Wegpunkt-Suche: 
 
Finding Helen

 Tageswanderung (Verpflegung mitnehmen!)

von Gavriel     Österreich > Ostösterreich > Wiener Umland/Südteil

N 48° 00.375' E 016° 12.378' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 7:00 h 
 Versteckt am: 31. Mai 2004
 Gelistet seit: 27. November 2005
 Letzte Änderung: 27. Juni 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC0FA5
Auch gelistet auf: geocaching.com 

12 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Wartungslog
3 Beobachter
0 Ignorierer
368 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf
6 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung    Deutsch  ·  English

Für die Cache-Tour sollte ein ganzer Tag veranschlagt werden, da der Weg recht lang werden kann (abhängig von der Routenwahl). Das Gelände ist nicht schwierig (Klettern nicht erforderlich), Wanderschuhe werden empfohlen, ebenso die Mitnahme von genügend Getränken und Verpflegung. Einkehrgelegenheiten liegen im Rahmen des Machbaren, stellen aber einen Umweg (auf den Cache bezogen) dar. Stöcke können an einigen steileren Abschnitten oder bei Nässe hilfreich sein (oder um die Wildschweine zu verjagen, vor denen im Bereich der Königshöhle gewarnt wird). Weite Abschnitte der Cache-Tour verlaufen durch Wälder, daher sollte die Sonneneinstrahlung im Sommer kein großes Problem werden.
Es empfiehlt sich auch, eine Karte mitzunehmen, auf der man die nächsten Punkte einzeichnen kann (zum Beispiel einen Ausschnitt aus der Amap). Sinnvoll ist ein Kartenausschnitt, auf dem auch der Hohe Lindkogel (einziges Gasthaus am Berg!) samt den dahin führenden Wegen gut abgedeckt wird. Die Gegend weist ein sehr dichtes Netz an Wegen (Wanderwege und Forststrassen) auf. Es ist zu empfehlen, von diesen Wegen weisen Gebrauch zu machen. Keine Station befindet sich mehr als circa 25 m von einem Weg oder Pfad entfernt.
Einige Highlights: Ruine Rauheneck ("atmosphärischer" Startpunkt), Königshöhle ...
Besonderheiten: Das werdet ihr spätestens beim ersten Mikro merken.
Parken: In der Nähe der Hauswiese (bei N48° 0.73', E16° 12.226', Abzweigung Hotel Sacher). Oder in der Gegend von N = 48° 0,341 und E = 16° 12,617 entlang der Strasse (in der Nähe der ehemaligen Weilburg).
Restaurationsbetriebe in der Region:Im Tal Hauswiese, Sacher (für Geocacher???), Augustinerhütte, Krainerhüttte, Cholerakapelle (hier ist allerdings entgegen der Behauptung auf dem Plakat mit Ruhetagen zu rechnen), Eisernes Tor
Öffis: Die Badner Bahn fährt nur bis zum Kurpark (zusätzliche 1.6 km). Besser man findet einen Bus ins Helental (in der Gegend vom Sacher aussteigen).

Merkt euch den zur allgemeinen Verwirrung ersonnenen Anti-Geomuggle-Code, das ist das einzige Entschlüsselungswerkzeug, das für die Mikros benötigt wird.
Anti-Geomuggle-Code: H=0, C=1, F=2, Y=3, Z=4, D=5, L=6, Q=7, V=8, S=9
Für die einzelnen Stationen gibt es Spoiler-Photos, da der Empfang nicht immer optimal ist. Die Verstecke sind aber recht eindeutig (für Cacher-Augen). Die Bilder sind mit Buchstaben gekennzeichnet, wo sie jeweils hingehören, erfahrt ihr unterwegs.

Es war einmal ... bei N 48° 0.375', E 16 ° 12.378':
Auf der Burg Rauheneck sind die Vorbereitungen für das Verlobungsfest des Grafen Theobald in vollem Gange. Nun warten alle gespannt auf die Ankunft seiner Braut, Prinzessin Helen, die noch im zarten Kindesalter steckt. Niemand hat je Helens Gesicht gesehen. Es wird gemunkelt, sie stünde unter einem Fluch, andere wiederum sagen, sie sei sehr hässlich. Heute könnte endlich dieses Geheimnis gelüftet werden.
Gemeinsam mit einigen anderen Gästen wartet ihr vor der Burg auf die Ankunft der Prinzessin, da hört ihr in einiger Entfernung Schreie, das Geräusch von berstendem Holz und Waffengeklirr. Als ihr den Ort des Geschehens erreicht, findet ihr eine umgestürzte Kutsche, die Türen aufgebrochen, die Eskorte nicht mehr einsatzfähig. Der verletzte Kutscher rappelt sich gerade auf. "Sie haben die Prinzessin entführt!". Der Kutscher berichtet von einem Hinterhalt, verübt von etlichen maskierten Gesellen. Ausser der Schatulle mit der Mitgift nahmen sie auch die Prinzessin mit. Von den Räubern ist nichts mehr zu sehen, es gilt raschest die Verfolgung aufzunehmen.
Die Räuber flohen zunächst in südlicher Richtung. In erschreckend geringer Entfernung zu Burg findet ihr eines ihrer Verstecke, wo noch die Reste eines Lagerfeuers ihre Anwesenheit verraten. In den Felsen unterhalb der Höhle findet ihr bei N 48° 00.242', E 016° 12.015' weitere Hinweise.
Benutzt Hinweis M (und das Photo) für diese Station. Der Behälter ist eine ca. 5x5x3cm große Plastik-Box. Seid bei der Höhle vorsichtig (von oben kommend kann man leicht hineinfallen).

Möge das Glück euch hold sein!

Korrektur für das Finale (bis ich die Präfinalstages tauschen kann): N -0,003, E + 0,036 Verlegung wurde 2013 nötig wegen Diebstahls der Box.

Die Cachebox ist eine Plastikbox (teuflisch gut versteckt; Cachelog, Cachenote, Stift, Spitzer und Tüte dort lassen). Die Mikros sind kleine Plastikboxen (5x5x3cm), eine Filmdose, ein Gewürzglas, ein Brausetablettenröhrchen und etwas jeglicher Beschreibung Spottendes (bitte nicht verraten was das ist und das Gefäss auch nicht als Tauschobjekt betrachten).

Den Cache bitte wieder sorgfältig "einbauen".

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Hint M] xyrvar Sryfjnaq boreunyo qrf Csnqf
[Hint P] hagre qrz jrfgyvpura Grvy rvarf trfcnygrara Sryfraf
[Hint U] vz Sryfra
[Hint X] hagrerf Raqr qre Sryfevccr
[Hint T] Orzbbfgrf Sryfotrovyqr iba qre Bfgfrvgr orgergra, anur qrz Jrt hagre rvarz Fgrva
[Hint A] Onhzfghzcs bq. Onhzybpu
[Hint B] ubuyre Onhzfgnzz
[Hint G] va qre jrfgyvpura Frvgr, anur rvarz znexnagra Onhzfghzcs
[Hint R] hagre rvarz xyrvara Sryfra

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Spoiler A
Spoiler A
Spoiler B
Spoiler B
Spoiler G
Spoiler G
Spoiler M: Near the Pine in the middle
Spoiler M: Near the Pine in the middle
Spoiler P
Spoiler P
Spoiler T
Spoiler T
Spoiler U
Spoiler U
Spoiler X
Spoiler X

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Finding Helen    gefunden 12x nicht gefunden 0x Hinweis 2x Wartung 1x

kann gesucht werden 02. September 2013 Gavriel hat den Geocache gewartet

Neue Box an leicht verändertem Standort. Bitte Korrekturformel in der Beschreibung beachten, bis die Stage davor getauscht werden kann

gefunden 19. September 2009 divingbrothers hat den Geocache gefunden

Gemeinsam mit Harrylime und GrazyGustav gings auf die Jagd.
Die Geschichte ist wirklich sehr nett, und im Team wars besonders lustig, aber was kann dabei rauskommen, wenn Räuber Räuber jagen?
Die Spuren waren durch die guten Hinweise schnell zu finden. Da keiner wollte, dass ein anderes Team-Mitglied mit dem Schatz abhaut, haben wir uns nicht getrennt. (Ja so sind richtige Räuber halt [;)])
So haben wir den Schatz auch gemeinsam gefunden. Helen muss aber von den nachfolgenden Cachern geretter werden.

Danke für die in diese tolle Geschichte verpackte Wanderung.

tftc

gefunden Empfohlen 05. August 2009 npg hat den Geocache gefunden

Mühsam der Beginn war... Erst an falscher Stelle die Spur gesucht, doch dann endlich entdeckt.
Hmm...welcher Spur folgen? - Tja, kann mich nicht recht entscheiden , also mal los.
Von nun an gehts zügig voran, die Spuren scheinen frischer zu werden (zumindest leichter zu finden [;)]).
Da ich mich immer noch nicht entscheiden kann, mal Karte befragt und alle Spuren verfolgt [:P].
Auf dem Wege 2 offen daliegende Mikros wieder an ihren Platz begeben...und endlich:
Da..eine sanfte Stimme? - Oh, Helen ..hier bist du! Aber auch der Schatz will noch entrissen werden der Räubersbande. Also eiligst hingeeilt und die Beute gesichert.

25km später -Blick auf die Uhr - oh, wird Zeit für die Jäger der Nacht- also schnell zurück zum Ross [:D]

thx npg

gefunden 16. September 2007 JollyJoker hat den Geocache gefunden

Ziemlich erledigt sind wir nach ca. 12km und 4,5 Std. später beim Schatz angekommen. Die Räuber waren leider etwas schlauer als wir und haben sich mit Helen noch tiefer in den Wäldern versteckt. Da die Pferde schon müde waren, haben wir uns mit dem Schatz zufrieden gegeben und hoffen, dass es Helen auch ohne unserer Hilfe gut geht.

Danke für den wunderschönen Cache!

JollyJoker

gefunden 15. September 2007 Mausbiber hat den Geocache gefunden

Gestern um 11:30 ging es im Rudel mit Berndie & Moni, Dave_01 und BTW los und um 20:15 konnten wir den Schatz heben. Dazwischen lag eine aufregende Jagd nach einem Mädchen namens Helene. Als wir sie fanden, mußte ich ihr mal kurz den Hintern versohlen, weil wie kann man sich nur solange in der Wildnis verbergen! Wir ließen sie aber vor Ort zurück, weil sie sich nicht in die Zivilisation zurück traute. Na gut wie sie eben will (Zicke!) Nichtsdestotrotz hat sich die ca. 22 km lange Wanderung doch gelohnt!! TFTC!!
LG die Mausbibers