat den Geocache gefunden

Sehr schöner Cache, die Umgebung ist einfach traumhaft; ein Spaziergang durch den Park lohnt sich auf alle Fälle :-)

gefunden 02. Juni 2011 Pegasus37 hat den Geocache gefunden

Found it with [url=http://www.getcachebox.net]Cachebox[/url]!

Zum Abschluss des Herrentags-Ausflugs noch eine kurze Tour durch den Schlosspark von Ludwigslust gemacht und dabei bis zu den 14 Alleen vorgedrungen.

Vielen Dank für den Cache.