Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Der Schatz im Birkensee Multicache

 Fahrradtour vom Nürnberger Tiergarten zum Birkensee

von jakobs95     Deutschland > Bayern > Nürnberg, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 27.007' E 011° 08.350' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 2:30 h   Strecke: 25 km
 Versteckt am: 20. Oktober 2013
 Veröffentlicht am: 04. November 2013
 Letzte Änderung: 02. September 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC10375
Auch gelistet auf: geocaching.com 

7 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Wartungslogs
4 Beobachter
0 Ignorierer
253 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Personen

Beschreibung   

Im eisigen Winter 1423 ritt Ritter Gundher bei Nacht im Mondschein mit seinem schwarzen Ross durch den Engelthaler Wald bei Nürnberg. Den Goldklumpen den er bei sich trug, hatte er bei Tageslicht der Frau des Kaisers entwendet. Verfolgt von dem fränkischen Heer des Kaisers, ritt er durch den Wald bis er nicht mehr konnte. Durstig und erschöpft kam er an einen kleinen See, umgeben von Bäumen. Als er sich zum Trinken über das Wasser lehnte, glitt ihm das Gold aus der Tasche, und versank in den Tiefen des Sees. Bis heute wurde der Schatz noch nicht gefunden.

Der Birkensee ist ein kleiner, schöner und idyllischer Badesee in der Umgebung von Nürnberg und bietet im Sommer an heißen Tagen eine ideale Erfrischungsmöglichkeit. Unser Geocache ist vor allem für Familien geeignet, die an einem schönen Tag mit dem Fahrrad eine kleine Tour von etwa 10km Länge (einfach) machen wollen. Unser Cache verbindet vor allem das Fahrradfahren mit einer Schatzsuche und dem Birkensee als Ausflugsziel.
An jeder Station muss eine Aufgabe bearbeitet werden, mit deren Lösung man die Koordinaten der nächsten Station ermitteln kann.



1. Station: Tiergarten N49° 27.007 E11° 8.350
Welche Tiere sind am Eingang des Nürnberger Tiergartens zu sehen?
• Zebras N49° 27.007 E11° 8.350
• Einhörner N49° 8.469 E11° 14.754
• Löwen N49° 26.769 E11° 10.144
• Elefanten N48° 17.689 E11° 6.554
Es empfiehlt sich den südlichen Weg um den Tiergarten zu nehmen.



2. Station:
Wie lauten die ersten sechs Buchstaben auf dem obersten Wegweiser?

h=3
p= 9
v=1
m=8
u=7
e=1
y=7
r=2
l=5
q=4

Die Zahlen in der Reihenfolge der Buchstaben unten anstatt der X einsetzen.
N4X ° 26.XX7 E11° XX.5X6



3. Station:
Für welches großes Nürnberger Unternehmen wird auf dem kleinen Wegweiser geworben?
• Diehl N49° 26.815 E11° 12.568
• Wöhrl N49° 26.57 E11° 11.971
• MAN N49° 25.695 E11° 11.590
• Siemens N49° 26.266 E11° 11.325
• Adidas N49° 27.056 E11° 11.450



4. Station: Welcher markante Baum steht an dieser Stelle?
• Eiche N49° 26.737 E11° 12.623
• Buche N49° 26.30 E11° 12.459
• Fichte N49° 26.284 E11° 11.79
• Kiefer N49° 26.759 E11° 11.525
• Ahorn N49° 26.823 E11° 12.166


5. Station: Welcher Stadtteil Nürnbergs ist auf der Rückseite des Wegweisers eingraviert?
• Laufamholz N49° 26.627 E11° 12.587
• Brunn N49° 26.453 E11° 12.239
• Fischbach N49° 26.179 E11° 13.383
• Schwaig N49° 25.921 E11° 12.212
• Valzner Weiher N49° 26.283 E11° 8.052


6. Station: Wie viele Stromkabel hat die Oberleitung?
1: umdrehen
2: rechts Abbiegen
3: geradeaus weiterfahren
4: links abbiegen

Folgen Sie nun dem breiten Schotterweg, etwa 2.5 km, bis Sie eine Wanderkarte des Naherholungsvereins Nürnberg auf Ihrer rechten Seite sehen.

 

7. Station: Welcher ist der nordöstlichste Ort auf dieser Karte?
• Brunn N49° 27.280 E11° 15.102
• Berlin N49° 23.800 E11° 18.192
• Fuchsmühle N49° 26.780 E11° 15.952
• Netzstall N49° 27.521 E11° 14.631
• Leinburg N49° 27.122 E11° 15.699


8. Station: An welcher besonderen naturgeographischen Station in Mittelfanken befinden Sie sich nun?
• Vogelbrutgebiet Oberfranken N49° 27.30 E11° 15.581
• Pegnitzauen N49° 27.436 E11° 15.314
• Autobahnkreuz Nürnberg Süd N49° 27.428 E11° 15.453
• Sandachse Franken N49° 27.360 E11° 15.434
• Diepersdorfer Stadtwald N49° 27.553 E11° 15.039
• Brunner Berg N50° 4.470 E14° 26.132
• Sandgrube Mögeldorf N49° 27.336 E11° 15.669


9. Hinweise zum Versteck des Caches:

„Xyrvar Yvpughat, Tebffre Ohfpu“

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
-------------------------
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

(der Buchstabe oben entspricht - entschlüsselt - dem darunterstehenden und umgekehrt)

 

!!!Achtung!!!
Warme Sommertage können zu vermehrtem Muggelaufkommen führen.

 

 

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 49° 27.035'
E 011° 08.325'
Mehrere Parkmöglichkeiten vor dem Tiergarten
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Tiergarten Nürnberg mit Schmausenbuck (Info), Landschaftsschutzgebiet Schmausenbuck (Info), Vogelschutzgebiet Nürnberger Reichswald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Schatz im Birkensee Multicache    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 2x

OC-Team archiviert 02. September 2015 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

momentan nicht verfügbar 01. September 2014 jakobs95 hat den Geocache deaktiviert

Ich war neulich an dem Versteck des Chaches, doch leider scheint es, dass jemand ihn hat mitgehen lassen.
Vorerst kann der Cache also nicht gemacht werden, sobald ich aus dem Urlaub zurück bin, werde ich ein neues Döschen legen.
Entschuldigt bitte die Enttäuschung.

gefunden 03. Juli 2014 Doc Cool hat den Geocache gefunden

#7865

Nach Recherchen im Internet und vor Ort standen die Finalkoordinaten schon seit geraumer Zeit fest, aber so oft komme ich nicht da raus.
Heute ergab sich die Gelegenheit als Verlängerung des Multis "Die Brücken des Zauberwaldes" und so wurde kurzerhand weitergewandert und das Dösle dingfest gemacht.

Vielen, lieben Dank an den Owner für den Cache und schöne Grüße aus Oberasbach bei Nürnberg

Dr.Cool

gefunden 07. März 2014 Andreas.Mann hat den Geocache gefunden

Heute nach Feierabend das schöne Wetter genutzt und eine Radtour unternommen. Die Fragen waren alle gut zu beantworten. Im letzten Tageslicht konnte dann der Goldschatz geborgen werden. Oder wars doch nur Katzengold?

Nach 35km radeln war ich jedenfalls wieder zu hause. Und wenn ich mich nicht zweimal vertippt hätte, wäre die Strecke gut und gerne 5km kürzer gewesen...

TFTC

In: GeoKret

gefunden 20. Februar 2014, 16:50 Bierfilz hat den Geocache gefunden

Mit dem Fahrrad abgefahren und von Station zu Station alle Aufgaben gelöst. Zu Fuß ist das schon eine richtige Wanderung, man muß ja auch wieder zurück, egal ob zum Ausgangspunkt oder zur nächsten VAG-Haltestelle. Im Sommer wird's hier bestimmt schwierig mit Suchen und Loggen. Heute war ich jedoch vollkommen ungestört.

Der Ort des Finales ist sehr idyllisch! Ich würde gerne einmal einen Biber sehen. Die (und die Wildschweine) leisten hier in der Umgebung ja unglaubliches. Warum wachsen mir die Zähne nicht nach?

Na, jedenfalls habe ich mir an dieser schönen Aufgabe keine Zähne ausgebissen! Danke für den schönen Ausflug an einen sehenswerten Ort.

Bilder für diesen Logeintrag:
Ein Lufthauch genügt hier!Ein Lufthauch genügt hier!