Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Nicole ermittelt: Der verschwundene Kollege (NC)

von ehcarDretoR     Deutschland > Niedersachsen > Wolfsburg, Kreisfreie Stadt

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 24.208' E 010° 46.499' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Zeitaufwand: 0:45 h   Strecke: 1.2 km
 Versteckt am: 19. Januar 2014
 Veröffentlicht am: 16. März 2014
 Letzte Änderung: 17. September 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC109BE
Auch gelistet auf: geocaching.com 

3 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
1 Beobachter
0 Ignorierer
105 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Es war mitten in der Nacht, als Nicole den Schluessel in ihr Tuerschloss steckte und in die Wohnung trat. Entnervt warf sie ihre Tasche auf das Sofa. Was fuer ein Tag.
Nicht nur, dass ihr Kollege heute nicht zur Arbeit erschienen ist und niemand wusste wo er war. Nein, sie musste auch noch mit dem widerwaertigsten Kollegen vom ganzen Revier Streife fahren.

 

Es fuehrte Nicole noch kurz in die Kueche, wo sie sich erst ein paar Cornflakes und dann die Milch in eine Schuessel kippte und mit dem Ganzen dann zurueck in das Wohnzimmer marschierte. Sie setzte sich auf das Sofa und schaltete den Fernseher ein. Als sie die Cornflakes aufgegessen hatte und bereits am einschlummern war, klingelte ihr Handy und riss sie aus dem Schlaf.

 

Schlaftrunken hob sie den Hoerer ab.
"Ja?", murmelte sie in das Telefon.
"Nicole, hoer zu!", hoerte sie eine hektische Stimme, die sie sogleich als die ihres Kollegen Mike erkannte.
"Mike? Wo bist du? Unser Chef ist stinkwuetend, dass du heute nicht aufgetaucht bist."
Nicole war jetzt hellwach.
"Nimm dir etwas zu schreiben und hoer jetzt einfach zu", erklaerte Mike.
Nicole tat was er sagte.
"Ich bin entfuehrt worden, ich weiß noch nicht, was hier gespielt wird, aber ich kann dir erklaeren wie du zu mir findest.
Leider waren meine Augen verbunden, trotzdem habe ich versucht mir moeglichst viel davon zu merken, was ich hoerte oder spuerte.
Zu meinem Glueck sind die Entfuehrer ziemlich daemlich. Nicht nur, dass sie unterwegs ein Navi benutzten und ich hoeren konnte, dass die Fahrt im Uhlenhorst endete. Nein, sie haben mir auch die Haende zusammengebunden, aber das so schlecht, dass es mir ein Leichtes war, das Handy zu bedienen, welches der eine der Maenner direkt bei mir liegen ließ.

 

Pass auf, ich denke der Weg war nicht sonderlich schwer.
  Als wir aus dem Auto stiegen, gingen wir noch auf Asphalt; doch das war nicht lange der Fall, ziemlich bald knirschten kleine Steinchen unter unseren Fueßen - schien wohl ein Schotterweg zu sein. 80 Schritte gingen wir hier ungefaehr bevor wir rechts abbogen. Dann sind wir, glaube ich, erstmal geradeaus gegangen, nach einigen Schritten ging es leicht bergab, als wir uns auf Wasser zuzubewegen schienen. Auf jeden Fall hoerte ich ganz nah Wasser und wir naehrten uns dem Geraeusch immer mehr, bis wir eine Linkskurve gingen und ueber eine Holzbruecke gingen; erst da entfernten wir uns wieder von dem Plaetschern.

Auf der Bruecke habe ich uebrigens noch etwas gehoert, ich glaube dort ist etwas runter gefallen. Schau dich dort doch mal etwas genauer um.

Nun gingen wir, glaube ich, eine Weile geradeaus. Ich erinnere mich noch, dass es auch hier wieder ein kleines Stueck bergab ging und ich fast auf die Nase fiel, wenn mich nicht einer der Maenner festgehalten haette; gleich darauf ging es jedoch wieder bergauf.
Wobei es hier wohl kein richtiger Berg zu sein schien, ich denke, du wirst die Stelle erkennen, wenn du sie siehst.

 

Kurz danach liefen wir wieder ueber eine Holzbruecke. Nun kam wieder eine Linkskurve, dort kamen dann sechs Steinstufen, die ich wohl ebenfalls heruntergefallen waere, wenn nicht wieder einer der Entfuehrer auf mich achtgegeben haette. Von den Stufen aus landeten wir genau auf einer Holzbruecke nach der wir eine Rechtskurve gingen. Direkt neben mir plaetscherte nun etwas ziemlich laut.
Hier liefen wir wieder ueber etwas aus Holz, dieses Mal konnte ich mir allerdings keinen Reim darauf machen, um was es sich genau handelte. Nun ging es rauf.  Ich glaube, 10 Stufen hatte ich gezaehlt. Jedoch ging es trotzdem noch weiter rauf, du kannst dir nicht vorstellen wie anstrengend so ein kleiner Huegel sein kann, wenn man nichts sieht.

 

Oben angekommen gingen wir durch ein Tor, ich konnte kurz fuehlen, das es aus Holz war. Wir gingen eine Rechtskurve und tja... Nun bin ich mir nicht mehr ganz sicher... rechts, links, geradeaus... Nicole, ehrlich, ich weiss es nicht mehr.
Aber ich bin mir ganz sicher, dass wir wieder ueber eine Holzbruecke gingen und wir mussten uns schon wieder dem Wasser naehern, denn auch hier plaetscherte es wieder. Wobei plaetschern hier nicht ganz richtig ist, irgendwie war es rhythmischer... ja gleichmaessig schon fast. Und wieder ging es durch ein Tor.
Wenn du dort angekommen bist, bist du fast bei mir. Wir naehrten uns dem Wasser noch mehr.
Nicole, ich stehe dort, wo das Wasser am lautesten ist.

 

Ich muss auflegen, ich hoere Schritte."
Die letzten Worte waren nur noch gefluestert, kurz darauf hoerte Nicole nur noch ein Tuten im Hoerer.

Nicole brauchte nicht lange um die Koordinaten des Parkplatzes heraus zu finden.
Dann packte sie eilig ihre Sachen zusammen. Die Taschenlampe wurde an den Guertel gehaengt. Die Gummistiefel und die Regenjacke wurden im Rucksack verstaut, auch genug zu Trinken musste dabei sein, wer konnte schon wissen, wie lange es dauern wuerde Mike zu finden und schliesslich wollte sie nicht vorher schlapp machen. Ebenso wanderte eine große Kartoffel in ihr Gepäck, vielleicht bekam sie unterwegs ja Hunger. Oder sie war gar zu etwas anderem zu gebrauchen? Natürlich musste man die Kartoffel auch klein bekommen können, also verschwand auch das allseits bewährte Taschenmesser im Rucksack. Auch der Kompass wurde noch schnell verstaut und Nicoles Stempel, der ihr schon lange als treuer Gluecksbringer diente, durfte nicht fehlen. Außerdem packte sie ihr kleines rotes Notizbuch ein, in dem auch schon einige fremde Stempel zu erkennen waren. Zuletzt noch ihre Notizen eingepackt und schon konnte es losgehen. Zumindest fast. Denn eins fehlte noch.

Ungern wollte sie allein los. Sie suchte dich aus dem Telefonbuch heraus und rief an. In ein paar Worten erklaerte sie dir alles und verabredete sich mit dir an den Koordinaten.

 

Stempel und Stempelkissen beiben natuerlich im Cache.
Ein Log per Stempel ist erwuenscht.
Keinen Stempel dabei? Lasst euch etwas einfallen. (Fingerabdruck, Zehenabdruck, etc.)

Hierzu wird es spaeter einen Bonuscache geben, es ist bereits eine Bonusinformation zu finden.
Wundert euch also nicht, dass ihr mit einer Information bei dem Hauptcache nichts anfangen koennt.

 

Spezielle Ausrüstung wird benötigt, in diesem Fall handelt es sich dabei um eine UV Lampe.

 

Natürlich war Nicole auch mal klein:

 Das Mädchen im Wald (NC)

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Jvr vue qra Fgrzcry nhf qrz Pnpur va rhre Ohpu orxbzzg? Fgeratg rhera Xbcs na. Rf tvog fbtne rvar Zötyvpuxrvg, avpug irexrueg urehz mh fgrzcrya.

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Nicole ermittelt: Der verschwundene Kollege (NC)    gefunden 3x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

OC-Team archiviert 17. September 2016 Schatzforscher hat den Geocache archiviert

Das letzte Funddatum liegt lange zurück und der Archivierungs-Log bei geocaching.com läßt darauf schließen, dass der Cache auch bei Opencaching.de nicht mehr zu finden ist. Aus diesem Grunde archiviere ich ihn auch hier. Sollten sich später neue Aspekte ergeben, so kann dieses Listing durch den Owner selbständig über ein "kann gesucht werden"-Log reaktiviert werden.

Schatzforscher (OC-Support)

gefunden Empfohlen 22. November 2014 j-he hat den Geocache gefunden

Gemeinsam mit verimeri, HulaHula87 und huiso ging es heute auf die Suche nach Mike, Am Anfang lief alles super, bis wir an der Stelle standen, wo das Wasser am lautesten ist. Da haben wir uns ganz schön blind angestellt und brauchten einen Schubser. Der Rest war dann Formsache.
Schön gemachte Nachtcache-Runde. Leider hat das übertragen des Stempels in das Stempelbüchlein trotz mitgebrachter ECGA nicht so wirklich geklappt.  :( So muss nun ein Foto vom Stempel herhalten.
Danke auf jeden Fall für den schönen Abend an den Owner und meine Mitstreiterinnen.
Gerne füge ich diesen Cache zu meinen Empfehlungen hinzu. Danke für die schöne Runde.

kann gesucht werden 02. September 2014 ehcarDretoR hat den Geocache gewartet

Hier fehlte eine Dose, diese ist aber wieder vor Ort

gefunden 07. März 2014 GEKO Team hat den Geocache gefunden

HAMSE,
zu 4t auf den Weg/die Jagd gemacht den verschwunden Kollegen zu finden,
siehe da, mit den ausgiebig beschriebenen Hinweisen
war es dann ein leichtes diesen Kollegen zu orten.
Mit viel Spass haben wir uns des Nachts auf dieser schönen Anlage,
erfolgreich bis zum Ziel fortbewegt.
TFTC
No Trade

gefunden 03. Februar 2014 DD-derfred hat den Geocache gefunden

Textübernahme von der anderen Plattform, man möge es mir verzeihen.

 

So, nun will ich als FTF-ler noch vor Publish erzählen, wie es dazu kam und warum es solange gedauert hat mit dem Log. Wie man sehen kann, habe ich die Dose bereits 4 Wochen vor dem Publish gefunden, einfach weil der Abstand zu einem anderen Cache nicht stimmt(e). Ob das immer noch so ist oder der Reviewer deshalb Einspruch eingelegt hat und die Dose verlegt wurde, werde ich bei nächster Gelegenheit überprüfen. Ich bin quasi beim Suchen nach einem anderen Cache im Dunkeln über die Reflektorstrecke "gestolpert" und da konnte ich es mir nicht nehmen lassen, den FTF (im Übrigen mein Erster überhaupt, ich bin kein FTF-Jäger) zu machen.
Leider habe ich mir den Namen des Owners nicht notiert, sondern nur die Cache-ID. In den folgenden 14 Tagen habe ich jeden Tag auf die Karte geschaut, um den Publish nicht zu verpassen, klar ich hätte mir eine Notification anlegen können. Da da aber nur gelegentlich in Wolfsburg bin, ist mir der Cache erst heute (14.03.) wieder in den Sinn gekommen. Es tut mir leid, wenn nun einige umsonst losgestürzt sind.

4 Sterne bei GCVote

TftC
DD-derfred