Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Was klappert da in luft'ger Höh?

 Ein Turm, eine Wetterfahne, sechs Fotos und reichlich Aussicht!

von FriedrichFröbel     Deutschland > Hessen > Marburg-Biedenkopf

N 50° 48.903' E 008° 47.341' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 15. November 2013
 Veröffentlicht am: 15. November 2013
 Letzte Änderung: 01. Juni 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC1040C

7 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
4 Beobachter
1 Ignorierer
342 Aufrufe
49 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Der Weg
Wegpunkte
Allgemein
Listing
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

This is a Premium Member Only cache.

 

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel. Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche. Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auch auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.

Eine Safari mit reichlich Aussicht

Diese Safari führt euch in luft'ge Höhen, denn es geht auf Aussichtstürme. Aber nicht auf irgendwelche, sondern auf solche, deren höchster Punkt eine Wetterfahne ist. Immerhin soll es ja nicht allzu einfach werden. Gleich vorab sei dazu gesagt, das die meisten Aussichtstürme ein paar Taler Wegzoll verlangen, man sollte also nicht mit leeren Taschen losziehen. Und rauf muss man auf jeden Fall...

Wenn die Wetterfahne auf dem Aussichtsturm klappert

Um diesen Safari-Cache erfolgreich zu loggen ist einiges an Vorarbeit nötig. Zunächst muss man ja einen solchen Aussichtsturm finden. Hat man ihn gefunden, heißt es klettern, denn die wesentlichen Aufgaben finden oben statt. Oben müssen dann genau fünf Fotos gemacht werden. Eines in jede Himmelsrichtung und eines, das sowohl euer GPS-Gerät als auch die Wetterfahne zeigt. Wer das Smartphone sowohl als Fotoapparat als auch zur Positionsbestimmung nutzt, hat jetzt ein Problem. Aber auch das wird er schon gelöst kriegen. Anschließend kann, darf und soll die Aussicht genossen werden und nebenbei kann die genaue Position des Aussichtsturmes bestimmt werden, denn sie soll im Log angegeben werden. Nach dem Abstieg fehlt nur noch eines: Ein letztes Foto vom Turm in der Totale. Nun ab nach Hause und loggen!

Die Logbedingungen in der Übersicht:

1. Aussichtsturm finden, der bestiegen werden darf und eine Wetterfahne (alternativ einen Wetterhahn) als höchsten Punkt hat.
2. Aussichtsturm besteigen.
3. Fotos in alle 4 Himmelsrichtungen knipsen.
4. Wetterfahne und GPS/Smartphone gemeinsam knipsen.
5. Position des Turmes ermitteln.
6. Gesamtansicht des Turmes knipsen.

Ist alles erledigt, sollte man eine Koordinate und 6 Fotos haben, mit denen dann zu Hause geloggt werden kann. Schreib im Log auch kurz ein paar Zeilen zum Turm selbst und lade dann die Fotos mit hoch. Einfach, oder?

Kleingedrucktes:

Jeder Aussichtsturm darf nur einmal geloggt werden (die obligatorische Ausnahme sind hier selbstredend Teamlogs) und auch jeder Account darf nur einmal loggen.

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Bilder

Das GPS und die Wetterfahne
Das GPS und die Wetterfahne

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Landschaftsteile in der Stadt Marburg (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Was klappert da in luft'ger Höh?    gefunden 7x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 29. Juni 2016 anmj hat den Geocache gefunden

Bei uns in Würzburg gibt es auch so einen Turm, die "Frankenwarte". Dieser sieht für mich fast aus wie der im Märchen Rapunzel und steht an den Koordinaten N 49° 46.941 E 009° 54.416 und kann Tagsüber besichtigt werden. Vor dem Eingang befindet sich ein Drehkreuz wo man für 1€ Eintritt den Turm besteigen kann.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
GesamtansichtGesamtansicht
Spitze mit WetterfahneSpitze mit Wetterfahne
Spitze mit FingerSpitze mit Finger
Blick nach NordenBlick nach Norden
Blick nach SüdenBlick nach Süden
Blick nach WestenBlick nach Westen
Blick nach OstenBlick nach Osten

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 07. Mai 2016, 13:20 djti hat den Geocache gefunden

Bei unserer Wanderung entlang der Teufelsmauer bei Blankenburg am Harz kamen wir auch an der 317 Meter hohen Gesteinsformation mit dem Namen Großvater vorbei. Sie ist das Wahrzeichen der nahegelegenen Stadt Blankenburg.

Nach Rücksprache mit dem Owner ist die Erweiterung der Logbedingung "Turm" auf "Steintrum" erlaubt. Danke!

Koordinaten: N51° 47.180' E10° 58.036'

Danke für die Safari.

Bilder für diesen Logeintrag:
Der GroßvaterDer Großvater
Die WetterfahneDie Wetterfahne
Blick nach NordenBlick nach Norden
Blick nach SüdenBlick nach Süden
Blick nach WestenBlick nach Westen
Blick nach OstenBlick nach Osten

gefunden Empfohlen 11. April 2015 MikroKosmos hat den Geocache gefunden

Der Kaiserturm auf dem Armeleuteberg in der Nähe von Wernigerode hat so eine Wetterfahne.
Der Turm ist von 1902 ud wurde 1992 renoviert.
Zu dem Turm kam ich beim Wandern und erinnerte mich an diese Safari.
Zum Glück erinnerte ich mich auch daran, daß hier einige Fotos gefordert waren.
Rapunzel hatte ihre Haare heruntergelassen, doch ich nahm lieber die Steintreppe.
Nach dem Fotografieren, Aussicht-genießen und dem Abstieg machte ich auch noch das
Gesamtfoto des Turms.
Die Koordinaten sind N51 48.984 E010 46.885.
Danke für die Safari von µKosmos
P.S. (Später) Nachtrag nach dem Wiederfinden der Fotos und der Cachebeschreibung. :-)

Bilder für diesen Logeintrag:
OC1040C_WasKlappert_TurmOC1040C_WasKlappert_Turm
OC1040C_WasKlappert_FahneOC1040C_WasKlappert_Fahne
OC1040C_WasKlappert_NOC1040C_WasKlappert_N
OC1040C_WasKlappert_EOC1040C_WasKlappert_E
OC1040C_WasKlappert_SOC1040C_WasKlappert_S
OC1040C_WasKlappert_WOC1040C_WasKlappert_W

gefunden 12. Oktober 2014 Flopp hat den Geocache gefunden

Auf dem Freiburger Roßkopf steht bei N 48 00.601 E 007 54.096 der 34m hohe Friedrichturm, der natürlich als höchsten Punkt eine goldene Wetterfahne hat. Von dort oben hat man bei gutem Wetter eine grandiose Aussicht auf den Schwarzwald und die Oberrheinebe. Der Berg ist ein beliebtes Ziel für Mountainbikefahrer, da er sehr nah an Freiburgs Zentrum liegt (~5km) und es dort einen offiziellen Downhill-Trail gibt.
Heute bin ich auch mal wieder dort hochgeradelt. Von der tollen Aussicht war leider überhaupt nichts zu sehen, da der Berggipfel in einer dichten Wolke lag - Fotos gibt's aber trotzdem ;)

Beste Grüße
Flopp

Bilder für diesen Logeintrag:
RoßkopfturmRoßkopfturm
WetterfahneWetterfahne
NordNord
OstOst
SüdSüd
WestWest

gefunden 03. Oktober 2014 daister hat den Geocache gefunden

"Rügen – Deutschlands größte und sonnenreichste Insel in der Ostsee." - so locken die Ostseebäder auf Rügen ihre Gäste.
Bei unserem Kurzbesuch im Jagdschloss Granitz haben wir da wohl den einzigen verregneten Tag in diesem Jahr erwischt.
(N 54° 22.834' E 013° 37.637')
Der 38 m hohe Aussichtsturm inmitten des Jagdschlosses wurde von Karl Friedrich Schinkel entworfen. Die an die Innenwand montierte, selbsttragende Eisengusstreppe ist ein Hauptanziehungspunkt des Jagdschlosses.
Über 154 gusseiserne Stufen, von geometrischen Mustern durchbrochen, erreicht man die Aussichtsplattform, die 144 m über dem Meeresspiegel liegt und von der man normalerweise einen malerischen Rundumblick auf die Insel hat.
Der Aufstieg hat es in sich, ist schon fast eine Mutprobe. Einer von Dreien, die den Aufstieg wagen, kehrt wieder um. Der tapfere Rest kommt oben kreidebleich an - ich habe es erlebt!
Die Stufen sind so ca. 1m breit und das Geländer ist nicht mal hüfthoch. Man kann sich also auf der Treppe nicht begegnen und aneinander vorbeilaufen. Durch das Museumspersonal geregelt geht es entweder nur hoch oder nur runter - immer einzeln oder in kleinen Gruppen (wegen der Umkehrer). Viele warten aber unten, denn schon beim Blick von unten wird vielen unwohl.
Ich liebe es!
Gruß aus Eberswalde von ->daister<-

Bilder für diesen Logeintrag:
Granitz 1Granitz 1
Granitz 2 NordGranitz 2 Nord
Granitz 3 OstGranitz 3 Ost
Granitz 4 SüdGranitz 4 Süd
Granitz 5 WestGranitz 5 West
Granitz 6 Blick nach BinzGranitz 6 Blick nach Binz
Granitz 7 Blick nach untenGranitz 7 Blick nach unten
Granitz 8Granitz 8