Wegpunkt-Suche: 
 
Rauris #1: Goldspuren / gold traces

 entlang der Spuren des Goldes in Kolm-Saigurn, hinauf zum Hohen Sonnblick (3.106 m), dem bekanntesten Berg von Rauris

von K2MO     Österreich > Westösterreich > Pinzgau-Pongau

N 47° 03.238' E 012° 57.455' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 21. August 2005
 Gelistet seit: 27. November 2005
 Letzte Änderung: 10. April 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC0F12
Auch gelistet auf: geocaching.com 

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
1 Ignorierer
140 Aufrufe
7 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

Der erste Cache in meiner Heimat Rauris führt entlang der Spuren des Goldes in Kolm-Saigurn und hinauf zum Hohen Sonnblick (3.106 m), dem wohl bekanntesten und markantesten Berg von Rauris. (mehr zur Geschichte des Goldbergbaues im Raurisertal)

Die oben angegebenen Koordinaten führen direkt zum Gipfel des Hohen Sonnblick. Es gibt bei N 47° 04.900 / E 012° 59.100 den Parkplatz "Lenzanger", von dem aus man dann zu Fuß weitergeht nach Kolm-Saigurn bzw. gibt es die Möglichkeit, mit dem Postbus direkt nach Kolm-Saigurn zu fahren. (Die Straße vom Gasthaus "Bodenaus" weg zum Parkplatz "Lenzanger" ist leider mautpflichtig, mit dem Postbus ist die Maut günstiger.)

Gehzeit von Kolm-Saigurn zum Hohen Sonnblick ca. 3 bis 5 Stunden, für diesen Cache muss man also einen ganzen freien Tag haben, oder eventuell mit Übernachtung auch zwei Tage.

Alternative Touren, die auch zum Cache führen, mit mehreren 3000ern und einem Herrlichen Einblick in die Rauriser Bergwelt findet man hier.

 

sonnblick.jpg

Stage 1 - Hoher Sonnblick (3.106 m)
N 47° 03,238 / E 012° 57,455

Vom Naturfreundehaus Kolm-Saigurn aus führt ein markierter Wanderweg Richtung "Neubau" (Schutzhaus), dort wäre auch der Gletscherlehrpfad "Tauerngold-Rundwanderweg" und man findet einige Ruinen aus den Zeiten des Goldabbaus. Dann geht es weiter zur "Rojacher-Hütte" und schließlich auf den Gipfel des "Hohen Sonnblick" (N 47° 03,238 / E 012° 57,455), dort findet man das "Zittelhaus" (Gelegenheit zum Übernachten, empfehlenswert sind auch die Sonnenaufgänge) und das Sonnblick-Observatorium, die höchstgelegene Wettermessstation Europas.

Bei Stage 1 findet man im Zittelhaus im Vorraum mehrere Tafeln zu Ehren der Wetterwarte, die Tafel von Mathias Mayacher wurde im September des Jahres ? angebracht, die Ziffernsumme der Jahreszahl ergibt A. Auf der Tafel von Albert Obermayer ergibt sich aus den Jahreszahlen in der ersten Zeile die Differenz B (positive Zahl).

 

 

sonnblick2.jpg

 

Stage 2 - Kolm-Saigurn
N 47° 04,044 / E 012° 59,086

Ob am nächsten Morgen nach einem herrlichen Sonnenaufgang oder noch am selben Tag, nun geht es wieder runter Richtung Kolm-Saigurn, wo man den Cache finden wird. Bei den Koordinaten von Stage 2 findet man eine Tafel zum Schutzhaus "Neubau", auf der eine zweistellige Zahl doppelt vorkommt, dies ist die Zahl C, und rechts unten die Höhenmeter eines zweiten Berges, die Ziffernsumme ergibt die Zahl D.

 

Zur Berechnung der Cache-Koordinaten:
N 47° 04,0C
E 012° 59,(2*(A+B+D))

Der Cache, eine hellgrüne Plastikbox, befindet sich bei den errechneten Koordinaten rechts von diesem markanten Symbol. Bitte einen Kugelschreiber mitnehmen, ich dürfte leider vergessen haben, ihn in die Box zu geben...

Originalinhalt der Cache-Box:
- Logbuch (bitte nicht entfernen)
- Geldbörse mit legendärem Rauris-Logo ("I mog Rauris")
- Mini-Sparschweinchen
- 5-Cent-¬-Münze ("Sepzialausgabe")
- Stein (aus Kalifornien)
- kleiner Bernstein (?)
- Fußballkarte Ruud Gullit (WM 1994)
- kleiner Bergkristall aus Rauris

BERG HEIL!


Bitte den Cache bewerten:

GCS - extended statistics

Bilder

Versteck / hiding place
Versteck / hiding place

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Rauris #1: Goldspuren / gold traces    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 29. August 2008 npg hat den Geocache gefunden

Sonnige Aussichten bis zum Gipfel frühmorgens als ich mit meinem Vater gen Sonnblick aufbroch.
Bis Neubau hielt sich das sonnige Wetter auch noch, aber bei der Ankunft an der Rojacher wars schon nebelverhangen.
Gar nicht ungefährlich heute: Bei der Rojacherhütte kam gerade ein Wanderer zur Verarztung, welchen es am vereisten Schneefeld einige Meter abgeworfen hatte (Prellungen, Schürfwunden- aber er konnte einbandagiert absteigen). - Tja, mir wäre eh ein Auf/Abstieg über den schneefreien Grat lieber gewesen, aber mein Vater wollte den Grat lieber nicht abklettern.
Aber alles heil geblieben [:D]..und kaum im Tal war auch die Warte (ab und zu zumindest) wieder zu erspähen.
thx npg - tolle Gegend, auch wenn der Berg seinem Namen nicht ganz gerecht wurde [:)]

[This entry was edited by npg on Friday, August 29, 2008 at 2:21:24 PM.]

Bilder für diesen Logeintrag:
Nebellose NachbarschaftNebellose Nachbarschaft
BarbarawasserfallBarbarawasserfall
WegweiserWegweiser
Frühmorgens ist die Welt noch sonnigFrühmorgens ist die Welt noch sonnig

gefunden 11. August 2008 Gavriel hat den Geocache gefunden

Dem Doserl gehts gut, nichts getauscht. Für einen TB war uns die Besuchsfrequenz zu unsicher.
Ein ziemlicher Blasius ist heut gegangen, aber es hat noch ausgehalten. Hoffentlich merkt das Wetter nicht, dass wir hier sind .


thx, Gavriel & Mike

gefunden 29. August 2005 Ghost62 hat den Geocache gefunden

Haben heute den Sonnblick wie immer von der kärntner Seite erklommen, sind dann aber erstmals ins Rauriser Tal abgestiegen. Der Grund war klar - aber nicht nur wegen des FTF sondern auch wegen der schönen Gegend hat sich die Tour gelohnt! Die Koordinaten waren sehr präzise. Ohne Hintfoto würden wir aber wahrscheinlich immer noch suchen. Out: Stein aus Kalifornien
In: Gummiball

Bilder für diesen Logeintrag:
Sonnblick 001Sonnblick 001
Sonnblick 002Sonnblick 002
Sonnblick 003Sonnblick 003