Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Muiratenalp

 Astronomiebezogener Mystery

von wasat     Deutschland > Berlin > Berlin

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 32.590' E 013° 25.663' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: archiviert
 Versteckt am: 19. August 2005
 Gelistet seit: 18. November 2005
 Letzte Änderung: 11. Januar 2012
 Listing: http://opencaching.de/OC0D13
Auch gelistet auf: geocaching.com 

24 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
6 Beobachter
1 Ignorierer
263 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
5 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Bei den angegebenen Koordinaten steht Ihr vor dem Zeiss-Großplanetarium Prenzlauer Berg. Der Cache befindet sich irgendwo im Areal, das von Greifswalder und Danziger Strasse, Prenzlauer Allee und S-Bahn begrenzt wird.

Auf diesem Gebiet stand bis zu seiner Sprengung 1984 das älteste Gaswerk Berlins. Nordwestlich der Ella-Kay-Strasse befindet sich ein Gebäudekomplex, der bei seiner Errichtung 1886-89 mit Hospital, Siechenhaus und Obdach ein Musterbeispiel bei der Versorgung von Alten, Kranken und Armen darstellte. Heute befinden sich auf dem Gelände Bezirksamt und Klinikum Prenzlauer Berg. Erst Ende des 19. Jahrhunderts wächst auch die Wohnbebauung über die Danziger Strasse hinaus, die 1822 als Verbindungsweg zwischen den alten radialen Landwegen (Greifswalder Strasse, Prenzlauer und Schönhauser Allee) geschaffen wurde. Ein kleiner Erkundungsspaziergang durch den Thälmannpark kann unter Umständen eine reizvolle Sache sein.


Nun ist es an Euch die richtigen Koordinaten des Caches zu finden:

Nur ein Mann konnte sich am Himmel verewigen, indem er zwei Sterne nach sich selber benannte. Er wählte dazu die lateinische Version seines Namens, und verschlüsselte sie leicht. Das Ganze fiel erst Jahre später auf. Die beiden Himmelskörper sind der alpha und beta Stern eines Sternbildes. Gesucht sind Rektaszension und Deklination im rotierenden Äquatorsystem. Schneidet die Minuten weg und benutzt nur die ganzzahligen Stunden (RA) bzw. Grad (DE). Dabei sind

Keine 20° von diesen Sternen entfernt, befindet sich ein kleiner offener Sternhaufen, der wie viele Himmelskörper und -objekte mehrere Bezeichnungen hat. Unter anderem ist er, aufgrund seines Aussehens, nach etwas benannt, das fast jeder zu Hause im Schrank hat. Ihr benötigt die Nummer, die dieser Sternhaufen im Collinder Katalog trägt. Es ist

Als letztes braucht Ihr den Eigennamen eines Sterns, der aufgrund seiner Ekliptiknähe gelegentlich im Zusammenhang mit Sternbedeckungen durch den Mond erwähnt wird. Er ist heller als 4 mag und gehört zu den Hauptsternen seines Sternbildes. Habt Ihr diese Seite aufmerksam gelesen, wird er Euch ohne Rechnen sagen, daß er der Richtige ist. Ihr braucht das Produkt aller seiner Buchstabenwerte (A = 1, Z = 26), Rektaszension und Deklination wie oben. Es sind

Die Dezimalstellen der Minuten der Cache-Koordinaten ergeben sich aus

Der Cache liegt also bei N 52° 32. Nord ' , E 013° 25. Ost ', wobei von Ost natürlich nur der ganzzahlige Bestandteil von Bedeutung ist.

Die durch Sonne und Mond hervorgerufene Präzession bewirkt einen Umlauf der Erdachse auf einem Kegelmantel, dessen Spitze im Erdmittelpunkt liegt. Mit einer Periode von etwa 25800 Jahren beschreiben die Himmelspole eine Kreisbahn mit einem Radius von rund 23,44°, und der Frühlingspunkt wandert jährlich ca. 50,37'' auf der Ekliptik rückwärts. Dabei ändern sich die Himmelskoordinaten beim rotierenden Äquatorsystem fortwährend und werden im Allgemeinen für sogenannte Normalepochen angegeben.
Ich habe für die Aufgaben die Epoche 2000 benutzt. Unter Umständen können sich andere Epochen auf das Ergebnis auswirken. Bevor Ihr umsonst losmarschiert, könnt Ihr hier Euer Ergebnis überprüfen. Der Benutzername ist dabei der errechnete Wert für Nord, gefolgt vom kleingeschriebenen Namen des Alpha-Sterns aus der ersten Aufgabe. Das Passwort ist der ganzzahlige Wert von Ost mit dem Sternnamen aus der letzten Aufgabe, ebenfalls kleingeschrieben.
Viel Erfolg, mögen die Sterne mit Euch sein.


Free Astronomy Software
Cartes Du Ciel

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qre Jrt trjvrfra ibe ebfgvtrz Zbaq,
mrvtg qnß uvre qnf Fhpura ybuag.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Muiratenalp    gefunden 24x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

Hinweis 11. Januar 2012 mic@ hat eine Bemerkung geschrieben

Dieser Cache ist auf geocaching.com archiviert und hier nicht mit dem Attribut "OC only" versehen. Das letzte Funddatum liegt lange zurück und die Logs bei geocaching.com lassen darauf schließen, das der Cache nicht mehr existiert. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über die Funktion "Cache bearbeiten" erfolgen.

mic@ (OC-Guide)

Hinweis 11. Januar 2012 dergitarrist hat eine Bemerkung geschrieben

bei geocaching.com ist dieser cache seit dem 11 Oct 11 archiviert

gefunden Empfohlen 13. März 2011 nadiphan hat den Geocache gefunden

Das Rätsel hat uns zusammen mit Lucky Lucas über eine Woche immer wieder beschäftigt. Freitag haben wir dann die richtige Lösung auf dem Tisch gehabt.
Heute sind wir dann losgezogen um uns im Logbuch zu verewigen. Mit erfahrendem Cacherauge wurden wir auch schnell fündig.

Vielen Dank für den Cache und das schöne Rätsel
Team Nadiphan

 

(Übertragen am 5.3.12 von gc.com)

gefunden 06. November 2010 Rupa hat den Geocache gefunden

Dieses schöne Rätsel war zwar Dank Google und KStars (http://de.wikipedia.org/wiki/KStars) schnell gelöst, hat mir aber ein sehr interessantes, beobachtbares und mir bisher unbekanntes Objekt gezeigt. Super! Einzig bei dem Stern in Ekliptiknähe kam ich in's Grübeln und hab auf's Geratewohl diverse angesehen. Woran soll ich den richtigen erkennen, was steht denn da noch im Listing...? Als ich ihn dann gefunden hatte, mußte ich Schmunzeln. Ja, die Sache ist dann sofort sonnenklar. Sehr schön!

Vielen Dank für das schöne Astronomie-Rätsel!
Rupa

gefunden Empfohlen 01. September 2010 Feenminze hat den Geocache gefunden

Nachtrag am 16.01.2011

YEAHH

Das war ganz nach meinem Geschmack und eines meiner Hobbies betreffend :-))
Davon bitte meeeehr.
Ich beginne die Mysteries zu lieben :-))

Vor ein paar Tagen begann ich das Raetsel zu loesen, Punkt zwei war schnell geklärt. noch weit vor Frage 1 *gg*
Wieviel sind eigentlich 20° auf einer astronomischen Karte? *ggg*

Hab dann einfach nur die Umgebung abgesucht und bei einem namhaften Onlinelexikon nachgeschaut *gg*
Gestern hatte ich dann die richtige Eingebung.. hab die restliche Nacht bis ca 3 Uhr dann die Finalen Koords ermittelt ... als Sternengugger kennt man ja Nachtschichten ;o)

Danke für diese wunderbare Aufgabe :-)

Feenminze

Der Himmel, groß, voll herrlicher Verhaltung,
ein Vorrat Raum, ein Übermaß von Welt.
Und wir, zu ferne für die Angestaltung,
zu nahe für die Abkehr hingestellt.
(Rainer Maria Rilke)