Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Rätselcache
Dürer hinter Gittern

 Mit diesem Cache lernen sie etwas über den Maler Dürer und seine Zeit

von michlxw     Deutschland > Bayern > Nürnberg, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 49° 27.054' E 011° 04.685' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 16. November 2013
 Veröffentlicht am: 16. November 2013
 Letzte Änderung: 26. Juli 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC10417

1 gefunden
1 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Wartungslogs
4 Beobachter
1 Ignorierer
146 Aufrufe
3 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Mit der wunderschönen mittelfränkischen Stadt Nürnberg verbindet man für gewöhnlich drei Dinge:
Die Burg, echte Nürnberger „Bratwöscht“ und natürlich Albrecht Dürer (1471 – 1528).
Letzterer ist wohl der bekannteste Sohn der Stadt, werden seine künstlerischen Werke doch weit über die Grenzen Nürnbergs hinaus mit großer Bewunderung betrachtet.
So besonders Dürer auch gewesen war und immer noch ist, lebte er doch wie jeder normale Bürger des frühneuzeitlichen Nürnbergs in einem Haus, welches wir heute nur als das „Albrecht-Dürer-Haus“ kennen.
Das Albrecht-Dürer-Haus wurde etwa um 1420 erbaut, ist das einzige, weitestgehend original erhaltene Künstlerhaus der Renaissance in Nordeuropa und heutzutage Teil der Museen der Stadt Nürnberg. Auf vier Stockwerken kann man von Dürers weitestgehend originaler Küche bis zu seinen berühmtesten Werken alles betrachten und sich somit ein Bild machen, wie sein Leben zuhause ausgesehen haben muss.

Doch damit genug an Hintergrundinformationen; die Suche nach dem Cache kann beginnen! ;-)

 

 

 

 

Startpunkt: N49°27.054‘ - E011°04.685‘

 

Albrecht Dürer steht in mehrfacher Verbindung zu der Kirche. Für diese entwarf er Altarbilder und auch sein Lehrer Michael Wohlgemut war aktiv an der Gestaltung der Kirche beteiligt.


Beantworten Sie die drei Fragen um die fehlenden Ziffern für die nächste Koordinate ausfindig zu machen.

 

 

 

  1. In welchem Baustil ist die Kirche gebaut?

a) Barock (4)

b) Klassizismus (1)

c) Gotik (2)

d) Romanik (7)

 

  1. Wer ist der Namenspatron der Kirche?

a) St. Tim (1)

b) St. Michael (5)

c) St. Sebald (9)

d) St. Lorenz (4)

 

  1. Wie viele Eingänge/Portale hat die Kirche?

a) 8 (6)

b) 3 (5)

c) 9 (2)

d) 1 (3)

 

 

 

 

 

2. Station N49°27._[Frage1]81‘ - E011°0_[Frage2]._[Frage3]58‘

 

Schon zu Lebzeiten Dürers waren die berühmten Nürnberger Bratwürste in etwa der Form wie wir sie heute kennen eine beliebte Mahlzeit. Neben Hans Sachs, Peter Fischer und Willibald Pirckheimer zählte auch Albrecht Dürer zu den Stammgästen des heutigen „Bratwurst Röslein“.

Der Name der Rostbratküche war zu Zeiten Dürers (um 1480) jedoch noch ein anderer.

 

Recherchieren Sie diesen Namen, um die fehlenden Buchstaben für die Zahlen der nächsten Koordinaten zu erhalten.

 

 

ZU DEN DREI __ __ __ __ N

 

 

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

L

M

N

O

P

Q

R

S

T

9

2

4

6

3

9

1

6

1

2

0

8

9

3

4

5

6

7

5

8

 

U

V

W

X

Y

Z

9

4

1

7

0

5

 

 

 

 

 

3 .Station N49°2_[Ziffer1]._[Z.2]_[Z.1]_[Z.3]’ - E011°04._[Ziffer3]_[Z.2]­_[Z.4]’

 

Die Burg war im gesamten Mittelalter ein Wahrzeichen der Stadt Nürnberg und bot nicht zuletzt auch Dürer Schutz und Sicherheit. Weiterhin war auch die Burg einmal das Motiv für einen Holzschnitt des berühmten Malers.

 

Von Ihrem jetzigen Standpunkt aus sehen Sie eine Jahreszahl auf etwa 3-4 Metern Höhe.
Teilen Sie das Datum durch 2.

Bilden Sie die Quersumme ihres Ergebnisses.

Addieren Sie die Anzahl der Wappen über der Jahreszahl zu ihrem Ergebnis.

Addieren Sie ihr Ergebnis zum vierfachen von 105,5.

 

Lösung: ________

Tragen Sie das Ergebnis in die Lücken der nächsten Koordinate ein.

 

 

 

 

 

4 .Station N49°27._ _ _‘ - E011°04.425‘

 

 

Am größten Bezugsort Dürers(!) angekommen, rufen Sie sich den Titel des Caches ins Gedächtnis und machen Sie das Versteck ausfindig!

 

 

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Dürer hinter Gittern    gefunden 1x nicht gefunden 1x Hinweis 1x Wartung 2x

OC-Team archiviert 26. Juli 2015 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.

OC-Team momentan nicht verfügbar 25. Juli 2014 Spike05de hat den Geocache deaktiviert

Den vorliegenden Logs und einer vorliegenden Meldung zufolge ist der Cache weg. Der Owner sollte hier dringend vor Ort erscheinen und die Lage überprüfen; bis dahin setze ich den Status auf "Momentan nicht verfügbar".
Sollten sich später neue Aspekte ergeben und der Cache wieder aktiviert werden, so kann dies durch den Owner selbstständig über ein "Kann gesucht werden Log" erfolgen.

Bei Unklarheiten oder Fragen kannst du gerne mich oder das Team kontaktieren.


Spike05de (OC-Support)

nicht gefunden 18. Juli 2014, 18:40 wuffy hat den Geocache nicht gefunden

Alle Gitter untersucht aber leider nichts gefunden. Bitte mal nachsehen! Danke!

Hinweis 09. Januar 2014, 05:20 Schnatterfleck hat eine Bemerkung geschrieben

Heute morgen noch einmal beim Final vorbeigeschaut.

Anscheinend war der kleine Behälter aber wohl etwas zu offenherzig hinter Gittern verstaut, er ist nämlich nicht mehr da...

Bitte einmal nachschauen und vielleicht andere Versteckmöglichkeit?

gefunden 19. November 2013, 06:00 Schnatterfleck hat den Geocache gefunden

TTF!

... Mooooment! THIRD to find???

Genau. Offensichtlich ist der Final schon öfter von Muggeln als von Cachern gefunden (und auch brav signiert Lächelnd ) worden.
Siehe dazu auch die hochgeladenen Bilder.

Dürer befindet sich anscheinend auch im eher halboffenen Vollzug hinter Gittern.
Das (für einen Mikro überraschend große) Finaldöschen lag nämlich recht offen sichtbar hinter Gittern.
Da sind zwar Magnete am Behälter, ich habe aber keine Ahnung, wo genau er damit angebracht war... Habe die Dose also wieder an die ursprüngliche Stelle zurück und etwas getarnt.

Die Aufgaben haben mir sehr gut gefallen. Als inzwischen schon recht eingesessener Nürnberger konnte ich allerdings Teile davon praktisch daheim von der Couch aus lösen.

Wenn ich das richtig sehe, kann man aber auch alle Informationen an den Stationen vor Ort finden. Damit ist der Cache in meinen Augen eher ein Multi als ein Rätselcache (was ja auch z.B. für fremde Besucher Sinn macht).

Was fehlt, ist ein eindeutiger Hinweis darauf, um was für einen Cache von welcher Plattform es sich handelt.
Sonst passiert am Ende noch das selbe wie bei diesem Cache:
opencaching.de/OC10402

Der Verweis auf geocaching.com im Logbuch ist hier sogar eher irreführend.
Sollte er womöglich erst da gelistet werden und gab es ein Abstandsproblem?
Dann sollte wirklich noch eine eindeutige Bezeichnung in den Behälter, denn dann ist tatsächlich ein anderer Cache in der Nähe.

Ich sagen auf jeden Fall vielen Dank für den schönen Cache!
Die Suche morgens in der dunklen Stadt hat mir sehr viel Spaß gemacht!

Schnatterfleck

Bilder für diesen Logeintrag:
Dürer? ... Bist Du das etwa unter der Maske...??? Dürer? ... Bist Du das etwa unter der Maske...???
FTFFTF
STFSTF