Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Bonus 2 - Spuren der Verfolgung

 Gleichschaltung der Betriebsräte

von a+l ge     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Gelsenkirchen, Kreisfreie Stadt

N 51° 31.600' E 007° 01.800' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 23. April 2014
 Veröffentlicht am: 23. April 2014
 Letzte Änderung: 23. April 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC1016B

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
80 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Die Betriebsräte spielten in der Weimarer Republik eine wichtige Rolle, insbesondere in der Montanindustrie. Sie waren Ansprechpartner für die Beschäftigten und verhandelten deren Interessen. Die meisten von ihnen waren auch parteipolitisch engagiert. Beispielweise waren viele der Betriebsräte auf der Zeche Nordstern in Gelsenkirchen in der KPD oder in der SPD organisiert und auch in den Gewerkschaften aktiv. Bei den anstehenden Betriebsratswahlen im Frühjahr 1933 machten die Nationalsozialisten auch Druck auf die Betriebsräte. Bereits stattgefundene Wahlen wurden annulliert, Betriebsräte gezwungen, ihr Amt niederzulegen.

 

Hans Schiwon

Auf der Zeche Nordstern war auch der Bergmann Hans Schiwon (1894-1950) aktiv. Nach dem Verbot der Gewerkschaften bzw. Bildung der Deutschen Arbeitsfront (DAF) baute er mit Walter Jarrek (siehe letzte Station) zusammen illegale Bergarbeitergruppen auf. Nach der Befreiung vom Nationalsozialismus wurde er 1945 bis 1946 Betriebsratsvorsitzender der Zeche Nordstern sowie nach 1945 Mitbegründer des Industrieverbandes Bergbau, wo er dann 1945 bis 1946 Orts- bzw. Kreisvorsitzender war.
 
Ab März 1946 war er 2.Vorsitzender der Bezirksleitung Ruhrgebiet und ab Februar 1947 in der Bezirksleitung der IG Bergbau tätig; parteipolitisch war er ab April 1945 in der KPD-Bezirksleitung des Ruhrgebiets engagiert; 1946 war er Mitglied des beratenden Westfälischen Provinzialrates für die KPD.
 
 
 
Willi Braukmann
 Auch der Bergmann Willi Braukmann arbeitete auf der Zeche Nordstern. Organisiert war er im „Alten Verband“ und bis 1933 in der KPD als Zellenleiter.
 
Nach der Befreiung vom Nationalsozialismus war er einer der Mitbegründer des Industrieverbandes Bergbau und auf der Zeche Nordstern als Betriebsrat und Betriebsratsvorsitzender tätig.
 
1947 bis 1949 war er ebenfalls in der Bezirksleitung der IG Bergbau, dann arbeitete er als Geschäftsstellenleiter der IG Bergbau in Recklinghausen.
 
 
 
 
 
 
Hinweise zum Lösen dieses Caches befinden sich im Cache "Spuren der Verfolgung" OCF5F8.
Von dem dort angegebenen Punkt peile 142° und 150 Meter um an die Koordinaten zu diesen Bonus zu kommen.  

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Jbuag qn jre?

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Bonus 2 - Spuren der Verfolgung    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 24. Mai 2014 Rupa hat den Geocache gefunden

Direkt am ersten Bonus gab es wieder eine Metropolrad-Station, das Navi veranschlagte knapp acht Kilometer für den Weg, also ging es wieder mit dem Rad weiter, was sich als sehr gute Entscheidung erweisen sollte. Den Park an diesem Bonus kannte ich noch gar nicht und er lässt sich ganz wunderbar mit dem Rad erkunden. Das hat mir ausgesprochen gut gefallen, wie auch der wieder einmal sehr schön versteckte, kleine Cache. Vielen Dank für die schönen Stunden!

Rupa