Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Unbekannter Geocache
Nix für Grasdackel

von flydive     Deutschland > Baden-Württemberg > Emmendingen

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 48° 05.460' E 007° 57.723' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: archiviert
 Versteckt am: 29. April 2005
 Gelistet seit: 05. Dezember 2005
 Letzte Änderung: 05. Dezember 2005
 Listing: http://opencaching.de/OC10EC
Auch gelistet auf: geocaching.com 

9 gefunden
1 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
43 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
2 Empfehlungen

große Karte

   


Beschreibung   

<!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.01 Transitional//EN">
<html>
<head>

<meta http-equiv="Content-Type" content="text/html; charset=iso-8859-1">
</head>

<body>
<strong>Ein Cache &uuml;ber 6 Stationen (5 + Finale). Gewollt kniffelig und teilweise
sehr schwierig, mit mechanischen und mathematischen R&auml;tseln. </strong>
<p>Die Strecke ist nicht kinderwagentauglich und erfordert gutes Schuhwerk. </p>
<p>Die Stationen 2, 3 und 4 sind eine Mischung aus PKW-Anfahrt und Fussarbeit.<br>
Station 5, sowie das Finale, liegen unter Nadelb&auml;umen und sind nur zu Fuss
erreichbar. Station 5 ist zudem ein sehr mystischer Ort . Seid vorsichtig. <a href="http://www.historix-tours.de/Literatur/Der_Breisgauer__Blocksberg_/body_der_breisgauer__blocksberg_.html"><font color="#FF0000"><strong>Hexenlink</strong></font></a></p>
<p><strong>Achtung:</strong> Dieser Cache ist eine echte Herausforderung. Er beinhaltet
schwierige R&auml;tsel und schwieriges Gel&auml;nde. Station 5 (Schl&uuml;sselstelle
des Caches) ist nur von schwindelfreien und trittsicheren Cachern zu bew&auml;ltigen
(Felskletterei, Sicherungsseil empfohlen). Diese Station bitte nicht Nachts
oder bei schlechtem Wetter angehen (wie eigentlich den gesamten Cache)!</p>
<p>Hilfreich f&uuml;r die Cachebegehung ist eine topografische Karte oder ein
GPS mit entsprechender Mapping-Software.</p>
<p><strong>Und los geht&acute;s:</strong></p>
<p><br>
<strong><em>Glocke zu Waldkirch.</em></strong><br>
In der Stiftskirche zu Waldkirch ist eine gro&szlig;e Glocke, die den Namen
&quot;Margaretha&quot; tr&auml;gt. Sie wurde auf dem Friedhof, in einem noch
sichtbaren Loche, gegossen, und dabei ein ganzer Haufen geopferten Silbers unter
das Erz gemischt. Hierdurch erhielt sie den sch&ouml;nen Klang, welcher weit
und breit im Lande geh&ouml;rt wird. Nicht allein schwere Gewitter vertrieb
ihr Gel&auml;ut, sondern auch eine Schaar Hexen, die einst mit gl&auml;sernen
Aexten den Kandelfelsen durchhauen und so den See, welchen er verschlie&szlig;t,
auf das Waldkircher Thal loslassen wollten.<br>
Weil die Glocke ein solches Kleinod, suchten die Freiburger, sie f&uuml;r ihr
M&uuml;nster zu bekommen. Sie boten daf&uuml;r dem Stifte so viel Kronenthaler,
als sich auf dem Wege von Freiburg bis Waldkirch in einer zusammenh&auml;ngenden
Reihe w&uuml;rden legen lassen. Diesen Handel gingen die Stiftsherren ein und
empfingen nach acht Tagen die Bezahlung. Eine Woche sp&auml;ter kamen die Freiburger
mit neun W&auml;gen, die Glocke abzuholen. Um sie aus dem Thurme zu bringen,
mu&szlig;te ein St&uuml;ck desselben ausgebrochen werden. Als sie mit gro&szlig;er
M&uuml;he aufgeladen war, wurde abgefahren, aber noch in dem Orte dr&uuml;ckte
sie drei der W&auml;gen zusammen. Da lie&szlig;en die Freiburger sie liegen
und einen eisernen Wagen machen, worauf sie dieselbe luden und bis zum Bad &quot;in
der Enge&quot; brachten. Dort sank der Wagen ziemlich tief in den Boden; er
wurde zwar wieder herausgehoben und bis an die Waldkircher Banngr&auml;nze gezogen,
war aber, nebst den zweiunddrei&szlig;ig angespannten Pferden, schlechterdings
nicht weiter zu bringen. Nun endlich erkannten die Stiftsherren des Himmels
Willen, k&uuml;ndigten den Freiburgern den Handel auf und ersetzten ihnen den
Kaufschilling und die &uuml;brigen Auslagen. Um die Glocke nach Waldkirch zur&uuml;ckzuf&uuml;hren,
thaten der Vogelbauer und der Schwefelbauer aus dem Suggenthal auf ihren gew&ouml;hnlichen
Wagen drei neue Tragb&auml;ume, spannten zehn Ochsen an und brachten damit die
Glocke ohne M&uuml;he in das Stift. Als sie dort wieder im Thurm hing, begann
sie von selbst zu l&auml;uten und t&ouml;nte die Worte:<br>
Margaretha hei&szlig; ich,<br>
Alle schwere Wetter wei&szlig; ich,<br>
Alle schwere Wetter kann ich vertreiben,<br>
Und im Glockenthurm zu Waldkirch will ich bleiben.<br>
Dieser Spruch steht jetzt auf der Glocke und ist im Waldkircher Thale jedem
Kinde bekannt.</p>
<p><strong>Wer aber war der Architekt der Kirche in der die Margaretha h&auml;ngt? Sende
seinen Vor- und Nachnamen an <a href="mailto:vorname.nachname@onlinehome.de">vorname.nachname@onlinehome.de</a>
und du erh&auml;ltst bei richtiger Antwort umgehend neue Anweisungen.</strong></p>
<p><strong>Viel Gl&uuml;ck</strong></p>
<p><br>
</p>
</body>
</html>

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Hint Stage 3] Qh zhffg qvr Xbbeqvangra iba bora natrura haq trur qnuva jb xrva Jnaqrere trug
[Hint Stage 5] Fgntr 5 zhff trshaqra jreqra oribe rf va qvr Sryfra trug!!!!!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Südschwarzwald (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Nix für Grasdackel    gefunden 9x nicht gefunden 1x Hinweis 0x

gefunden 20. Oktober 2011 molchebaer hat den Geocache gefunden

Ein Cache zum genießen - aber nicht an einem Tag!icon_smile_wink.gif
Dieser Cache begleitete mich nun schon mehrere Wochen. Angefangen vom Lösen des Einstiegsrätsels, über die ersten Vorort-Recherchen, bis hin zu den ersten richtigen Stages.
Immer wenn ich mal in der Gegend war und es gepasst hat, wurden eine oder zwei Stages erledigt.
Heute gemeinsam mit fraggler + meygilana - mit dem ich schon die vorangegangenen Stages besucht hatte - direkt zu Stage 5 gedackelt.icon_smile_cool.gif Dort mussten wir einige Zeit suchen, aber auch hier wurden wir Dank recht präziser Koordinaten schlußendlich fündig.
So konnten wir uns dann nach den absolvierten Aufgaben zum Finale aufmachen.
Die Dose in der Dämmerung dann auch noch aus dem Versteck gezogen!
Und somit konnte ein "Cache-Dino" zu den Akten gelegt werden.icon_smile_big.gif
Vielen Dank für den tollen, nicht immer ganz einfachen, aber sehr spannenden Multi/Mystery!

TFTC!
molchebaer (#1973)

out: GC

P.S.: Dieser Cache war ein kleines Jubiläum: Mein 100. T5er!icon_smile_big.gif

gefunden Empfohlen 29. September 2009 Siebenschlaefer hat den Geocache gefunden

Danke dem Owner für diesen gelungenen Rätselcache, der über mehrere Stationen zu meistern war.
Empfehlenswert für alle, die wissen wollen, ob sie kein Grasdackel sind.
Nachdem wir schon mehrere Anläufe für die Stationen benötigt hatten, brauchten wir heute nur am Final loggen.
In: Auto und Flieger
Out: nix

gefunden 01. Mai 2009 Die Steppenwölfe hat den Geocache gefunden

Schon lange waren die Startkoordinaten bekannt, aber der lange Winter hatte es bis heute vereitelt, diesen cache anzugehen.
An Stage drei hatten wir enorm zu beissen, konnten aber letztlich weiterkommen. Stage vier verlangt nach Reparatur, ist so nicht mehr machbar. Zum Glück konnte uns Eilinger, der den Cache schon erfolgreich abgeschlossen hat, hier weiterhelfen, vielleicht hätten wir mit etwas knobeln noch weitergefunden, aber vermutlich eher nicht!
Auf die nächste Station waren wir dank dem Hinweis von Eilinger gut vorbereitet und hatten die richtigen Unterlagen dabei, von selbst kann man da fast nicht drauf kommen.
Das Finale hatte auch seine Tücken, konnte aber gefunden werden.
Alles in allem ein knackiger Cache, der aber viel Spass gemacht hat.
TFTC
Out: Jeep TB
#410
Die Steppenwölfe

[This entry was edited by Die Steppenwölfe on Tuesday, May 05, 2009 at 10:26:17 AM.]

gefunden 12. Mai 2008 eilinger hat den Geocache gefunden

Nachdem ich mich die letzte Woche über immer nach dem
Feierabend Station für Station vorgekämpft hatte, musste
ich heute nur noch das Finale machen.
Ein wirklich sehr schöner Cache, vor allem für Cacher, die
genug von Leitplankenmicros haben. [:D]

Bei Station 4 fehlt etwas Klebstoff, man kann die Aufgabe
aber noch machen (auch wenn man sich dann etwas unsicher
ist, was die Lösung angeht [;)].

Die Aufgabe bei Stage 5 wurde ohne Seil erledig, ich kannte
allerdings das Terrain aus früheren Klettertagen ganz gut.

Vielen Dank an flydive für diesen aufwändigen Cache. Andere
hätten daraus sechs gemacht.

TFTC
eilinger

In: -
Out: Coin

gefunden Empfohlen 26. August 2007 Kappler hat den Geocache gefunden

So,
heute haben wir unserem Grasdackel-Dasein ein Ende gesetzt.
Zunächst zu der beim letzten mal ermittelten Koordinate für Stage 5 vorgedrungen, haben wir nach einiger Sucherei beschlossen, dass wir irgendwie falsch sind. Also nochmal zurück zu Stage 4 [xx(]. Und das bei der Wärme und meinem allgemeinen Fitnesszustand.
Hier haben wir mithilfe modernster Methoden die richige Lösung gefunden, was auch schnell zum Fund der richtigen Station 5 führte. Die Lösung hier war auch schnell erledigt, aber bevor wir zum Final aufbrachen, haben wir unser Kletterzeug, das wir für den Cache nicht ausgepackt haben, noch in ein paar Routen vor Ort verwendet: sehr zu empfehlen, wenn jemand gerne klettert.
Am Abend hat sich das große Finale auch nicht lange vor uns verstecken können.

Vielen Dank für diesen Cache der Extraklasse, alle Stationen sind anspruchsvoll aber dennoch machbar, und der ein oder ander Stolperstrick muss auch überstiegen werden [:D]

3/4 Kappler incl Rebecca GonzoWolf (die auch seilfrei die Lösung bei Station 5 mitgesucht hat - regelmäßiges Bouldertraining in Fontainebleau zahlt sich eben aus)

In: GC Uckermark, Würfel, Häuschen
Out: GC Donald, Flummy, Fallschirmspringer