Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
SVC - Namhafte Felsen

 Suche und finde Felsformationen und Felsen, die Namen tragen und/oder eine Geschichte haben

von cacher.ella73     Deutschland > Rheinland-Pfalz > Rhein-Lahn-Kreis

N 50° 21.960' E 007° 46.025' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 22. Juni 2014
 Veröffentlicht am: 23. Juni 2014
 Letzte Änderung: 13. Mai 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC10F4D

27 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
281 Aufrufe
55 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Wegpunkte
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Deine Aufgabe:

Finde einen berühmten Felsen, der einen Namen trägt und/oder einen geschichtlichen Hintergrund besitzt.

Berichte, was an dem Felsen / der Felsformation so besonders ist und wie diese entstanden ist.

Mache ein Foto davon (zusammen mit dir und / oder GPS), gib dazu die Koordinaten an

und du kannst diese Safari als gefunden loggen.


Beachte:

Du kannst diese Safari bis zu 3x als gefunden loggen.

Jeder Ort darf nur 1x erwähnt werden.

 

 

Beispiele bekannter namhafter Felsen / Felsformationen:

  • Externsteine LINK
  • Hemer Felsenmeer LINK
  • Felsenmeer (Odenwald) LINK
  • Druidenstein LINK
  • Lügenstein LINK
  • Ketzerstein LINK
  • Teufelstisch LINK
  • ...

 

Listingänderung: Die Koordinaten habe ich vom "Teufelstisch" zum "Weißen Stein" in Kemmenau verlegt. Somit ist der Teufelstisch  frei und kann gefunden werden! (Denke da kommt öfter mal ein OCler vorbei. Zwinkernd)

 

Info:

Der "Weiße Stein" ist die höchste Erhebung der Verbandsgemeinde Bad Ems.

Der Quarzit-Felsen liegt versteckt 458 m hoch im Kemmenauer Wald.

Mit seinen vermoosten Felsblöcken wirkt er auf seine Betrachter wie ein magischer Ort.

 

 

Viel Spaß! Lächelnd

 

 

Nachtrag:

Solltest du einen besonderen Felsen finden, der wider Erwarten keinen Namen trägt, dann erfinde doch selbst einen, aber erwähne dies dann auch in deinem Log!

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 00.000 E 008 00.000") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

Bilder

Namhafter Felsen
Namhafter Felsen
Am Weißen Stein
Am Weißen Stein

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Nassau (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für SVC - Namhafte Felsen    gefunden 27x nicht gefunden 0x Hinweis 2x

gefunden 23. Oktober 2016 Wolf.Gang hat den Geocache gefunden

Bild

Fürstenwald/Calden, Landkreis Kassel, Nordhessen

Diese Kopfsteine, im Volksmund Koppensteine genannt, sind erkaltete Basaltschlote, die durch Wind und Wetter freigelegt wurden. Dieser ist mit einer Höhe von ca. 5 Metern der Höchste.

Die Steine sind entstanden weil der Hauptbestandteil des Dörnbergmassivs vor allem aus Muschelkalke besteht. Das sind Fossile aus kalkige Ablagerungen eines früheren Meeresbeckens.

Den Mantel des Berges bildeten gewaltige Tuffsteinmassen, in die während des Tertiär, eruptives, basaltisches Magma eindrang, das zum Teil durch Schlote an die Oberfläche trat.  

N 51° 22.809' E 009° 21.070'

Dank an den Owner für den Cache, denn ohne die Owner wäre dieses Spiel nicht möglich. 

Bilder für diesen Logeintrag:
KoppensteinKoppenstein

gefunden 19. Juli 2016 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Einen markanten Felsen aus Grimmaer Quarzporphyr, mit einer herlichen Aussicht auf das Muldental und das alte Döbener Schloss, findet ihr bei

N 51 14.543
E 012 45.860

Es ist die Feueresse. Das Bild zeigt die Aussicht von der Feueresse auf die Mulde in Richtung Grimma.

Vielen Dank für diesen Safari-Cache

Valar.Morghulis
19.07.2016 # 122

Bilder für diesen Logeintrag:
FeueresseFeueresse
Die Mulde vor der FeueresseDie Mulde vor der Feueresse
An der Feueressen-AussichtAn der Feueressen-Aussicht

gefunden 08. Juli 2016 anmj hat den Geocache gefunden

Nachdem wir bei unserem Besuch in der Sächsischen Schweiz einige Namenhafte Felsen besucht haben, können wir auch diesen Safaricache loggen. Die Bastei und der Barbarinefelsen sind ja schon vergeben und so haben wir uns für das Prebischtor entschieden. Es ist bei den Koordinaten N 50° 53.038 E 014° 16.888 zu finden und nur zu Fuß zu erreichen.

 

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
Prebischtor 1Prebischtor 1
Prebischtor 2Prebischtor 2

gefunden 17. Mai 2016 argus1972 hat den Geocache gefunden

Bei meiner Wanderung auf dem Kasteler Felsenweg kam ich auch am Altfels bei N49° 33.654' E6° 34.279' vorbei, der ein Naturdenkmal und Aussichtspunkt ist. Der Rotsandsteinfelsen ist ein beliebtes Ziel für Wanderungen in der höhenmeterreichen Gegend.

Man kann ihn über Steighilfen erklimmen, was ich aber dank der enorm steilen Treppe gelassen habe.

Aber gesehen habe ich ihn wenigstens, besser als nichts.

Danke für die Safari, sagt argus1972!

Bilder für diesen Logeintrag:
AltfelsAltfels
AltfelsAltfels
AltfelsAltfels
argus1972@altfelsargus1972@altfels

gefunden 16. Mai 2016 Riedxela hat den Geocache gefunden

Beim Besuch der Verwandschaft in Kleinostheim bei Aschaffenburg bin ich durch den Ort gegangen und habe auch den sogenannten "Ellertstein" besucht, der auch Kettelerfelsen genannt wird aber offiziell "Ketteler-Gedenkstein" heisst. Benannt wurde der Felsen nach Wilheim E. Freiherr von Ketteler. Vom Felsen bietet sich eine schöne Aussicht auf Kleinostheim und das unterfränkische Mainland. Man kann den Felsen von unten beklettern aber auch von oben kann man ihn über kleine Pfade erreichen. Bekannt geworden ist dieser Fels auch bei Mineraliensammlern, weil hier früher das Mineral Staurolith gefunden werden konnte. Weitere Infos über die Geologie bzw Mineralogie des Felsens gibt es hier : Internetlink

Der "Ellertstein" befindet sich hier: N 50° 00.464  E 9° 04.187

Danke für die nette Safari-Idee!

Bilder für diesen Logeintrag:
Riedxela am EllertsteinRiedxela am Ellertstein