Wegpunkt-Suche: 
 
Relikte!

 Unerwartete Relikte vergangener Zeiten (Lkr. Miltenberg)

von beggo     Deutschland > Bayern > Miltenberg

N 49° 43.585' E 009° 15.878' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 08. August 2014
 Veröffentlicht am: 09. August 2014
 Letzte Änderung: 13. Oktober 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC111F5
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
1 Beobachter
0 Ignorierer
76 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

Schöner kurzer Multi mit drei Stationen. Taschenrechner ist hilfreich.

Zeitaufwand für alle drei Stationen ca. 45 Minuten.

Zeitaufwand bis zum Startcache nicht mit einbezogen. Siehe Notiz zur Parkmöglichkeit.

Vorsicht! Ortsunkundige sollten die erste Station unbedingt vom Tal aus angehen.

Am Final hat man eine phänomenale Aussicht, welche etwas genossen werden sollte. Die "rote Wand" nebenan ist von unten echt beeindruckend. Im Grunde ist die gesamte nähere Umgebung erkundenswert. Forscher und Entdecker kommen hier voll auf ihre Kosten - Steinbrüche, Lost-Places (z.B. ca. 60m NNO vom Final - um nur diesen zu nennen) ... selber sehen ... selber entdecken!

-----------------------------------------------

-----------------------------------------------

1. Station/virtueller Cache:

Wenn man ebenerdig auf die Koordinate zuläuft gibt es die letzten 20-30m in Blickrichtung WWS ein Zeichen/Symbol zu sehen. Wie lautet die deutsche Bezeichnung dafür?

Die einzelnen Buchstaben des Wortes stehen für Zahlen, wobei A=1, B=2 ..... und Z=26 ist.

-----------------------------------------------

Multipliziere den 10.Buchstaben des Wortes mit 26.

Ziehe davon den 7. Buchstaben ab.

Ziehe davon den 2. Buchstaben ab.

Das Ergebnis ist die fehlende Koordinate für den Nordwert der zweiten Station.

------------------------------------------------

Multipliziere den 10.Buchstaben des Wortes mit 34.

Ziehe davon den 4. Buchstaben ab.

Das Ergebnis ist die fehlende Koordinate für den Ostwert der zweiten Station.

 

2. Station/virtueller Cache: N 49° 43,???    E 009° 15,???

In Richtung dieser Position gibt es in Blickrichtung NNW eine Jahreszahl zu sehen.
(Wer sich dort etwas genauer umsieht kann noch eine interessante Besonderheit in der Felswand entdecken!)

-----------------------------------------------

Ziehe von dieser Jahreszahl 1156 ab.

Das Ergebnis ist die fehlende Koordinate für den Nordwert der dritten Station.

----------------------------------------------

Ziehe von der vorgefundenen Jahreszahl 966 ab.

Das Ergebnis ist die fehlende Koordinate für den Ostwert der dritten Station.

 

3. Station/physischer Cache/Final: N 49° 43,???   E 009° 15,???


----------------------------------------------

----------------------------------------------

 

Bitte wieder ordentlich verstecken!

Erstinhalt: Schwarzlichtlampe, Geduldsspiel,  Bolzenkarabiner, Ü-Eifigur (Logbuch, Stift)

 


Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 49° 42.361'
E 009° 15.370'
Parkmöglichkeit, weiter darf man offiziell nicht fahren.
Bis zur 1. Station noch ca. 2km
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Svany: Trbet Terhory

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet Buntsandsteinbrüche bei Bürgstadt (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Maintalhänge zwischen Bürgstadt und Wertheim (Info), Landschaftsschutzgebiet LSG innerhalb des Naturparks Spessart (ehemals Schutzzone) (Info), Naturpark Bayerischer Spessart (Info), Vogelschutzgebiet Buntsandsteinfelsen am Main (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Relikte!    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 1x

Hinweis 15. August 2014 beggo hat eine Bemerkung geschrieben

Kontrolle von Stage 1 bei Regen und Nässe:
Heute hat es den ganzen Tagen ordentlich geregnet. Ich habe Stage 1 mit einem Nichtgeocacher überprüft. Dieser hat nach ca. 15 Sekunden das Zeichen, anhand des Listings, gefunden. Es kann also IMHO nicht an der Witterung gelegen haben, dass die Lösung zur 1. Stage vergeblich gesucht wurde.
Falls andere Aspiranten ähnliche Erfahrungen wie simbl und Mainfuchs machen, dann bitte ich sie darum, mir dies mitzuteilen. Chuck Norris loggt seine DNFs immer, auch wenn es ein Earthcache war. Vielleicht wars ja Betriebsblindheit?

Der Multi lässt sich bei Regen perfekt ausführen. Mit dem Listing ist alles o.k.

gefunden 11. August 2014, 20:30 Mainfuchs hat den Geocache gefunden

Team-FTF zusammen mit Simbl!  :-)

Das war eine etwas längere Geschichte...

Ich habe von diesem Cache ja erst am Nachmittag des 11.8. erfahren, als mich die Publish-Mail von geocaching.com erreichte. Da ich gerade ohnehin Zeit hatte und eigentlich nach Hause fahren wollte, disponierte ich kurz um und fuhr nach Miltenberg, um mir die Sache einmal zu betrachten. Am Parkplatz angekommen, war erst einmal nichts von anderen Aspiranten zu sehen. Der Weg zu Stage 1 ist ja nicht gerade kurz. Es dauerte also eine ganze Weie, bis ich dort ankam.

Dort angekommen suchte ich nach dem "Zeichen/Symbol". Und suchte, und suchte... fand aber nichts auf die Bescreibung passendes. Da war guter Rat teuer. Ich versuchte es mit einer Nachricht an den Owner. Als keien Antowrt kam, mit einem Anruf bei ae911. Könnte ja sein, dass er näheren Kontakt mit ihm hat, da er kürzlich einige seiner noch recht neuen Caches absolviert hatte. Nein - hatte er nicht. Dafür aber einen anderen Hinweis: Es könnte sein, dass tags zuvor dieser Multi bei opencaching.de erschienen ist, da er von simbl einen Bericht über dessen vergeblichen Versuch gehört hatte, einen ähnlichen Cache zu finden. Also gut - das könnte ja ein Anhaltspunkt sein. Kontakt mit simbl aufgenommen...

Oha - das ist ja tatsächlich der allerselbe Multi! simbl hatte sich am Tag zuvor sage und schreibe vier Stunden mit dem Cache herumgeschlagen, konnte aber weder Stage 1 noch das Final finden. Dafür hatte er zwischenzeitlich zielführende Hinweise vom Owner erhalten, was an Stage 1 (und sogar Stage 2) zu finden sein soll.

Wir beschlossen kurzfristig, die Cachesuche zusammen weiterzuführen. So wurden wir dann sowohl an Stage 2 als auch (gefühlte Ewigkeiten später) am Final fündig. Stage 1 blieb uns bis zuletzt ein Rätsel. Wir schoben es dann nachträglich auf die Witterung, die das Symbol nur schlecht ersichtlich gemacht hatte. Der Owner versicherte jedenfalls, dass beim Betatest alles gut zu finden war. Ich bin wirklich gespannt auf die Berichte der folgenden Cacher.

Zwischendurch konnten wir wunderschöne Lost Places besichtigen, die an vergangene Zeiten erinnern, und die atemberaubende Kulisse der Steinbrüche geniesen.

Vielen Dank also, dass Du uns hierher geführt und die für mich neue Gegend gezeigt hast!

Schöne Grüße und vielen Dank auch an simbl und ae911!