Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Hochbunker Klinikum Nord

 Gut erhaltenes Relikt

von Schnatterfleck     Deutschland > Bayern > Nürnberg, Kreisfreie Stadt

N 49° 27.726' E 011° 03.711' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: andere Größe
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 19. September 2013
 Veröffentlicht am: 19. September 2013
 Letzte Änderung: 19. Dezember 2013
 Listing: http://opencaching.de/OC1009E

24 gefunden
2 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Wartungslog
1 Beobachter
0 Ignorierer
475 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Wegpunkte
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

 


Warum hat dieser Cache eine "andere Größe"?

Der Grund: Für diesen Cache gibt es zwei Logmöglichkeiten:

  1. Ihr könnt ganz traditionell den versteckten Cachebehälter suchen und Euch auf dem Logstreifen eintragen. Der Behälter ist aber leider nur ein "Nano", um potentielles Aufsehen am Klinikum zu vermeiden.
     
  2. Falls Ihr keine Nano-Fummelei mögt (ich selbst mag sie auch nicht...) dürft Ihr diesen Cache auch über ein Foto loggen.
    Dazu sucht Euch etwas charakteristisches am Hochbunker oder in der Nähe des Hochbunkers aus und macht davon (zusammen mit Eurem  GPS-Gerät oder alternativ einem Zettel mit dem Wort "Klinikum Nord") ein Foto.

    Dieses Bild ladet Ihr dann hier zusammen mit Eurem Log hoch.

 

 

Dieser Bunker wurde in den Jahren 1941-1943 erbaut und diente zusammen mit einer zugehörigen unterirdischen Bunkeranlage dem Schutz von Patienten und Personal.

Liegeplätze: 550
Sitzplätze:  250

Bei einem Bombardement am 2.1.1945 wurde der Bunker getroffen, aber nur leicht beschädigt.

An der Fassade sind auch noch Splitterschäden zu erkennen.

 

 

Der Weg zum Cache:

Wenn Ihr durch den Haupteingang des Klinikums an der Prof.-Ernst-Nathan-Strasse kommt, seht Ihr direkt vor Euch das Dr. h.c. Theo Schöller-Haus (Haus 10).

An dieser Stelle geht Ihr links bis zum nächsten großen Querweg (Verlängerung der Rieterstr., hinter Rettungswagenzufahrt mit Schranken) und folgt diesem nach rechts (mit der beschrankten Zufahrt im Rücken) für etwa 100m.

Ihr steht nun etwa vor Gebäude 8. Richtung Süd-Süd-West seht Ihr den Hochbunker:

Vorderansicht

 

An der Fassade sind immer noch Schäden durch Bombensplitter zu erkennen:

Splitterschaden

 

Dort sucht Ihr dann am rechten Fahrradunterstand:

Beim Pfeil suchen

 

Der Cache befindet sich oben auf der Rückseite des hinteren linken senkrechten Trägers:

Versteck

Bilder

Vorderansicht
Vorderansicht
Splitterschaden
Splitterschaden
Beim Pfeil suchen
Beim Pfeil suchen
Da ist er
Da ist er

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Hochbunker Klinikum Nord    gefunden 24x nicht gefunden 2x Hinweis 2x Wartung 1x

kann gesucht werden 21. April 2017 Schnatterfleck hat den Geocache gewartet

Nach dem letzten Log einmal vorbeigeschaut.

Cache ist noch da und i.O.

Allerdings ist mir gerade beim Betrachten der Bilder aufgefallen, dass er etwas nach rechts oben gewandert ist.

Aber wirklich noch im knapp einstelligen Zentimeterbereich. Zwinkernd

Und nochmal der Hinweis: Fotologs mit interessanten Motiven der Umgebung sind hier eindeutig erlaubt!

nicht gefunden 20. April 2017, 12:26 findhaka hat den Geocache nicht gefunden

Nichts am angegebenen Ort.
Sorry

gefunden Der Cache benötigt Wartung. 02. September 2016, 16:30 Schwan-II hat den Geocache gefunden

Cache im zweiten Anlauf gleich gefunden.

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 14. August 2016, 14:30 wuffy hat den Geocache gefunden

Da ich (leider) hierher musste, konnte ich es mit dem Angenehmen verbinden und den Kleinen suchen und finden. Der Owner ist einfach klasse, schön, dass seine Caches alle so gut gewartet sind und wir viel über unsere schöne Stadt erfahren!

gefunden 23. April 2016, 01:45 Uuschi123 hat den Geocache gefunden

Heute auf dem weg zu einem Kranken Besuch gefunden. Zum Glück hat es geregnet, so waren wenigstens keine muggels unterwegs. Dfdc