Wegpunkt-Suche: 
 
Ulms dunkles Geheimnis

 -9 Stages, Technik-Cache um Bundesfestung und schwarze Magie. Passwort für Fund-Logs = Galeriepasswort

von Ulteamaktiv     Deutschland > Baden-Württemberg > Ulm, Stadtkreis

N 48° 24.729' E 009° 59.528' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: extrem groß
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 2.5 km
 Versteckt am: 21. März 2014
 Veröffentlicht am: 10. November 2014
 Letzte Änderung: 30. September 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC117B3
Auch gelistet auf: geocaching.com 

51 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Wartungslogs
3 Beobachter
0 Ignorierer
938 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
20 Empfehlungen

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Benötigt Werkzeug
Benötigt Vorarbeit

Beschreibung   

-9 Stages, dauer ca 3h bei ca 2 km Länge
-Technik-Cache (kein richtiger LostPlace)
-Cache um Bundesfestung, verborgene Schätze und schwarze Magie
-Gelände und Rätsel für Kinder nicht geeignet (Gefahr/Frust)
-abends/nachts empfohlen (kein NC, aber UV-Hilfe)
-großes, sicheres Versteck für TBs und Coins
-Passwort an Stage0 oder auf Anfrage
-Telefonjoker im Arbeitsblatt und Online-Hilfe-Key jeder Stage
-Bitte keine Bilder posten
-Passwort für Fund-Logs = Galeriepasswort

Seit über 100 Jahren hält sich in Ulm eine Legende von einem Schatz und dem Fluch, der auf ihm liegt. Moritz Karl Ernst von Prittwitz und Gaffron, war der Festungsbaudirektor in UIm.

Im Jahr 1842 herrschte in Ulm bittere Armut. Der Glanz vergangener Zeiten war erloschen. Die Stadtkasse war leer. Genau wie die Auftragsbücher der Handwerker und Zünfte. In seiner Verzweiflung wandte sich der Bürgermeister sogar an eine Hexe und diese versprach ihm, Ulm wieder zu altem Glanz zurückzuführen. Jedoch wollte sie dafür einen gewaltigen Schatz. Gold, Silber, Edelsteine und Kunstschätze aus aller Welt. Der Bürgermeister willigte ein.

Wenige Tage später stürmte ein Bote ins Rathaus. Er hielt einen Brief mit kaiserlichem Siegel in der Hand. Der General Moritz Karl Ernst von Prittwitz und Gaffron (Bild) hatte den Auftrag, bei Ulm eine Festung zu errichten um "Deutschland" im Falle einer französischen Invasion verteidigen zu können. Es sollte ein gigantisches Bauvorhaben werden. Die größte Festung Mitteleuropas und ein wichtiger Grundstein für ein vereinigtes Deutschland. Die Zukunft Ulms war gesichert.

Die Bundesfestung Ulm ist mit einer Hauptumwallung von rund 9 km die größte Befestigung des 19. Jahrhunderts.

Viele Jahre strichen ins Land und das Versprechen, das einst gegeben wurde, war längst vergessen. Selbst die gewaltige Festung hatte ihren Zweck überlebt. Dennoch hatte sie Ulm wieder zu altem Glanz verholfen. Eines Tages stand wieder eine alte Frau vor dem Rathaus. Sie redete etwas von einem Versprechen, das ihr gegeben wurde und dass sie ihren Schatz will. Die Stadtwachen vertrieben die Frau.

Am nächsten Tag stellte die Stadtwache erstaunt fest, dass die Schatzkammer der Stadt geplündert worden war. Gold, Kustwerke aus aller Welt und ein zweistelliger Millionenbetrag waren verschwunden. Keiner wusste wie das geschehen konnte. Es gab Gerüchte, jemand habe die alte Frau mit dem Schatz gesehen. Sie sei Richtung Wilhelmsburg geflüchtet. Sie soll schrecklich gelacht haben und geflucht, niemand solle ihren Schatz nehmen, der ihm nicht würdig sei.

Seit diesem Tag gibt es keinen Hinweis mehr über den Verbleib des Schatzes. Bis heute...


 

Sie haben 1 neue Nachricht erhalten:


Wir haben Hinweise auf ein dunkles Geheimnis gefunden.
Wenn ihr glaubt ihr könntet sie entschlüsseln, sendet uns eine Nachricht und wir helfen euch das Geheimnis zu entschlüsseln.

Mit freundlichen Grüßen
Euer UL teaMaktiv



Anhang:

Arbeitsblätter zum Ausdrucken (139KB)

Was muss ich noch wissen?


zum Antworten hier klicken (ulteamaktiv@gmail.com)



Bitte tragt euren Termin rechtzeitig ein

Aufgrund des starken Andrangs wurde der Ruf nach einem Kalender laut.
im Moment ist die Eintragung in den Kalender noch freiwillig und nicht bindend.
1h Abstand ist sehr wenig. Wer sich Zeit lassen will kann gerne 2 Termine buchen.

4bf6c3e2-64fe-41ed-a99c-04c286bb72a8.png


Hilfe/Lösung zu den Stages (PW an Stages, falls Defekt)
Stage 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Test Testpasswort: 123test123
Verwendung bitte UNBEDINGT im Log erwähnen.



Banner:

Dieses Banner dürft ihr euch aufs Profil hängen wenn ihr den Cache erfolgreich abgeschlossen habt
Link zum Einbinden auf eurem Profil:
<a href="http://coord.info/GC50QG0" target
="_blank"><img alt="" src="http://imgcdn.geocaching.com/cache/large/f0893091-44bf-43fa-aa79-cba2e60e5d84.gif" width="300" height="225"/>
gcvote.php?bannertype=stars3&waypoint=GC Piktogramm_Video%C3%BCberwachung_nach_DI

  Cache des Monats August 2014 Achtung!
Kameras
link zur Bildergalerie


Inzwischen gibt es einen Bonus (LP T4,5 D4 ~20min)
Leider derzeit nur auf EC gelistet. (ohne Anmeldung sichtbar)
Ihr macht den Bonus NUR aus Spaß am Abenteuer, "found" gibts keinen.

 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[Passwort für Fund-Logs = Galeriepasswort]
[Cnffjbeg süe Shaq-Ybtf = Tnyrevrcnffjbeg]

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Geokrets

aa02.09 von abstiegsangst

Logeinträge für Ulms dunkles Geheimnis    gefunden 51x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 2x

gefunden 08. Januar 2017, 15:47 katrin--b hat den Geocache gefunden

Klar musste der Bonus noch dazu gemacht werden. Etwas beengt quetschte man sich hier hin durch. Aber klar geschafft! Etwas beängstigtend für mich... aber klar ein tftc

gefunden 08. Januar 2017, 03:03 Leander80 hat den Geocache gefunden

Danke fürs verstecken und pflegen 😊 dieser cache ist einfach der Hammer 👍

gefunden 30. Dezember 2016 Uwaggi hat den Geocache gefunden

Ulm´s dunkles Geheimnis stand schon seit langen auf meiner Liste. Heute hat es endlich geklappt. Zusammen mit Louis Messer und Frau Schangafanga haben wir uns um 10 Uhr am Parkpaltz getroffen. Ich hatte mich mal wieder verspätet, so sind wir um 10.20 Uhr gestartet. Alle Stationen konnten wir zügig lösen bis auf dem Turm, da konnten wir nichts finden. Aber es gibt nur 4 möglichkeinten von denen wir dann zufällig die Richtige gewählt hatten. Danach lief alles problemlos. Jeder hat sein Teil dazu beitragen können, damit wir die Runde zügig absolvieren konnten. Das Finale war natürlch das highlight der Runde. Auch sonst waren wir begeistert, von den Tollen Stationen. 
Natürlich haben wir auch den Bonus gemacht und uns da im Logbuch verewigt.

gefunden 31. Oktober 2016 paroliteam hat den Geocache gefunden

Dieser Cache hat ja schon fast Kult-Charakter. wir haben schon viel darüber gehört. Bei den vielen Favoritenpunkte waren wir natürlich neugierig was uns da erwartet.
Heute war es dann soweit. Gemeinsam mit Oehnis wollten auch wir Ulms dunkles Geheimnis lüften.
Von Stage zu Stage arbeiteten wir uns vor und lösten die teils kniffligen und mit viel Geschick anzugehenden Rätsel und Aufgaben. So sammelten fleißig die Runen mal mehr oder weniger scchnell. Großes Kompliment an das Ownerteam für soviel Kreativität.

Nach guten zwei Stunden waren wir am Ziel. Das schönste und größte Final, daß wir in unserer Cacherlaufbahn je gesehen haben. Das wurde dann auch mit einem kleinen Hochprozentigem gefeiert.
Vielen Dank für dies Cachererlebnis der aussergewöhnlichen Art.

Eigentlich hätte jede Stage einen FP verdient, das ist leider nicht möglich, deshalb gibt es nur einen FP

gefunden Empfohlen 31. Oktober 2016 Oehni hat den Geocache gefunden

Von diesem Cache haben wir schon viel gehört und gelesen. So entstand natürlich auch bei uns der Wunsch, sich an diesem Meisterwerk zu versuchen. Mit gemischten Gefühlen, ob wir dieser Aufgabe auch wirklich gewachsen sind, machten wir uns zusammen mit dem Paroliteam auf den Weg nach Ulm. Ein Termin war reserviert, die erweiterte Ausrüstung war gepackt, jede Menge Ausdrucke und Notizen dabei, die Sonne schien, also los zu S1. Hier konnten wir die Teile gut finden und zusammenfügen und hatten die erste Runde.
S2 wurde ebenfalls gut gefunden und gab schnell seinen Inhalt frei. Das geniale Labyrinth verweigerte den Zugang etwas länger, wurde dann aber auch geschafft. Zu S3 war es auch nicht weit und hier konnten wir wieder unsere Geschicklichkeit testen. Achtung: Bei der einen Karte löst sich der Griff schon etwas. Bei S4 erwartete uns ein schönes Bauwerk und eine tolle Aussicht. Zuerst etwas ratlos, verhalf uns aber das Arbeitsblatt zur nächsten Rune. S5 bescherte uns wieder ein tolles Instrument, das uns seine Informationen bald preis gab. S6 war etwas weiter weg, konnte aber gut gefunden werden. Den Weg, den wir zu S7 gewählt haben, war zwar kurz aber nicht der einfachste. Jedenfalls fanden wir schnell das geheime Kästchen. Zusammen mit den Käfern entlockten wir der ausgefeilten Elektronik die gewünschten Infos. An S8 fanden wir Landkarte und Pendel und brachten auch beides in die richtige Position, aber wir konnten Karte und Gelände nicht in Einklang bringen. Der Gang zur Infotafel brachte dann die erforderlichen Hinweise und S9 konnte gefunden werden und bescherte uns wieder eine geniale Arbeit. Mit diesen Informationen begaben wir uns direkt zum Finale.
Was uns hier alles erwartete ist mit einfachen Worten nicht zu beschreiben, das muss man selber erlebt haben um das zu begreifen. So einen Finalort mit diesem Drum und Dran haben wir noch nicht erlebt, wir kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Bis hierher hatten wir gute 2 Stunden gebraucht und keinen Joker benötigt.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Ownern für diesen einzigartigen Cache. Was diese hier geschaffen haben, übertrifft alles, was wir bisher gesehen haben. Dafür müsste es eigentlich mehr als eine Empfehlung geben.
Wir danken auch den Parolis, dass sie uns mitgenommen haben. Es hat großen Spaß mit euch gemacht.