Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
HHC VIII: Die Glasmacher

 Kleine Wanderung in einem kleinen Spessarttal

von SirBeld     Deutschland > Hessen > Main-Kinzig-Kreis

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 50° 06.476' E 009° 24.249' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 5 km
 Versteckt am: 04. November 2004
 Gelistet seit: 20. November 2005
 Letzte Änderung: 16. November 2008
 Listing: http://opencaching.de/OC0D93

12 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
31 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung   

Hallo Freunde,
dies ist der achte Cache einer Reihe von „Hanau-Historie-Caches (HHC)“, die sich mit der Geschichte der Stadt Hanau beschäftigt und Euch mittels kompetenter Begleiter in die damalige Welt, und das, was heute von ihr übrig ist führen. Nach und nach werden diese ins Netz gestellt und warten auf Eurer loggen.

Viel Spaß

SirBeld


N 50° 06.476´ E 009° 24.249´

HHC VIII: Die Glasmacher

(1785 n .Chr.) Eine kleine Siedlung auf einer Lichtung vor einem großen dunklen Wald.


Grüss Gott die Herrschaften,

mei, fesch schaut Ihr aus in eurer Wanderstracht. Dass Ihr euch in unseren Teil der Grafschaft Hanau verirrt habt ist selten. Kaum einer weiß, dass die Hanauer Herrschaft große Ländereien im Spessart besitzt. Aber dem ist so seit dem die Grafen sich in die Familie „von Rieneck“ eingeheiratet haben. Seitdem schmückt deren Wappentier, der Schwan, das Hanauer Banner.
Ja ja - Leidersbach, Frammersbach, Flörsbach und andere, alles alte Hanauer Orte.

Birte Kräuterbrand bin ich. Verband wurde ich. Angeblich wegen gotteslästerlicher Ketzerei. So ein Schmarn. So bin ich in den Spessart gezogen, wo ich mit meinem Gefährten Arminius als Kräuterweib gut lebe.

Und dann dieses Fleckchen Erde. Eine Siedlung um den Leuten in schweren Zeiten ein Licht für die Zukunft zu zeigen.
Der Herrschaft gehen nämlich die Leute aus – nach Amerika nämlich. Junge starke Burschen und zünftige Hanauer Mädcher´s.
Und damit verliert die Herrschaft viel Geld. Steuergeld und, noch schlimmer, Subsidiengelder aus dem „verleihen“ von Hanauer Soldaten z.B. an den König von Großbritannien.
Ohne Volk ist so eine Herrschaft auch nur ein armer Taugenichts.
Doch so dumm ist die Herrschaft nicht, und so hat Sie mit Subsiedien nicht nur die Grafschaft verschönert (HHC VII Soldatenhandel), Wirtschaftspolitik betrieben, indem sie Handwerker und Baumeister beauftragte, sondern auch noch diese Region entwickelt. Glasmacher und Bauern wurden angesiedelt. Statt aus Hoffnungslosigkeit nach Amerika zu gehen, hat die Herrschaft sie ermutigt Unternehmen gegründet. So manch eine andere Herrschaft sollte daraus was lernen.

So wurden hier auch diese Siedlung gegründet. Sie besteht seit 1768 aus A Hofreiten.


Begleitet mich nun auf einen Gang in den nahen Wald, um ein Stück Wirtschaftswunder zu betrachten.

Der Weg ist, bis auf ein paar Meter, gut. So könnt Ihr Minikutscher, bei einiger Kraftanstrengung mitnehmen (Schotterwege). Eure große Kutsche parkt Ihr am besten bei N 50° 06. 365´ E 009° 24. 648’. Und bringt Zeit mit, ein bisschen müsst Ihr laufen.

Station 2:
N 50° 05. (A*57)´ E 009° 24. 566’
An dieser Stelle ist der Boden gut für Kräuter, so sammle ich hier oft Beldrian. Ein Aphrodisiakum ohne gleichen.
Hier findet Ihr auch einen Hinweis auf die nahe Siedlung. So viele Biergläser B, wie hier täglich gestellt werden – die möchte ich gerne leeren - täglich.

Station 3:
N 50° 05. (B+225)´ E 009° 24. 642’
Na hier ist richtig Leben im Wald. Leider ist das Wirtschaftswunder hier nicht um bedingt ökologisch nachhaltig. Früher standen hier prachtvolle Bäume, heute 1785, sieht das schon ganz anders aus. Hoffen wir dass unsere Nachfahren hier wieder anpflanzen.

Ach reicht mir doch bitte die kleine Kiste dort, damit ich den wilden Beldrian dort verstauen kann. Habt Dank.

Wenn Ihr den Weg noch ein wenig folgt trefft Ihr auf eine kleine Lichtung. Dort gibt es noch was interessantes zu lesen.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Uvagre rvarz Fnaqfgrva.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Hessischer Spessart (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für HHC VIII: Die Glasmacher    gefunden 12x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 25. Januar 2009 tt-diver76 hat den Geocache gefunden

Eine wirklich schöne Ecke! Am Final war jedoch alles festgefroren, so das etwas Kraft nötig war.

TFTC Jan + Familie

gefunden 28. September 2008 Exezz hat den Geocache gefunden

Bei strahlendem Sonnenschein sehr schnell gefunden.
Vielen Dank für die schöne Geschichtsstunde!

gefunden 25. November 2007 bup287 hat den Geocache gefunden

Dieser Cache lag schon so lange auf der ToDoList, das es
schon nicht mehr wahr ist :-)

Jetzt nicht mehr!

War heut aber auch pures Cachewetter :-)

Danke für den Cache

Stefan und Steffi

gefunden 04. November 2007 wowitech hat den Geocache gefunden

Wir haben uns einen anderen Parkplatz ausgesucht, der uns durch den Wald zur ersten Station brachte, von da aus die Koordinaten eingegeben und los ging´s. Super Streckenführung und wirklich schöne Gegend! Echt sehenswert. Cache konnte schnell gehoben werden! Vielen Dank für diesen wunderschönen Cache!

IN: Papier-Schachtel

Out: NIX

 

gefunden 27. Juni 2007 hotelzulu hat den Geocache gefunden

Die erste Station hatten wir schon vor Wochen angepeilt, heute nun folgten die weiteren...
Das ganze auf dem Weg zum Biergarten, der zur Belohnung nach dem Found dienen sollte. Aber leider war der auch noch geschlossen, welch Pech, aber dieser Cache hier war gut zu enttarnen.
Danke für die schönen Aufgaben, obwohl ich bei der Frage nach den Biergläsern dachte, hier gäbe es schon etwas zu trinken....
no trade
Grüsse von
Elfriede und Heinz