Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Auf Safari: Glocke

von dogesu     Deutschland > Baden-Württemberg > Alb-Donau-Kreis

N 48° 32.592' E 009° 55.509' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 10. Mai 2014
 Veröffentlicht am: 10. Mai 2014
 Letzte Änderung: 14. Juli 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC10D0F

58 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
3 Beobachter
2 Ignorierer
432 Aufrufe
106 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Wegpunkte
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Er ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt. Den Cache und seine Logs kannst Du hier ansehen.


Glocke


Die meisten Glocken befinden sich in einem Kirchturm und sind von außen nicht zu sehen. Nur selten, wie z.B. im Ulmer Münster, kann der Kirchturm öffentlich bestiegen und das Geläut aus der Nähe bewundert werden. In Lonsee (Alb-Donau-Kreis) befindet sich die Glocke an der Aussegnungshalle gut sichtbar im Freien.


5DF293CC-D887-11E3-A0F2-525400E33611.jpg6F99828E-D887-11E3-A0F2-525400E33611.jpg


Deine Aufgabe ist es, eine öffentlich sichtbare Glocke zu finden und zu dokumentieren:

  • Notiere dir die Koordinaten und den Ort wo Du die Glocke gesehen hast und schreibe dies ins Log.
  • Mache ein Foto von der Glocke und deinem GPS-Gerät.
  • Jede Glocke kann nur einmal geloggt werden.
  • Pro Account kann nur ein Objekt geloggt werden!

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 32.592 E 009 55.509") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Auf Safari: Glocke    gefunden 58x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 19. April 2017 Seebaer777 hat den Geocache gefunden

"Meine" Glocke habe ich gefunden bei der ehemaligen St. Ursula-Kirche, dem heutigen Böhm-Chapel in Hürth-Kalscheuren.

Koords: N 50°52.657 E 6°54.384

Weitere Infos:
https://de.wikipedia.org/wiki/St._Ursula_(Kalscheuren)
www.jablonkagalerie.com

Bilder für diesen Logeintrag:
GlockenturmGlockenturm
Glockenturm NahzoomGlockenturm Nahzoom
mit meinem Cachemobilmit meinem Cachemobil
Böhm-Chapel SchildBöhm-Chapel Schild

gefunden 19. April 2017 etaner hat den Geocache gefunden

In Berching einer  Stadt im Naturpark Altmühltal diese Glocke gefunden.

Koordinaten N49°06.343 E011°26.643

Bilder für diesen Logeintrag:
BeweisBeweis
GlockeGlocke

gefunden 12. Februar 2017, 08:12 claralucia9 hat den Geocache gefunden

Auf Cachetour heute Morgen kam ich an dieser Glocke vorbei und erinnerte mich an die Safari. Also habe ich kurz angehalten und ein Foto geschossen. Die Glocke hängt vor der Aussegnungshalle des Friedhofs München Riem. Nachdem ich das Handy als GPS und Fotoaperat verwende, habe ich meine 366 Tage Caching Geocoin mit aufs Bild gehalten.

Die Glocke ist hier zu finden: N48 7.962 E11 40.760

Danke für die Safari!

Bilder für diesen Logeintrag:
Aussegnungshalle München RiemAussegnungshalle München Riem

gefunden 16. Dezember 2016 Rose38 hat den Geocache gefunden

Hier in Malschwitz sind sehr viele Teiche genau genommen 11 Stück. Einer davon hat eine schöne Glocke was sehr Interessant ist.

Sie steht bei N 51° 14.178 E 014° 30.200

DFdc

Bilder für diesen Logeintrag:
MaleteicheMaleteiche

gefunden 09. November 2016 meerespanda hat den Geocache gefunden

Der Plan, die übergroße Gemeinde Dreieinigkeitskirche zu teilen, nahm 1957 greifbare Formen an. Nach langwierigen Verhandlungen konnte 1962 das Grundstück der ehemaligen Schule an der Maximilianstrasse von der Evang.-Luth. Gesamtkirchenverwaltung erworben werden. Im Januar 1964 wurde ein vorläufiges Raumprogramm erstellt. Ein aus interessierten Gemeindegliedern gebildeter Arbeitskreis erarbeitete ein Grundrezept für das gesamte Gemeindezentrum, das vom Kirchenvorstand gebilligt und einem Architektenwettbewerb zugrunde gelegt wurde. 

47 Architekten aus ganz Bayern reichten fristgemäß Entwürfe ein. Eine Jury aus Vertretern der Baubehörde und der Kirche erkannte am 4. September 1965 dem Entwurf der Architekten G. Grellmann BDA und Dipl. Ing. G.Grellmann junior den ersten Preis zu. Kirchenvorstand und Gesamtkirchenverwaltung beauftragten den ersten Preisträger mit der weiteren Ausführung der Pläne. Am 31. Januar 1967 wurde das Bauvorhaben vom Evang.-Luth. Landeskirchenrat in München kirchenaufsichtlich genehmigt und am 2. November 1967 traf die Baugenehmigung der Stadt Nürnberg ein. 

Sobald es die Witterung gestattete begann das Bauunternehmen Karl Schick am 7.2.1968 mit dem Erdaushub. Zunächst wurde das Haus des Gemeindezentrums gegründet. Zur Grundsteinlegung der Kirche am 19. Mai 1968 wuchsen seine Mauern schon in die Höhe. 

Bedingt durch die technisch schwierige Bauweise konnte das Richtfest für die Kirche erst am 28.April 1969 gefeiert werden. Die erste Wohnung wurde von Diakon Eberle am 20. November 1969 bezogen. Ihm folgte am 26. November Pfarrer Dietz und am 12. Januar 1970 Pfarrer Schmidt. Hand in Hand mit der Fertigstellung der Wohnungen wurden auch die Gemeinderäume in Benutzung genommen. Seit dieser Zeit werden sie von zahlreichen Gemeindegruppen benutzt. 

Am 27. September 1970 wurde mit der Weihe der Epiphaniaskirche das gesamte Gemeindezentrum seiner Bestimmung übergeben. Seit dieser Zeit feiern wir unser Kirchweihfest in Epiphanias immer am letzten Sonntag im September.

Quelle

N 49 27.339 E 11 02.410

Bilder für diesen Logeintrag:
EpiphaniaskircheEpiphaniaskirche