Wegpunkt-Suche: 

Die Cachebeschreibung ist veraltet.

 
Rätseln, Spielen, Finden

 Dieser Cache ist ganz bestimmt nicht nur für Kinder interessant

von wolpertinger     Deutschland > Bayern > Erlangen, Kreisfreie Stadt

Diese Cachebeschreibung ist wahrscheinlich veraltet. Weitere Erläuterungen finden sich in den -Logeinträgen.

N 49° 33.450' E 011° 01.484' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:00 h   Strecke: 1.0 km
 Versteckt am: 03. Oktober 2004
 Gelistet seit: 20. November 2005
 Letzte Änderung: 20. November 2005
 Listing: http://opencaching.de/OC0DE7
Auch gelistet auf: geocaching.com 

45 gefunden
1 nicht gefunden
4 Bemerkungen
9 Beobachter
2 Ignorierer
578 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

Dieser Cache führt Euch in ein schönes Waldgebiet im Süden von Erlangen. Die Koordinaten sind die eines Parkplatzes, von dem aus die Rätsel günstig zu lösen sind. Der Cache ist auch für kleine Kinder geeignet, kinderwagen- und auch fahrradtauglich.

An schönen Tagen sind hier ziemlich viele Muggel unterwegs, aber Ihr werdet den Cache trotzdem einigermassen ungestört heben können.

Bevor Ihr auf die Tour geht, müsst Ihr Euch aber überlegen, wie Ihr an die Ostkoordinaten für den Cache kommen wollt. Dazu gibt es drei Möglichkeiten - je nach Interesse, Motivation und Tageszeit.

Die Sportliche:
Bei N49°34.151' E011°00.914' findet Ihr einen Gedenkstein und eine Tafel mit Erklärungen dazu. Der Stein hat einen recht komischen Namen. Ihr braucht die ältere der beiden Jahreszahlen auf der Tafel. Addiert zu dieser Zahl 278 und Ihr habt die Ostkoordinaten (Wäre das Ergebnis 1936, so läge der Cache bei E011°01,936').

Jahreszahl: ___________ + 278 = __________ --> E011°0____,________'

Weil die Satelliten recht ungünstig standen, stimmen die Koordinaten nur so ungefähr. Da es aber im weiteren Umkreis keine anderen Gedenksteine mit komischen Namen gibt (er ist wirklich komisch!!), werdet Ihr ihn trotzdem finden. Warum das die Sportliche ist, werdet Ihr schon merken ;-)

Die Interessante:
Vom Parkplatz aus seht Ihr schon das Walderlebniszentrum. Ihr bekommt die Rätselzahlen auch, wenn Ihr mit offenen Augen durch das Zentrum streift. Allerdings müsst Ihr dann die Öffnungszeiten beachten: ganzjährig Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 16.00, Freitag 9.00 bis 12.00, Sonn- und Feiertage 10.00 bis 16.00. Der Eintritt ist frei.

An einer Wand werden Euch die Jahresringe der Bäume erklärt. Dort hängt auch eine Scheibe einer sehr alten Eiche. In welchem Jahr wurde sie ausgesät? Dies ist auch ein besonderes Jahr für die Entwicklung der Stadt Erlangen.

1675 --> A = 2
1768 --> A = 7
1686 --> A = 1
1973 --> A = 9 A = __________

Der Waldhistorische Pfad führt Euch an alten Gerätschaften vorbei. Hier gibt es den Rest des Rätsels zu lösen.

Wie viel ist ein Fuder?
4.69 m^3 --> B = 5
4.87 m^3 --> B = 8
4.96 m^3 --> B = 2
3.24 m^3 --> B = 6 B = ___________

Welches Gras wurde früher im Reichswald gewonnen und zur Füllung von Matratzen verwendet?
carex bristoides --> C = 2
curux bristoleum --> C = 7
idrux erlangum --> C = 9
carex erlagoides --> C = 1 C = ___________

Aus welchem Stein, der im Reichswald z.B. im Ohrwaschl-Steinbruch gebrochen wurde, wurden hier in der Gegend fast alle Häuser gebaut?
Granit --> D = 1
Kalkstein --> D = 7
Basalt --> D = 5
Sandstein --> D = 2 D = ____________

Die Koordinaten sind dann E011°0A,BCD --> E011°0____,________'

Die Couch-Potatoe:
Wir kennen ja die Geocacher und wissen, dass es unter uns viele Fusskranke (eine andere Erklärung dafür, dass so viele von uns mit dem Auto bis zur Dose fahren wollen habe ich nicht ;-)) und auch viele Nachteulen gibt. Nachteulen könnten zum Stein und Fusskranke ins Zentrum, aber was machen fusskranke Nachteulen? Surfen. Im Internet findet Ihr das Quiz zum Kiefernzapfenmillionär. Ihr müsst dieses Rätsel lösen, um nachts und ohne zu laufen an die Koordinaten zu kommen. Es ist nicht ganz einfach, aber Ihr werdet es schon lösen.

Die 200 Kiefernzapfen-Frage liefert Euch die Zahl A.
Lösung A -> A = 7
Lösung B -> A = 4
Lösung C -> A = 2
Lösung D -> A = 1 A = _______

Die 2000 Kiefernzapfen-Frage liefert Euch die Zahl B.
Lösung A -> B = 9
Lösung B -> B = 8
Lösung C -> B = 1
Lösung D -> B = 7 B = _______

Die 32000 Kiefernzapfen-Frage liefert Euch die Zahl C.
Lösung A -> C = 6
Lösung B -> C = 8
Lösung C -> C = 2
Lösung D -> C = 3 C = _______

Die 1.000.000 Kiefernzapfen-Frage liefert Euch die Zahl D.
Lösung A -> D = 4
Lösung B -> D = 1
Lösung C -> D = 2
Lösung D -> D = 8 D = _______

Die Koordinaten sind dann E011°0A,BCD --> E011°0_____,_______'


Nun geht es endlich in den Wald - zuerst müsst Ihr die Nordkoordinaten herausfinden und dann den Cache suchen.

Auf dem Weg vom Parkplatz zum Zentrum kommt Ihr am Waldlabyrinth vorbei. Wenn Ihr in die Mitte lauft, müsst Ihr zählen, wie oft Ihr auf der gegenüberliegenden Seite des Eingangs vorbeilauft (wie viele Wege von der Mitte nach außen dort nebeneinander laufen - der Mittelplatz zählt nicht dazu).

Diese Zahl ist H = ____________

Wenn Ihr dann vor dem Zentrum steht, so haltet Euch nach links und Ihr seht schon den Beginn des Walderlebnispfades. Diesem müsst Ihr folgen.

Ihr kommt zum Barfusspfad und folgt diesem - einer läuft barfuss (im Sommer) und mit geschlossenen Augen und lässt sich vom anderen führen. Am Wechselpunkt wird gewechselt. Vergesst nicht, dort die Bänke zu zählen, denn die braucht Ihr für das Rätsel!

Die Zahl der Bänke ist G = ____________

Wenn Ihr am Ende des Barfusspfades seid, so geht es den Markierungen entlang weiter. Ihr kommt zu einer Stelle, an der Ihr Kiefernzapfen werfen sollt. Nehmt 10 Zapfen und versucht, diese durch den linken hohlen Baum zu treffen. Ihr braucht die Zahl der Teffer (werft auf jeden Fall mindestens 10 Zapfen!).

Diese Zahl ist I = _______

Noch ein Stück weiter kommt Ihr zu einer Stelle, an welcher die Tiere die Waldweitsprungmeisterschaft ausgeführt haben.

Wie viele Tiere waren schlechter als das Eichhörnchen? Diese Zahl ist F = __________


Und wie viele Tiere waren schlechter als der Fuchs? Diese Zahl ist E = __________
Die Reihenfolge von hinten haben wir gewählt, weil die Antwort so eindeutiger ist.

Jetzt habt Ihr alle Zahlen für die Cachesuche zusammen. Der Cache liegt bei

N49°3E,FGH E011°0A,BCD

Der erste Inhalt war:
Logbuch, Bleistift, Spitzer (bitten drin lassen)
Kinderfeuerwerk
Streichhölzer aus Berlin
Schiebepuzzle
Holzpuzzle

Viel Spaß beim Suchen wünschen Euch die Wolpertinger (Fabian und Thomas)

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Jve zrvara, qnff qnf Irefgrpx erpug bssrafvpugyvpu vfg

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG im Bereich der Stadt Erlangen (Info), Vogelschutzgebiet Nürnberger Reichswald (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Rätseln, Spielen, Finden    gefunden 45x nicht gefunden 1x Hinweis 4x

gefunden 02. August 2016 Petruschka1 hat den Geocache gefunden

Am 30.08.2014 gefunden. Die Zahlen vom Weitsprung und von der Schlange führten zu unterschiedlichen Ergebnissen. Hmmmm... und was jetzt? Wir haben und für die Schlange entschieden, weil's näher war. Zum Glück war's noch dazu auch richtig Lachend

gefunden 03. April 2016, 14:12 Andreas.Mann hat den Geocache gefunden

Heute führte mich die Spur der Caches von Reutles über Tennenlohe nach Bruck. Unterwegs konnten etliche Caches geborgen werden, dieser hier war einer davon.

Hier habe ich mich für die "Interessante" Variante entschieden. Nach dem Sammeln der Infos ging es auf den Erlebnisweg. Auf dem Barfußpfad natürlich ohne Schuhe.

Beim Ermitteln der Nordkoordinate ergaben sich für die Zahlen E und F zwei mögliche Werte, je nachdem, welche Beschreibung man zugrundelegt. Die "Schlangen"-Version führte bei mir zum richtigen Ergebnis, und die Dose zeigte sich recht bald.

TFTC

zuletzt geändert am 04. April 2016

Hinweis Die Cachebeschreibung ist veraltet. 16. März 2016 dogesu hat eine Bemerkung geschrieben

auf der anderen Plattform gibt es Alternativfragen zur Berechnung von E und F:

"Alternativ könnt Ihr auch die Steinschlange am Erlebnispfad suchen. Aus wie vielen Steinen besteht der Körper der Schlange (ohne Zunge aber mit Kopf)?

Die Hälfte der Einerstelle ist ,  Die Zehnerstelle ist E"

zuletzt geändert am 17. März 2016

Hinweis 21. September 2015 MaggieL hat eine Bemerkung geschrieben

Bitte die Beschreibung bezüglich der Weitsprunganlage aktualisieren (siehe GC)

gefunden 21. September 2015, 20:10 MaggieL hat den Geocache gefunden

Bei schönstem Herbstwetter schnappte ich mir in der Mittagspause das drahteselne Cachemobil und machte mich auf den Weg quer durch Tennenlohe. Am Walderlebniszentrum waren sie noch mit Aufräumarbeiten vom gestrigen Fest beschäftigt. So konnte ich in Ruhe und vollkommen ungestört alle Informationen zusammentragen. Natürlich hab ich die interessante Methode für die Ostkoordinaten gewählt. Die Couchpotato Methode konnte ich eh nicht finden. Die Weitsprungfrage habe gleich übersprungen und die Alternative gewählt. Und schon ging es ab zum Final, das sich auch gleich zeigte. Wie bereits berichtet sind die Logbücher alle recht zäh - um es mal dezent auszudrücken. Sehr abwechslungsreiche und schöne Runde. Werde sicher mal mit den Jungs wiederkommen.
DFDC