Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Schräglage

 Klettercache in 11m Höhe.

von b3nn15     Deutschland > Hamburg > Hamburg

N 53° 35.522' E 010° 02.012' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 19. April 2014
 Veröffentlicht am: 19. April 2014
 Letzte Änderung: 24. Juni 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC10BC7

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
5 Ignorierer
236 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Listing
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Einsteiger Klettercache in 11m Höhe. Der Baum befindet sich auf einen kleinen Hang ca. 10m vom Weg entfernt. Der schräge Untergrund stellt hier wohl die größte Schwierigkeit da. Passt also gut auf Euch und Eure Ausrüstung auf!

Eine geeignete Kletterausrüstung und der routinierte Umgang mit dieser sind Voraussetzung, um diesen Klettercache anzugehen! Nur wer geeignete Sicherungsvorkehrungen trifft, dem ist es erlaubt, diesen Cache zu loggen. Jeder Cacher ist selbst verantwortlich für die Einhaltung dieser Bedingungen.

Viel Spaß und Erfolg wünscht
b3nn15

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Schräglage    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 16. Mai 2015 PiWe84 hat den Geocache gefunden

Ein Klettercache mitten in Hamburg bei dem der FTF seit mehr als einem Jahr offen ist? Werte Kletterkollegen was ist denn hier los? Nur weil die Dose mal ein wenig gegen den Mainstream schwimmt muss man diese doch nicht gleich mit Verachtung strafen

Nachdem ich diese sträfliche Vernachlässigung am Freitag entdeckt hatte musste natürlich Abhilfe her. Da Samstag eh mal wieder ein Ausflug zur Outdoorapotheke meines geringsten Misstrauens notwendig war packte ich auch gleich das kleine kletterbesteck mit ein. Ich suchte mir ganz in der Nähe der Dose einen schönen Parkplatz und spazierte schon einmal auf dem Wege zur Apotheke in die Richtung um die Lage zu peilen.... Und siehe da, da hing doch tatsächlich noch etwas, schon von weitem vom Wege aus zu sehen in optisch einwandfreien Zustand. Also fix die notwendigen Besorgungen erledigt und dann das Geraffel aus dem Kofferraum geholt und durch den Urwald am Baum geschlagen.  Da die Sissy-Kanone zu Hause geblieben war bedarf es ein paar mehr würfe bis eine passable Stelle getroffen wurde. Leider stellte sich beim Siel einziehen heraus das dieses doch nicht sooo optimal war... Das Seil wollte zwar hoch, aber nicht wieder runter. Also in den saureren Apfel gebissen und erneut mich mit dem Urwald auseinandergesetzt..... Abhang, Flora und Fauna verlangten einem das letzte beim Werfen ab. Nach jedem Wurf war erst einmal neusortieren angesagt. Aber schließlich saß die Pilotleine und das Seil ließ sich problemlos einziehen. Also schnell den Gurt angezogen und mich auf den kurzen Aufstieg gemacht. Kurz vor der Dose noch einmal ein wenig den Ausblick genossen und dann in freudiger Erwartung die Dose geöffnet. Und „Tatda“ es erwartete mich tatsächlich ein jungfräuliches Logbuch. Also fix den Namen hinterlassen und den Stempel reingedrückt und dann alles wieder an Ort und Stelle verstaut. Auf dem Wege nach unten noch ein wenig die Hanglage ausgenutzt und geschaukelt. Fix das Gelumpe wieder zusammengepackt und weiter ging es zum Bogenschießen

Vielen Dank für diese kleine Herausforderung

PiWe84