Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
SVC: Rittersteine

 Ein Safari-Cache im Pfälzerwald

von kruemelhuepfer     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Kaiserslautern, Landkreis

N 49° 19.087' E 007° 48.678' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 02. November 2013
 Veröffentlicht am: 02. November 2013
 Letzte Änderung: 23. September 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC10359

8 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
3 Ignorierer
323 Aufrufe
10 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Wegpunkte
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Er ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.

Die Rittersteine sind nahezu über das ganze Gebiet des Pfälzerwaldes verstreut. Es handelt sich dabei um Steinmarken, die zur Orientierung für den Wanderer und zur Kennzeichnung geschichtlich oder heimatkundlich bemerkenswerter Örtlichkeiten im Naturpark Pfälzerwald dienen. Teilweise wurden dazu Findlinge aufgestellt, teilweise aber auch vor Ort vorhandene Felsen oder Mauern genutzt, um die Informationen anzubringen. Auf den Rittersteinen steht eine kurze, die erinnerungswürdige Stelle bezeichnende erläuternde Inschrift. Außerdem sind diese mit dem Kürzel "PWV", der Abkürzung für den Pfälzerwald-Verein, signiert.

Die Rittersteine sind nach dem Forstdirektor Karl Albrecht von Ritter, dem Gründungsvorsitzenden des PWV, benannt, der sich Anfang des 20. Jahrhunderts um die Aufstellung verdient machte. Die Anregung für diese Steine gab Prof. Dr. Daniel Häberle. In den Jahren von 1910 bis 1914 wurden über 200 Rittersteine errichtet. Heutzutage sind 306 Rittersteine vorhanden, jeder Ritterstein wird mit einer Nummer geführt und ist so z.B. auch bei den Openstreetmap-Karten zu finden.

Die Regeln:

  • Jeder Ritterstein darf nur einmal geloggt werden, jeder darf auch nur einen Logeintrag vornehmen. Seid ihr in einer Gruppe unterwegs, so schreibt in den ersten Logeintrag die weiteren Namen, dann dürfen auch die anderen diesen Ort zum selben Zeitpunkt loggen. In den Wegpunkten sind bereits geloggte Orte dokumentiert.
  • Sind alle 306 Rittersteine gefunden und hier geloggt worden, wird dieser Safari-Cache archiviert.
  • Die oben angegebenen Koordinaten sind natürlich schon vergeben und können nicht erneut als Fund geloggt werden.

Deine Aufgabe:

  • Finde einen Ritterstein, der hier noch nicht geloggt wurde.
  • Nimm die Koordinaten des Rittersteins auf.
  • Mache ein Foto von dir und/oder deinem GPS-Gerät mit dem Ritterstein. Gerne sind auch weitere Fotos der Umgebung/Sehenswürdigkeit gesehen.
  • Schreibe einen Logeintrag mit der Nummer des Rittersteins, der Inschrift, die Koordinaten und auch wie du diesen erreicht bist (Wanderung, Mountainbike-Runde, etc.). Ergänze den Logeintrag mit dem Bild des Rittersteins. Gerne darfst du auch ein Bild des GPS-Tracks von deiner Tour anhängen.

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 49 19.087 E 007 48.678") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

interessanter Ort
N 49° 19.087'
E 007° 48.678'
Ritterstein Nr. 245: Schwarzbach-Ursprung (kruemelhuepfer)
interessanter Ort
N 49° 26.477'
E 007° 55.658'
Ritterstein Nr. 163: Franzosenwoog (Beute-Pfälzer)
interessanter Ort
N 49° 25.857'
E 007° 49.161'
Ritterstein Nr. 161: R.F. Stiftswald Geburtstätte des Reg. Dir. v. Ritter 1836 (Die Batzen)
interessanter Ort
N 49° 11.209'
E 007° 59.046'
Ritterstein Nr. 221: Windhof (Lettertrolline)
interessanter Ort
N 49° 02.730'
E 007° 52.816'
Ritterstein Nr. 1: Trift-Holzhof (1864 - 1879) (xtqx1)
interessanter Ort
N 49° 21.006'
E 007° 52.367'
Ritterstein Nr. 121: Frh. v. Haake Holsriese (Q-Owl)
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qvr Yvfgr qre Evggrefgrvar vfg üore rvara Yvax vz Grkg iresütone.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Biosphärenreservat Pfälzerwald (Info), FFH-Gebiet Biosphärenreservat Pfälzerwald (Info), Naturpark Pfälzerwald (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für SVC: Rittersteine    gefunden 8x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 02. Oktober 2016 Barfly hat den Geocache gefunden

Auch ich hatte hier die Qual der Wahl. Ich habe mich für einen Abseits aller Wege entschieden.

Den Ritterstein Nr.65 "Schanze IV". Einer der vielen Rittersteine am Steigerkopf die auf die alten Schanzen hinweisen.

Dieser ist am schwierigsten zu erreichen, da kein zu ihm führt.

N 49°17.974

E 008°01.305

Danke für den Safari Cache!


Lg Barfly

Bilder für diesen Logeintrag:
Ritterstein 65Ritterstein 65

gefunden 05. September 2015 cento hat den Geocache gefunden

Heute mal wieder auf Pfalztour, da wollten wir auch mal so einen Ritterstein besuchen.

Das es so etwas gibt war uns bisher überhaupt nicht bewusst.

wir haben die Nr 238  "AndreIsaPaul" Lolosruhe bei 49°18.080 8°02.070  dazu ausgewählt. 

Bilder für diesen Logeintrag:
Ritterstein 238Ritterstein 238
EnsembleEnsemble

gefunden 24. Januar 2015, 11:00 Wildschwan hat den Geocache gefunden

Bei einer winterlichen Wanderung im Pfälzerwald, vom Schwarzbachtal die alte Hundsstraße hinauf, habe ich den Ritterstein gefunden und fotografiert.

Ritterstein Nr: 244

Name: "Hunds-Straße-Grabhügelfeld"

Koordinaten: N 49 18.628 E 007 45.389

 

Die "Hundsstraße" ist ein Teilstück der uralten Gaustraße Blieskastel-Johanniskreuz-Landau und diente schon Kelten, Römern und Franken als West-Ost Verbindung. In römischer Zeit wurde die "Hundsstraße" im Schwarzbachtal durch die befestigte Etappenstation "Heidelsburg" abgesichert.

Viele Grüße, der Wildschwan

 

Bilder für diesen Logeintrag:
Ritterstein 244Ritterstein 244

gefunden 08. September 2014 Q-Owls hat den Geocache gefunden

Am Ende unseres Urlaubs haben wir noch eine kleine Fahrt durch den Pfälzerwald gemacht.
Als einen der vielen Rittersteine in dieser Gegend habe ich Nr.121, "Frh. v. Haake Holsriese" fotografiert.

Er war nicht ganz einfach zu finden und war wohl lange zugewachsen bzw. etwas verschüttet.
Irgendwer scheint ihn kurz vor meinem Besuch freigelegt zu haben.

Koordinaten: N 49 21.006 E 7 52.367

Bilder für diesen Logeintrag:
Ritterstein bei SpeyerbrunnRitterstein bei Speyerbrunn
fast verschüttet neben der Kirchefast verschüttet neben der Kirche

gefunden 25. Januar 2014 xtqx1 hat den Geocache gefunden

Unglaublich, da habe ich wohl schon hunderte Bilder von Rittersteinen gemacht und auf keinem einzigen bin ich selbst mit drauf (oder auch nur mein GPS) Verlegen.

Deshalb wurde die Gelegenheit beim Schopfe gepackt diesen überaus verkehrsgünstig an der L478 zwischen St. Germanshof und Bobenthal gelegenen Ritterstein aufzusuchen, praktischerweise kann man dort an Ort und Stelle auch sein Fahrzeug abstellen.

Name: Trift-Holzhof 1864-1879

Ritterstein Nr: 1

Koordinaten: N49 02.730 E7 52.816

 

Danke und viele Grüße,

xtqx1

Bilder für diesen Logeintrag:
Ritterstein Nr.1Ritterstein Nr.1