Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
laboratoire dèrive

 eine psychogeographische safari

von abstiegsangst     Deutschland > Baden-Württemberg > Stuttgart, Stadtkreis

N 48° 47.017' E 009° 10.891' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 28. Oktober 2013
 Veröffentlicht am: 28. Oktober 2013
 Letzte Änderung: 29. Oktober 2013
 Listing: http://opencaching.de/OC10279

0 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
6 Beobachter
8 Ignorierer
419 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Cachelisten

Safari-Challenges von following

Wegpunkte
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

abstiegsangst lädt ein zu einer psychogeographischen Forschungsreise....

laboratoire dérive — Forschungsreisen INTERNATIONAL


Psychogeography is the study of the effects of geographical setting, consciously managed or not, acting directly on the mood and behaviour of the individual. Psychogeography research is carried through non-scientific methods such as the dérive – aimless drifting through the city, trying to record the emotions given by a particular place

Nottingham Psychogeographical Unit. What is Psychogeography?


In den 1990er Jahren von der iwi entertainment group aus der Taufe gehoben, die später maßgeblich für die Gründung von dérive - Zeitschrift für Stadtforschung verantwortlich zeichnete, macht laboratoire dérive die Stadt zum Forschungsobjekt. Inspiriert von der Situationistischen Internationalen und den Theorien Guy Debords aus den 1950er Jahren sowie der Idee der Psychogeographie, bestimmt der Zufall die Richtung des ziellosen Driftens, geleitet von Plätzen, Straßen und Orten selbst. Es gibt nichts und alles zu erforschen, in einem weitgehend planungs- und erwartungslosem Zustand. Dokumentiert wird die urbane Forschungsreise in frei zu wählenden Formaten von Wort, Bild, Ton. Die Ergebnisse sollen nach Möglichkeit anderen laboratoire-dérive-ForscherInnen durch Veröffentlichung auf einer Website zugänglich gemacht werden, um kontinuierlich und weltweit ein multidimensionales Gedächtnis der fluiden Stadt zu formen. Hierzu hat abstiegsangst den Wordpress-Blog "the crew of the pequod" ins Leben gerufen, um die Forschungsergebnisse zu dokumentieren.



laboratoire dérive - Spielregeln


1. Bildet Forschungsgruppen
Maximal 5-7 Personen schließen sich an einem beliebigen Knotenpunkt des öffentlichen Verkehrs zu einer Forschungsgruppe zusammen. Benötigte Utensilien: Würfel, Tagesfahrschein, Notizblock, variable Dokumentationsmittel (Foto, Film, Audio, Notizbuch, Skizzenblock, Online-Medien, etc.)

2. Dokumentiert mit allen Mitteln
Die Aufgaben der Dokumentation werden unter den TeilnehmerInnen verteilt: Protokoll, Fotografie, Film, Audio, Skizze, Text, etc. Neben der genauen Aufzeichnung von Zeitpunkt, Forschungsgruppe und Strecke besteht freie Wahl, was dokumentiert wird. Bestenfalls wird die Reise von allen TeilnehmerInnen individuell erfasst.

3. Lasst die Würfel entscheiden
Die vorhandenen Verkehrsmittel und -linien am Ausgangsort bekommen einen Würfelwert von 1-6 zugeordnet. Nach Bedarf wird nun z.B. als 1. das Verkehrsmittel (U-Bahn, Straßenbahn, Bus, etc.), 2. die Linie und 3. die Anzahl der zu fahrenden Stationen per Würfel ermittelt. Die Reise beginnt.

4. Ergebt Euch der Psychogeographie
Nach Verlassen des Verkehrsmittels überlässt sich die Forschungsgruppe der psychogeographischen Wirkung der vorgefundenen Umgebung. Der neugierige Blick wird zum Wegweiser der umher schweifenden Erkundung. Die Gruppe entscheidet, wann und wo die Fahrt fortgesetzt wird, idealerweise mit einer neuen Linie oder einem anderen Verkehrsmittel. Stehen mehrere zur Wahl, entscheiden die Würfel, ebenso wie über die Anzahl der Stationen. Dieses Prinzip wird so lange fortgesetzt, bis die Gruppe die Forschungsreise für beendet erklärt.

5. Teilt Eure Forschungsergebnisse
Das entstandene Dokumentationsmaterial wird gesammelt und zusammengestellt, die erforschten Wegstrecken erfasst. Recherchen im Nachhinein sind erwünscht. Die Forschungsreisen werden auf oben genanntem Blog veröffentlicht.

Alle Materialien (Fotos, Videos, Skizzen, Texte, Töne bzw. deren Links, eine Übersichtskarte über die zurückgelegte Strecke sowie eine kurze Beschreibung der Teilnehmer) zur Veröffentlichung auf der Website bitte an contact@abstiegsangst.org

Als Antwort erhaltet ihr ein Passwort zur Logfreigabe...

Bitte den Startpunkt eurer Forschungsreise als Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für laboratoire dèrive    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 0x