Wegpunkt-Suche: 
 
Der Weg des Philosophen

 Ein schöner Ort zum Grübeln

von Schnatterfleck     Deutschland > Bayern > Nürnberg, Kreisfreie Stadt

N 49° 27.867' E 011° 06.594' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: andere Größe
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:15 h 
 Versteckt am: 27. September 2013
 Veröffentlicht am: 29. September 2013
 Letzte Änderung: 19. Dezember 2013
 Listing: http://opencaching.de/OC10125

13 gefunden
1 nicht gefunden
2 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
249 Aufrufe
4 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   


Warum hat dieser Cache eine "andere Größe"?

Der Grund: Für diesen Cache gibt es zwei Logmöglichkeiten:

1.) Ihr könnt ganz traditionell den versteckten Cachebehälter suchen und Euch auf dem Logstreifen eintragen.
Der Behälter ist aber leider nur ein "Nano", da andere Behältergrößen an diesem Ort offensichtlich öfter von Muggels als von Geocachern gefunden werden.

2.) Falls Ihr keine Nano-Fummelei mögt (ich selbst mag sie auch nicht...) dürft Ihr diesen Cache auch über ein Foto loggen.
Dazu sucht Ihr am Ort des Finals die Abbildung von Feuerbachs Wohnhaus, wie sie auch hier im Listing abgebildet ist.
Nehmt jetzt ein Foto dieser Bildtafel zusammen mit Eurem GPS-Gerät (oder einem Zettel mit der Aufschrift "Feuerbach") auf. Dieses Bild ladet Ihr dann hier zusammen mit Eurem Log hoch.

 


 

Blick vom Berg

 

Zufallsfund in einer Kiste auf dem Dachboden:

Ist das über 100 Jahre alte Schriftstück womöglich ein bislang unbekannter Brief aus den späten Jahren des berühmten Philosophen Ludwig Feuerbach?

 

 


 

Mein lieber Freund!

Rechenberg, im September 1869

So bin ich denn, Deinem Rate folgend, auf die Spitze des Rechenberges gestiegen, sinnierend ob meines erzwungenen Ruhestandes.

Hier oben kann ich frei atmen, den geweiteten Himmel über mir so nah. Ein guter Ort wäre es, so scheint's, hier eine offene Sternbeobachtung zu etablieren. Zu Zeigen dem Menschen den Himmel, die pure Mechanik der Welt über uns. 'Wo erscheinet in den stellaren Weiten Dein göttliches Wesen', möchte man fragen, 'welches doch nur menschliches Antlitz trägt...'

Langsam zog ich sodann den Weg zu meiner neuen Heimstatt, der hellen Mittagssonne scharfer Strahl harte Schatten hinter mich werfend. Doch da traf es mich wieder, noch den Gedanken ob der menschlichen Einfalt nachhängend, postulieret von meiner Feder schon vor Jahren: 'Nur das Menschliche ist das Wahre und Wirkliche'.

Das ist doch ein Gedanke, mein Freund, der das Leben sinnig werden und das Ich sich wohlig mit dem Du verbünden lasset. Der Mensch mag gut sein, denn, und das mögest Du auch schon vor Jahren aus meinem Munde gehöret haben, 'Die Liebe ist Leidenschaft, und nur die Leidenschaft ist das Wahrzeichen der Existenz".

Einige Schritte weiter hat der gute Herr zu Behaim die Gehölze schlagen lassen, die Blicke westlich auf die Gehöfte zum Fuße des Berges freigebend, und in der Ferne trohnet über den Wipfeln, menschgemacht, die Burg der Nürnberger. Dies ist ein guter Ort. Bliebe mir nach meinem Ableben nur ein einziger Wunsch, so wäre dies, hier ein Grabmal von mir zu finden, und sei es auch nur ein kleiner Kenotaph in einer dunklen Ecke. Doch das würden den Nürnberger Kirchenoberen nicht gefallen, in Ihrer menschbegründeten Macht (und menschbegründet sie ist, denn 'der Mensch schuf Gott nach seinem Bilde', wie wir beide uns sicher einig sind).

Doch hinweg von diesem Ort der kurzen Todesahnung, einige Schritt weiter südlich ein Platz zum Ausruhen und um diese Zeilen an Dich unter freiem Himmel zu vollenden. Und welch seltsames Gefühl, mir ist, als würde ich durch den Schleier der Zeiten kurz mein eigenes Antlitz erblicken, einige Schritte links neben der Stelle an der die umtriebige Jugend sich in letzter Zeit auf einer kleinen, mit magnetischer Kraft an einem Schild versteckten, Papierrolle einträgt - ein neues Spiel wie es scheint.
Hier bin ich jetzt häufig, und hier bin ich dann doch zufrieden, das Ich ist mit dem Du im Reinen.

So wünsche ich es auch Dir!

Dein getreuer Ludwig!

 

 


 

 

Um diesen Cache zu finden, begebt Ihr Euch zum Eingang des Geländes der Regiomontanus Sternwarte auf dem Rechenberg (an den Listingkoordinaten) und folgt dem Weg, der in dem alten Brief beschrieben ist.

Um an den Cache zu gelangen (und ihn danach wieder ordentlich anzubringen), ist es hilfreich, entweder nicht all zu klein sein, oder eine passende Steighilfe zur Hand zu haben. Deshalb auch die etwas erhöhte T-Wertung.

In der Nähe hat schon einmal ein Cache mit dem gleichen Thema (von Mr.Futuristic) gelegen, der aber leider nicht mehr existiert. Der Ort und die Art der Cachebeschreibung haben mir aber so gut gefallen, dass ich sie hier in abgewandelter Form noch einmal aufleben lasse. Danke an Mr.Futuristic für das ursprüngliche Zeigen!

 

Historische Darstellung

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

ZPZIV - qniba rgjn mjrv Zrgre erpugf

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Blick Richtung Stadtmitte
Blick Richtung Stadtmitte
Cachespoiler
Cachespoiler
Historische Darstellung
Historische Darstellung

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Weg des Philosophen    gefunden 13x nicht gefunden 1x Hinweis 2x

gefunden 29. Oktober 2016 startrooper hat den Geocache gefunden

gut gefunden und auch leicht heben können. 1,82 m helfen da schon!  War interessant, wieder dahin zurückzukommen, wo ich früher gewohnt habe und täglich mit dem Hund unterwegs war. Vielen Dank für den Cache!

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 26. August 2016, 12:20 kinghanno42 hat den Geocache gefunden

schoen ruhig hier am weg des P. , habe die nano version gewaehlt, fuer mich war das leichter. alles heil - alles gut. dfdc

gefunden 22. April 2016 Andreas.Mann hat den Geocache gefunden

Nachdem ich den Weg de Philosophen gegangen war, konnte ich den Winzling entdecken. Das Alternativ-Foto habe ich auch gemacht.

TFTC

Bilder für diesen Logeintrag:
BeweisfotoBeweisfoto

gefunden 23. Juli 2015 Doc Cool hat den Geocache gefunden

#10099

Dies war mein 9. von insgesamt 11 Funden an diesem Tag.

Heute war es mal wieder zum aushalten und so habe ich bisschen mein Garmin in Nürnberg ausgeführt.

Den schönen Weg des Philosophen "nach"-gegangen. Netter Multi in schöner Gegend mit bekanntem Final. Ich habe gerollt und geloggt. Das musste ich heute eh mehr als 1x

Tagesstatistik 2015-07-23:
· zu Fuß zurückgelegt ........ 6,6 km
· zu Fuß in Bewegung ........ 4:04 h
· Ø Gehgeschwindigkeit ..... 4,7 km/h
· max. Höhenunterschied ... 48 m

Cachestatistik für Der Weg des Philosophen:
· Suchzeit an der Dose ............ 5 Min.
· Herangekommen bis auf ....... < 1 m
· Gemessene Höhenmeter ....... 355 m
· Entfernung zu Homekoords ... 9,9 km


Vielen, lieben Dank an den Owner für den Cache und schöne Grüße aus Oberasbach bei Nürnberg

Dr.Cool

__________
Meine Funde, meine Statistiken, Mystery-Lösungshilfe MysteryMaster, innovativer Geochecker

gefunden Empfohlen 05. April 2015, 13:46 Team13RDR hat den Geocache gefunden

Da war dem Du am heimischen PC nicht so klar, wo die Reise gehen würde, doch dem Ich erschlossen sich die Geheimnisse der Worte kaum, daß es am Ort der Grabesstille angekommen war.

Leider war dem Ich der Nano über (dem Kopf) und so langte es nur für ein Foto, während das Über-Ich über dem Ich thronte und sich freute.


"Vielen Dank für den Cache!", sagt Team13RDR.

Wegen der alternativen Logmöglichkeit lassen wir eine Empfehlung da, denn schließlich ist nicht jeder ein Riese oder eine begabter Kletteraffe :)

Bilder für diesen Logeintrag:
LogbeweisLogbeweis
Ich über Über-IchIch über Über-Ich