Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Smaugs Ruhestätte

 Virtueller Cache in Anlehnung an Tolkiens "Der Hobbit"

von Team-MTB-OC     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Euskirchen

N 50° 36.123' E 006° 25.128' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 2:30 h   Strecke: 10 km
 Versteckt am: 15. März 2014
 Veröffentlicht am: 15. März 2014
 Letzte Änderung: 16. März 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC109B8

9 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
251 Aufrufe
2 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Saisonbedingt
Listing

Beschreibung   

Smaug von der Staumauer aus

 

Mittelerde in einem längst vergangenen Zeitalter:

Die Zwergenschar um den Hobbit Bilbo Beutlin hat vor einigen Tagen nach langer Suche endlich den Einsamen Berg mit der Zwergenstadt Erebror gefunden, und konnte durch die hintere Tür in Smaugs sagenhafte Schatzkammer vordringen. Bilbo, eigens zum Zwecke der Auskundschaftung mitgereist, hat seinen Auftrag ausgeführt und die Höhle des Drachen als erstes betreten. Unglücklicherweise konnte er bei der Gelegenheit nicht widerstehen und hat daraus ein Juwel mitgehen lassen. Ausgerechnet den Arkenstein, den wertvollsten Besitz Smaugs hat er entführt. Smaug, der dies bemerkte, sprengte in seiner Wut zunächst die Kuppe des einsamen Berges in einem riesigen Feuersturm ab und flog dann zur Seestadt Thal, in der er den Uhold vermutete. In einer legendären Schlacht legte er fast ganz Thal in Trümmer und ließ den Großteil der Stadt im See versinken. Unzählige Versuche den Drachen zu töten schlugen fehl, bevor ein einizger Pfeil das Ungetüm zur Strecke brachte. So fiel es direkt neben den Resten der Wehrmauer und den drei noch verbliebenen Wachtürmen tot ins Wasser und blieb dort für alle Zeitalter liegen. Niemand traute sich an das tote Ungeheuer heran, zu groß war die Angst. Nicht einmal die Juwelen, die in seinen Panzer eingewachsen waren wurden je geborgen.

 

Mittelerde (Eifel) heute:

Nach unzähligen Zeitaltern ist der Körper des Drachen längst versteinert. An die Juwelen, die unter ihm begraben liegen denkt längst niemand mehr, und dennoch ist er Drache bis heute zu sehen, wie er in seinem nassen Grab liegt. Die verbliebenen Überreste von Thal werden heute als Staumauer für die Urfttalsperre genutzt und die Stadt Erebror ist heute als ehemalige Ordensburg Vogelsang bekannt.



Smaug von oberhalb


Wenn Ihr an den Koordinaten steht, steht Ihr genau an der Stelle, an der man Smaug noch am besten erkennen kann. Dort steht Ihr außerdem zwischen den beiden kleineren Wachtürmen. Um diesen Cache zu loggen ermittelt an dem linken der beiden das Passwort für die Logfreigabe wie folgt:

Addiert alle Buchstabenwerte der oberen zwei Zeilen auf dem Pegel und multipliziert sie mit der kompletten Zahl (mit Kommastelle), die das Fassungsvermögen der Talsperre in Mio m³ angiebt. Das vierstellige Ergebnis ist dann Euer Passwort.


Achtung: dieser Cache ist kein Drive in !!! Egal wo Ihr herkommt, Ihr habt eine längere Wanderung vor Euch. Wir haben oben die Entfernung von Rurberg aus angegeben, die ca. 5 km Oneway entspricht. Allein darauf bezieht sich die hohe Geländewertung, vor Ort T 1. Parkplätze geben wir in diesem Fall auch nicht an, denn jeder Ort von dem aus der Rursee und die Urfttalsperre aus erreichbar sind hat Parkplätze ausgewiesen, die Ihr unbedingt nutzen solltet. Den Cache mit dem Rad anzugehen ist sicher eine gute Idee. Am Urftseerandweg kann man herrlich radeln. Auch wir haben Smaug so entdeckt.


Kleiner Tip:kurz vor der Staumauer ist auch eine Bus- oder Kutschenhaltestelle, deren Fahrplan uns jedoch nicht bekannt ist. Gerne werden wir den Fahrplan hier einpflegen oder verlinken, sobald wir ihn haben bzw. bekommen.

 

Last but not least: Ihr befindet Euch im Nationalpark Eifel, also benehmt Euch entsprechend. Rauchen einstellen, bleibt auf den Wegen und nehmt eure vierbeinigen Begleiter an die Leine. Lasst keinen Müll liegen und nehmt ggf. welchen mit.

 

Und nun viel Spaß in "Mittelerde" wünscht Euch Euer

 

Team-MTB-OC                

 

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet NSG Urftstausee und suedlicher Kermeter <EU> (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet LSG-Kreis Euskirchen <Teilflaeche 1> (Info), Naturpark Hohes Venn (Nordeifel) (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Smaugs Ruhestätte    gefunden 9x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 17. Mai 2017, 15:45 xanadu008 hat den Geocache gefunden

Da ich bei meinem Staumauer-zu-Staumauer-Trip noch etwas Zeit hatte, bis die Fähre für den Rückweg kam, konnte ich diesen Cache in Ruhe "finden".

Vielen Dank dafür.

Xanadu008

gefunden 21. Dezember 2016, 14:00 Lineflyer hat den Geocache gefunden

Im Rahmen eines Multis kamen wir auch an der Urfttalsperre vorbei und konnten diesen Virtual besuchen.

TFTC!
#255, 14:00Uhr.

*Found and logged using [c:geo](http://www.cgeo.org) for Android*

gefunden Der Cache ist in gutem oder akzeptablem Zustand. 01. Juli 2016, 15:29 djti hat den Geocache gefunden

Auf unserer Wanderung um die Rurseen kamen wir am Urftstausee vorbei. Die Werte waren schnell ermittelt und es konnte weitergehen. Danke für den Virtual. Lächelnd

gefunden 12. Juni 2016 Wuchtel hat den Geocache gefunden

Da sieht man's mal wieder: Mittelerde ist überall! Aber auch hier in Bonn am Rhein gibt es sagenhafte Helden und Felsen, die als "letzte Ruhestätten" für Drachen dienten.

Danke fürs Zeigen

Wuchtel

gefunden 07. Mai 2016 olheem hat den Geocache gefunden

Auf unserer Wanderung entlang des Wildnistrails haben wir natürlich auch die Urftsee-Staumauer besucht. Da durfte selbstverständlich "Smaugs Ruhestätte" nicht fehlen. Vielen Dank für das schöne Rätsel und den Cache an dieser großartigen Stelle.