Wegpunkt-Suche: 
 
Eine Juralandschaft erzählt - früher und heute

 Tageswanderung in den Norden der Gemeinde Neukrichen bei Sulzbach-Rosenberg.

von goella11     Deutschland > Bayern > Amberg-Sulzbach

N 49° 32.015' E 011° 37.756' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: groß
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 6:00 h   Strecke: 17 km
 Versteckt am: 09. September 2013
 Veröffentlicht am: 21. September 2013
 Letzte Änderung: 31. Dezember 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC100CA
Auch gelistet auf: geocaching.com 

2 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
176 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Der Weg ist ca. 17 km lang und gut ausgeschildert. Folge der Schatzkarte und Sammle die fehlende Informationen um die Schatzkiste zu finden.

Du benötigst dazu einen Meterstab!!

Die Wanderung ist als Rundweg ausgelegt - mit reichlich Pausen und einem Einkehrschwung sollte die Runde innerhalb von 5 bis 7 h zu Fuß geschafft werden.

Mit einem geländegängigen Kinderwagen ist bis auf die letzten paar Meter die Strecke machbar (für unsere Verhältnisse).

dcbc4438-f4d2-42e1-878a-785ca07659db.png

Zur Schatzkarte

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Eine Juralandschaft erzählt - früher und heute    gefunden 2x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 26. März 2017 Nicole1338 hat den Geocache gefunden

Bei schönsten Frühlingswetter ging es heute zusammen in großer Gruppe auf die Spuren der Juralandschaft nach Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg.
Früh um 10:00 Uhr war Treffpunkt am Parkplatz, aber wir waren schon ein paar Minuten eher da. Während nach und nach alle eintrudelten, schaute ich mir schon einmal die erste Station genauer an. Nach einem ersten Vergleich mit meiner ausgedruckten Schatzkarte, konnte ich schon die ersten Fragezeichen, die sich bei mir am Vorabend bildeten, bei Seite schieben und eine Ahhhh, machte sich breit.
Da es leider keine Infozettelchen mehr gab, machte ich ein Foto vom Start, welches mir später noch gute Dienste erwies. Mittlerweile machten sich auch die anderen langsam auf den Weg und so starteten wir um 10:10 Uhr unsere Wanderung.
Das Wetter war heute ganz auf unserer Seite und mit Hilfe der Schatzkarte konnten wir alle Stationen eindeutig zuordnen. Da wir gut im Zeitplan lagen, machten wir auch noch den Abstecher zu [Schusters Rappen](https://coord.info/GC5RZMA).
Auch der weitere Weg verlief Planmäßig und wir konnten uns eine schöne, ausgedehnte Mittagspause erlauben. Während wir auf das Essen warteten wurde erst einmal fleißig gerechnet und danach stand auch schon der erster Hinweis für das Finale fest.
Nach dem Mittagessen ging es etwas schwerfällig weiter, aber der Cache: [Auf dem harten Fels!](https://coord.info/GC19D6P) und das Gipfelkreuz entschädigten für die Strapazen.
Am Gipfelkreuz wurde ein weiteres mal gerechnet und dank der guten OSM-Karten waren wir uns auch recht sicher von wo gepeilt werden sollte. Unsere Überlegungen schienen zu passen, auch wenn uns noch nicht ganz Glauben geschenkt wurde. Wir lagen aber richtig und zusammen mit dem Hinweis war der Fund der Dose der Abschluss einer wirklich schönen Wanderung. :)
Da wir hinterher noch immer Reserven hatten, machten wir noch einen letzten Abstecher zur [Bettelküche](https://coord.info/GC4MXHP). Alles in allem waren es bei mir am Ende des Tages knapp 18 Kilometer zurückgelegte Wegstrecke, durch eine wirklich schöne Landschaft in netter Begleitung.

Vielen Dank auch noch einmal an Mr geoPUNTO für die Organisation und natürlich vielen Dank an den Owner. :)

Viele Grüße aus Nürnberg,
Nicole1338
#3233 @ March 26, 2017

gefunden Empfohlen 01. Oktober 2013 DadVader hat den Geocache gefunden

Nachdem der Cache veröffentlicht war, studierten wir zuerst die Schatzkarte, bis klar war wo ungefähr Was zu finden sein müsste. Also die fürs Wochenende geplante Wanderung etwas umgearbeitet, um schon gleich ein paar der notwendigen Buchstabenwerte zu erarbeiten.
Auf der zweiten Etappe sammelten wir die restlichen Daten und konnten so die gesamte Schatzkarte nun interpretieren. Also die Ergebnisse für das Final berechnet
und nach ein paar Peilungen war das Ziel erreicht. Ein bisschen Suchen und die gut gefüllte Box konnte geöffnet werden.

Dieser Cache war bisher einer unserer Schönsten und vor allem Zeitaufwändigsten.
Die Stationen sind alle gut zu finden (wenn man mal die Symbolik der Karte durchschaut hat).

Ganz toll gemachter Multi für den wir gerne einen Favoritenpunkt geben.

Herzlichen Dank und Grüße an den Owner sagt DadVader