Wegpunkt-Suche: 

archiviert

 
Normaler Geocache
Gunnes Adventskalender Tür Nr. 20 (20.12.2014)

 Gunnes Adventskalender Tür Nr. 20 (20.12.2014)

von Huray     Deutschland > Niedersachsen > Hameln-Pyrmont

Achtung! Dieser Geocache ist „archiviert“! Es befindet sich kein Behälter an den angegebenen (oder zu ermittelnden) Koordinaten. Im Interesse des Ortes sollte von einer Suche unbedingt abgesehen werden!

N 52° 02.742' E 009° 22.783' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: archiviert
 Versteckt am: 20. Dezember 2014
 Veröffentlicht am: 15. November 2014
 Letzte Änderung: 17. November 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC117D7

0 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Wartungslog
0 Beobachter
0 Ignorierer
3 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Der Weg
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Hallo und herzlich willkommen zu einem Geocaching der etwas anderen Art

Die Idee:
Nachdem mir dieses Jahr partout keine kreative Idee für den Adventskalender meiner Frau einfallen wollte, kam mir nun beim Cachen mit den Kids gerade noch rechtzeitig der zündende Gedanke: Ein Geocache-Adventskalender. Damit dieser auch ein Erfolg wird ist genau Deine / eure Mithilfe notwendig.

Die Umsetzung:
Es wird für jeden Adventskalendertag ein Geocache versteckt. Einer für den 01.12., einer für den 02.12., den 03.12. usw. bis einschließlich des 24.12.2014. Die Caches tragen im Netz jeweils die Bezeichnung des entsprechenden Tages, z.B. Gunnes Adventskalender Tür Nr 6. (für den 06.12.) und sind trotz bereits erfolgter Veröffentlichung im Netz erst ab dem jeweiligen Tag in ihrem Versteck zu finden. Das bedeutet im genannten Beispielfall, dass der Cache Nr. 6 auch erst ab dem 06.12. in seinem Versteck zu finden ist. Jeder Cache enthält mindestens 1 Logbuch und 1 Ansteckbutton mit der Zahl des Adventskalendertages.

Was tut der Erstfinder (FTF):
Der beim Cache hinterlegte Button ist durch den FTF zu entnehmen, zu fotografieren und beim Log entsprechend zu posten. Anschließend sendet er eine Gefunden-E-Mail an die Adresse "Huray@gmx.de" und erhält im Anschluss per E-Mail eine Einladung zu einem gemeinsamen Grillen mit allen Adventskalendern-Cachern (dort muss dann selbstverständlich der Button zur Legitimation mitgebracht werden).

Was tut meine Frau:
Meine Frau hat das Vergnügen jeden Tag nachschauen zu können, ob ihr Adventskalender-Cache des Tages schon gefunden und geloggt wurde und natürlich die Erstfinder-E-Mails zu lesen und sich auf die Cache-Party zu freuen. Sollte der Cache an den ersten beiden Tagen noch nicht gefunden werden, dann darf meine Frau ab dem Folgetag auch mitmachen, also beispielhaft für den Cache vom 06.12. darf sie ab dem 08.12. versuchen ihn selbst als FTF zu finden. Also haltet euch ran.

So, das war es. Es wäre toll, wenn möglichst viele bei dieser Aktion mitmachen und es wäre schön, wenn sich ein erfolgreicher Erstfinder (FTF) mit dem einen Cache begnügt bzw. weitere Caches erst als Zweitfinder (STF) aufsucht, damit möglichst viele Cacher zusammenkommen.

LG, Ray

PS: Ich freue mich schon auf eure Feedbacks, denn ich denke es sind ein paar nette Sachen dabei. ;-)) Alle Caches haben den Namen "Gunnes Adventskalender" mit jeweils ihrem eigenen Datum.


Der Cache:
Die Emmer (früher lateinisch Ambriuna genannt) ist ein 61,8 km langer, südwestlicher bzw. linksseitiger Nebenfluss der Weser in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Von ihrem Ursprung fließt die Emmer in nordöstliche Richtung und quert den Ort Langeland. In der Ortschaft Erpentrup nimmt sie das Wasser des Breitenbachs auf und durchfließt die Gebiete der Städte Nieheim, Steinheim nach Schieder-Schwalenberg, wo sie direkt nordöstlich von Schieder nach Aufnahme der Diestel und Niese zum Schiedersee gestaut wird. Der Schiedersee oder Emmerstausee ist ein 3,1 km langer und bis zu 350 m breiter Stausee. Da dieser aber verlandet, soll die Emmer zur Vermeidung von weiteren Sedimentablagerungen im See zukünftig parallel am Nordufer in einem Kanal geführt werden. Danach fließt sie durch Lügde und Bad Pyrmont. Unweit ihrer Mündung in die Weser fließt die Emmer unmittelbar am Schloss Hämelschenburg vorbei und treibt dort das Mühlrad der historischen Mühle und eine moderne Turbine zur Stromgewinnung an. Zwischen Bodenwerder und Hameln beim Ortsteil Emmern der Gemeinde Emmerthal mündet der Fluss schließlich nach 61,8 km auf einer Höhe von 76 m ü. NN von links in die Weser. (Quelle Wikipedia)

Ohne Gummistiefel oder nasse Füße geht hier also nichts. Bitte nicht das Wehr betreten !! Rutsch- und Sturzgefahr !! Der Cache kann bei normaler Körpergröße gut aus dem normalen Flussbett heraus erreicht werden !!

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Ovggr avpug qnf Jrue orgergra !! Ehgfpu- haq Fghemtrsnue !! Qre Pnpur xnaa nhf qrz abeznyra Syhfforgg urenhf reervpug jreqra !!

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in einem Naturschutzgebiet. Bitte verhalte dich entsprechend umsichtig! (Info)
Naturschutzgebiet Emmertal (Info)

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): FFH-Gebiet Emmer (Info), Naturpark Weserbergland / Schaumburg-Hameln (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Gunnes Adventskalender Tür Nr. 20 (20.12.2014)    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 0x Wartung 1x

OC-Team archiviert 17. November 2015 Opencaching.de hat den Geocache archiviert

Dieser Cache ist seit mehr als einem Jahr „momentan nicht verfügbar“; daher wird er automatisch archiviert. Er kann vom Besitzer jederzeit instand gesetzt und reaktiviert werden.