Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Colonel Stewings Geheimnis

 Wenn das Rätsel entschlüsselt ist, geht es ganz klassisch weiter

von Schatzfinder     Deutschland > Bayern > Aschaffenburg, Landkreis

N 50° 05.116' E 009° 02.510' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 06. Mai 2004
 Gelistet seit: 20. November 2005
 Letzte Änderung: 08. Juni 2013
 Listing: http://opencaching.de/OC0DB3
Auch gelistet auf: geocaching.com 

30 gefunden
1 nicht gefunden
3 Bemerkungen
1 Wartungslog
1 Beobachter
0 Ignorierer
411 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
4 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Der Cache liegt im Bereich Alzenau. Die Gesamtlänge bis wieder zurück zum Ausgangspunkt beträgt 3 bis 4 km. Große Teile können auf guten Wegen zurückgelegt werden, allerdings gibt es einige Steigungen. Das letzte Stück zum Final kann man dann nur zu Fuß erreichen.

Die oben angegebenen Koordinaten sind NICHT die Startkoordinaten. Bevor Ihr Euch auf den Weg macht, müsst Ihr den Startpunkt herausfinden. Was Ihr zum Lösen des Caches braucht, findet Ihr in der Geschichte, ebenso einige wichtige Hinweise. Unterwegs müsst Ihr keine weiteren Rätsel lösen. Enigma und Laptop können also zu Hause bleiben. Bitte nur für Agenten brauchbare Dinge tauschen.

Einen Enigma-Emulator findet ihr unter dem Link in der Beschreibung. Beachtet auch die Bilder zum Cache (keine Spoiler).

Colonel Stewings Geheimnis

Im Mai 1932 hatte mein alter Freund Colonel Stewing in einer verschlüsselten Nachricht an die Zentrale des Secret Service in London einen sensationellen Fund angekündigt. Seit dem hatte er aus seinem Operationsgebiet in Deutschland kein Lebenszeichen mehr von sich gegeben. Nachdem jetzt einige Wochen verstrichen waren, waren wir aufs Höchste besorgt. Ich machte mich in geheimer Mission auf den Weg und versuchte ihn in Deutschland zu finden oder zumindest seine Spur aufzunehmen.

Als Erstes fuhr ich zu seinem Zimmer in einer kleinen Pension nahe Frankfurt. Dort fand ich einige aufschlussreiche Dinge: einen Fahrschein, ein Stück von einem Mikrofilm, eine Rechnung und einen Einlieferungsschein. Das Interessanteste aber lag in seinem Koffer: es war eine funktionsfähige Enigma.

Enigma

Die erbeutete deutsche Verschlüsselungsmaschine bewies mir, dass er dicht an einer ganz großen Sache dran war. Mit Hilfe dieser Funde machte ich mich an die Arbeit zu dechiffrieren, wo meine Suche beginnen sollte. Die Anfangsstellung der Walzen war anfangs nicht so einfach herauszufinden, aber dann konnte ich den Code entschlüsseln. Ich steckte schnell noch den kleinen Taschenspiegel, der auf dem Tisch lag, und den Einlieferungsschein ein. Dann machte ich mich auf den Weg zu

Stage1

Ich war sicher, dass mein alter Freund Stewing am angegebenen Ort eine Nachricht für mich hinterlassen hatte. Er hatte bestimmt eine dauerhafte Form gewählt, da er ja nicht wissen konnte, wann ich eintreffen würde. Ein vierstellige Zahl in seiner Nachricht sollte mir die Entfernung mitteilen, wo er die nächste Information hinterlegt hatte. Leicht konnte ich im Kopf die gefundene Zahl von Fuß in Meter umrechnen, indem ich für 1 Fuß = 0,3 m schätzte. Die Richtung wusste ich zum Glück schon aus den Dingen, die ich in seinem Zimmer gefunden hatte.

Stage 2

Auch hier hoffte ich auf eine Nachricht vom Colonel. Während ich suchte, sah ich einen Bauern vom Feld kommen. Lässig lehnte ich mich an den gelben Pfosten und betrachtete die Gegend. Der Bauer grüßte und sah mich sehr merkwürdig an. Hatte ich etwas Verdächtiges an mir? Schnell warf ich einen Blick in den Taschenspiegel. Nichts, ich war wohl doch einfach nur zu nervös. Doch dann fand ich schnell das Gesuchte, das mir den weiteren Weg wies zu

Stage 3

Diesen Gegenstand hatte ich schon oft bei meinem alten Freund gesehen. Dass er sich davon getrennt hatte, bewies mir nochmals, wie wichtig die Sache war. Bald hatte ich auch herausgefunden, wohin er gegangen war. Ich machte mich auf den Weg zum

Final

Hier irgendwo musste er das geheime Material versteckt haben. Ich machte mich auf die Suche nach dem Geheimnis des Colonels...

Eigentlich selbstverständlich: Bitte verändert die Verstecke nicht und hinterlaßt alle Stages, wie Ihr sie vorgefunden habt. Und laßt Bleistifte, Spitzer und Logbuch im Cache.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Ravtzn: Nasnatffgryyhat qre Jnymra: hatnevfpure Angvbanyuryq
Fgntr 2: avpug na qre Onax

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Der Einlieferungsschein steckte hinter dem Spiegel
Der Einlieferungsschein steckte hinter dem Spiegel
Ein alter Fahrschein aus Colonel Stewings Zimmer
Ein alter Fahrschein aus Colonel Stewings Zimmer
Diese Rechnung lag auf dem Tisch
Diese Rechnung lag auf dem Tisch
Diesen Streifen Mikrofilm fand ich in einer Schublade.
Diesen Streifen Mikrofilm fand ich in einer Schublade.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG in den Gemarkungen Kahl am Main und Alzenau in Ufr. (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Colonel Stewings Geheimnis    gefunden 30x nicht gefunden 1x Hinweis 3x Wartung 1x

gefunden Empfohlen 04. Dezember 2013 sts0808 hat den Geocache gefunden

Zum Glück hat Colonel Stewing hierzulande einige Vertraute, die einem auf die Sprünge helfen, wenn die Suche nach seinen Dokumenten stockt! Herzlichen Dank an die Owner für die unkomplizierte und bereitwillige Unterstützung bei der Enigma und bei Stage 3!

Aber vor allem: Ganz herzlichen Dank fürs Legen, Pflegen und Bewahren dieses tollen Multi/Mysterys! Was hat mich Col. S. beschäftigt! Erst musste ich mich in die Enigma einarbeiten und allerhand Hindernisse aus dem Weg räumen, bis das Teil verständlichen Text produzierte! Dann fand ich Col. S's gut behütete Hinterlassenschaften, einschließlich eines Teils, von dem die Owner erst behaupteten, der Colonel habe es nie besessen!

Und heute ging es dann an die Finallocation. Das war noch mal ein Abenteuer für sich. Anscheinend hatte die NSA da Störsender aufgestellt, weil sie selbst noch auf der Suche nach den Dokumenten sind. Was sind die GPS-Daten hin und her gehüpft! Und dann gings auf und nieder, immer wieder, bis das Schatzköfferchen von Col. S. endlich zum Vorschein kam.

Super! Vielen Dank nochmal und ein Pünktchen für diese rundum gelungene Sache!

kann gesucht werden 08. Juni 2013 Schatzfinder hat den Geocache gewartet

Ist eigentlich schon lange wieder aktiv. Vergessen immer auf OC auch den Status nachzuziehen...

Hinweis 03. Juli 2011 Schatzfinder hat eine Bemerkung geschrieben

Da Stage 3 zu oft den (Be)Suchern Probleme macht und wir dann zur Kontrolle antreten müssen, werden wir Stage 3 etwas überarbeiten. Bis dahin eine kurze Unterbrechung.

gefunden 24. August 2010 hcll hat den Geocache gefunden

heute nachmittag auf der suche nach joe´s topf fand mein sohn(11)durch zufall das geheimnis von colonel stewings!! ich hatte den zwar schon in beobachtung, das er aber ohne stage zu finden ist, hätte ich nicht gedacht :-)) war mehr wie zufall .. deswegen haben wir auch den day coin von gestern aus dem tb schlosshotel emrichshofen eingelegt!! in: day coin out: 3 pokerchips liebe grüße hcll

gefunden 23. Juli 2010 Ostas hat den Geocache gefunden

Nur mal eben schnell mit dem neuen OC Account den GC Log von nachgeloggt!