Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
NeoCraft-Powertrail #1: Messerschmiedehandwerk

von NeoCraft     Bulgarien

N 42° 39.063' E 023° 14.435' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 02. Oktober 2013
 Veröffentlicht am: 14. Oktober 2013
 Letzte Änderung: 13. Mai 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC1011B

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
37 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung    български език  ·  Deutsch  ·  English  ·  Français  ·  Nederlands

kopflogo.png

NeoCraft-Powertrail #1: CUTLER

THE POWERTRAIL

This geocache is part of the NeoCraft-Powertrail which describes traditional Bulgarian crafts. The whole powertrail's intention is to inform about historical crafts which have a long tradition in Bulgaria. Each cachelisting includes a detailed description of the craft´s specific history as well as of its products. This is a contribute keeping knowledge about these crafts for future generations. The powertrail leads you on official and paved trails into the Vitosha Mountains. From starting point to cache number 10 you have to walk about 3.5 kmtrs. The starting point is on 702 mtrs altitude, the last cache on 1.111 mtrs, so you have to overbear 409 mtrs of altitude difference.

DAS HANDWERK

Die Herstellung des Messers "kulaklija" erfolgt durch die sogenannte Schmiedeschweissung, indem die Klinge durch Löten von Stahl und Eisen geschmiedet wird.

Jeder, der Eisen bearbeitete, wurde Schmied genannt, unabhängig von der Art und der Anwendung der Erzeugnisse, das Handwerk wurde Schmiedehandwerk genannt. Nach dem osmanischen Gesetz von 1772 war das Schmiedehandwerk eines der ersten, das z.B. in Gabrovo eine Zunftorganisation gründete. Dass dem Schmiedehandwerk der wirtschaftliche Aufschwung der Stadt zugrunde liegt, beweisen auch einige Sagen, die in Volksliedern wiedergespiegelt besungen werden. Die Meister fertigen ihre Erzeugnisse aus Stahl und Eisen an. Messer ohne Stahl wurden nie hergestellt, weil das nach den Zunftregeln nicht erlaubt war.

Nach dem Verlöten des Stahls mit dem weichen Eisen werden die Erzeugnisse in drei Arten geteilt.

Im ersten Fall werden der Stahl und der Eisen so gelötet, dass der Stahl das schneidende Teil und die Spitze der Klinge bildet. Diese Lötweise wird "kajnak" (Schmiedeschweissung) genannt und die Messer, die auf diese Wiese angefertigt sind, werden "kajnaklii" genannt. Auf diese Weise wurden billigere Messer für den Haushaltbedarf hergestellt.

Die zweite Art von Messern werden hergestellt, indem Stahl und Eisen für die Klinge mehrmals geschmiedet werden, bis sie eine homogene Masse bilden. Die auf diese Weise angefertigten Klingen von Messern, Säbeln und Dolchen sind scharf, stabil, hart und elastisch zugleich. Auf diese Weise werden hochwertige Erzeugnisse zur Bewaffnung für spezielle und professionelle Zwecke hergestellt.

Die dritte Variante wird nur aus Stahlstücken geschmiedet. Zu den Erzeugnissen dieser Art zählen etwa Rasiermesser.

In einigen Untersuchungen wird behauptet, dass die Zahl der Messer je nach Typ und Variationen 150 Arten überschreitet. Von den meisten gibt es heute leider keine Exemplare mehr, von ihnen ist nur die Bezeichnungen bekannt.

  • "kulaklii" - Messer mit einer ohrähnlichen Erweiterung im hinteren Ende des Griffes, der aus Horn, Holz, Knochen oder Metalllegierungen angefertigt ist.
  • "kokoni" - luxuriös angefertigte, elegante, kleine Messer mit reich verzierten Reliefgriffen aus weissem oder gefärbtem Knochen oder Horn.
  • "dvoetschki, troetschki" - universale Messer unterschiedlicher Grösse, die meistens zur zweit oder zur dritt in ein Lederetui gelegt werden.
  • "kantarlii" - Messer mit Messinggriffen, in denen ein Waagemechanismus (Hebel und Haken, die an einer Feder hängen) montiert ist. Sie werden zum Wiegen von kleinen Schwertern benutzt.

Daneben stellen heute Messerschmiede eine große Anzahl von Taschenmessern, auch tschekii genannt, her. Das Taschenmesser ist ein kleineres Messer, dessen Stahlklinge beim Zusammenklappen in den Griff, hergestellt aus Horn oder Holz, versteckt wird.

Scheren sind die dritte Art von Erzeugnissen der Messerschmiede. Es gibt unterschiedliche Typen, die im Haushalt und für professionelle Zwecke eingesetzt werden.

THE CACHE

The cache is located in the roots of a tree. Please consider the spoiler picture. To reach the inner cache with the logbook it is not required to release the wire from the external cachebox. Just open the box and leave the cover plate wired. Muggels are always expected especially on good weather conditions. Please bring you own pen. There is enough space for trackable items in the cachebox.


SOURCES

  • www.etar.org
  • www.neocraft.info

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 42° 39.396'
E 023° 14.429'
Ausgangs- und Endpunkt für die Bewätligung des gesamten NeoCraft-Powertrails.
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Bilder

Spoiler
Spoiler

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für NeoCraft-Powertrail #1: Messerschmiedehandwerk    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 06. September 2015 BorPetVlad hat den Geocache gefunden

Found with a whole bunch of potential geocachers.

Vlado & the geekycampers