Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
Auf Safari: historischer Grenzstein + zugehörige Infotafel

von dogesu     Deutschland > Baden-Württemberg > Alb-Donau-Kreis

N 48° 29.068' E 009° 48.119' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 09. August 2014
 Veröffentlicht am: 09. August 2014
 Letzte Änderung: 01. August 2017
 Listing: http://opencaching.de/OC11247

32 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
4 Beobachter
1 Ignorierer
396 Aufrufe
75 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Wegpunkte
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Er ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt. Den Cache und seine Logs kannst Du hier ansehen.


historischer Grenzstein mit zughöriger Infotafel


Grenzsteine kann man, wenn man aufmerksam ist, recht oft finden, doch nur bei wenigen gibt es ein Schild dazu, das einem auch erklärt, auf welcher Grenze man sich denn nun befindet. Bei dem hier gezeigten "Hübschen Stein" handelt es sich um einen Grenzstein von 1616, der drei Herrschaftsgebiete voneinander abgrenzte: Die Grafschaft Helfenstein, das Herzogtum Württemberg und die Reichsstadt Ulm. Nach der Flurbereinigung markiert dieser Grenzstein die Gemarkungen Berghülen, Machtolsheim und Bermaringen.


2A0C2B28-2002-11E4-A39C-525400E33611.jpg3FC004D0-2002-11E4-A39C-525400E33611.jpg


Deine Aufgabe ist es, einen historischen Grenzstein mit dazugehöriger Beschreibung zu finden und zu dokumentieren:

  • Notiere dir die Koordinaten und den Ort wo Du den Grenzstein gesehen hast und schreibe dies ins Log.
  • Mache ein Foto davon und deinem GPS-Gerät oder einem persönlichen Gegenstand.
  • Jeder Grenzstein kann nur einmal geloggt werden.
  • Pro Account kann nur ein Objekt geloggt werden!

Bitte die in der Logbedingung geforderten Koordinaten im Format "N/S DD MM.MMM E/W DDD MM.MMM" (z.B. "N 48 29.068 E 009 48.119") ins Log eintragen, damit die Positionen von der Safari-Cache-Karte korrekt erkannt und angezeigt werden können!

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Berghülen (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Hinweis 01. August 2017 dogesu hat eine Bemerkung geschrieben

Bitte beachtet doch die Logbedingung, dass hier nur Grenzsteine mit zugehöriger Infotafel gesucht sind. Für die anderen gibt es die  Grenzstein-Safari: OC11601

gefunden 29. Juli 2017 anmj hat den Geocache gefunden

Mitten im Wald an den Koordinaten N 50° 07.408 E 011° 04.099 habe ich beim Cachen zwei schon ziemlich alt aussehende Grenzsteine Gefunden.

DfdC sagen ANMJ

Bilder für diesen Logeintrag:
Alte Grenzsteine 1Alte Grenzsteine 1
alte Grenzsteine 2alte Grenzsteine 2

gefunden 25. Juni 2017 Dimer hat den Geocache gefunden

Bei einem Spaziergang durch den Wolbecker Tiergarten fand ich heute einen historischen Grenzstein.
Der Wolbecker Tiergarten war bis zur Säkularisation Eigentum und Jagdgebiet der Bischöfe von Münster. Fürstbischof Clemens August von Bayern (1719-1761) ließ die bereits aus Erdwällen bestehende Umhegung unter Einbeziehung des auf der anderen Seite der Angel liegenden Kellingholtes mit Gräben, Wällen und Holzzäune erweitern. Das Gebiet wurde mit Grenzsteinen markiert. Dieser letzte noch vorhandene „Gehägestein“ stand bis 1948 am Ausgang des Kellingholtes zur Alverskirchner Straße hin. Er ist gekennzeichnet mit den Initialen - CA – für Clemens August dem Kurfürsten und der Jahreszahl 1740.
Die Rückseite ist unbearbeitet.
Koordinaten: N51°56.699 E 7°44.480

Bilder für diesen Logeintrag:
Historischer GrenzsteinHistorischer Grenzstein
BeweisBeweis
Grenzstein von hintenGrenzstein von hinten

gefunden 30. April 2017 Landschildkroete hat den Geocache gefunden

Heute haben wir eine Radtour um Kempen gemacht.
Wir sind den 40 km langen Grenzsteigweg abgefahren..
Er hat 13 Stationen mit ingesamt über 100 historischen Grenzsteine.
Wir haben an Station 4 (Wachtendonk Schlick) den Gernzstein Geldern/ Cölln abgelichtet.
Die Koordinaten lauten:
N 51° 23.363 E 006° 22.482
Danke für die interessante Safari und viele nette Grüße von den Landschildkroeten

Bilder für diesen Logeintrag:
InfotafelInfotafel
Standortinfo NahaufnahmeStandortinfo Nahaufnahme
Cölln mit LandschildkroeteCölln mit Landschildkroete
Geldern mit LandschildkroeteGeldern mit Landschildkroete

gefunden 17. März 2017 Dimer hat den Geocache gefunden

Bei einem Spaziergang durch den Wolbecker Tiergarten fand ich heute einen baroken Grenzstein gegenüber dem ehemaligen Forsthaus.
Fürstbischof Clemens August von Bayern (ein passionierter Jäger) gab im 18. Jahrhundert dem Tiergarten seine heutige Form, indem er breite Wege, Gräben und Wälle anlegen ließ. Von den Grenzsteinen, die er anlegen ließ, ist am Wege gegenüber dem alten Forsthaus noch heute einer zu sehen. Er ist geschmückt mit der Fürstenkrone sowie den Initialen C. A. und der Jahreszahl 1740.
K00rdinaten N51°54.699 E007°44.480

Bilder für diesen Logeintrag:
GrenzsteinGrenzstein