Wegpunkt-Suche: 
 
Normaler Geocache
Kaiserswerth`s Hinkelstein und alter jüdische Friedhof

 Zwei historische Orte an einer Stelle - Kaiserswerth`s Hinkelstein und alter jüdische Friedhof

von Kaiserswerther     Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Düsseldorf, Kreisfreie Stadt

N 51° 17.946' E 006° 44.580' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 0:10 h 
 Versteckt am: 12. Dezember 2014
 Veröffentlicht am: 10. Dezember 2014
 Letzte Änderung: 17. Dezember 2014
 Listing: http://opencaching.de/OC118AC

13 gefunden
0 nicht gefunden
1 Hinweis
2 Wartungslogs
1 Beobachter
0 Ignorierer
173 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich
Saisonbedingt
Listing
Personen

Beschreibung   

Gut kombinierbar mit meinem Geocache.com MULTI GC5H17W

 

Hier findet ihr gleich 2 interressante Orte. Den alten Friedhof und Düsseldorfs ältestes Denkmal

 

Der Menhir (Hinkelstein) ist Düsseldorf ältestes Denkmal

 

......Und niemand weiß mehr, wer ihn aufstellte.

 

 

War er eine kultische Stätte oder ein Begräbnisplatz in der vorgeschichtlichen Zeit?

Haben ihn Kelten aufgestellt? - oder Germanen?

Woher stammen die seltsamen Kratzspuren auf seiner rauen Oberfläche?

Das weiß keiner so genau. Und der Hinkelstein wird sein Geheimnis wohl nie preisgeben.

FAKTEN:

Er ist das älteste Denkmal in Düsseldorf und wurde zwischen 2000 und 1500 vor Christus aufgestellt

 Die Bewohner der Kurpfalz hatten geradezu Angst vor dem heidnischen Hinkelstein. So wurde gegenüber die Kirche des Heiligen St. Georg errichtet, die erstmals 1078 erwähnt und 1689 zerstört wurde. Dem Heiligen Georg sagt man ja nach, dass er Böses abwehrt.

Auch sollen auf dem Weg zur Hinrichtungen die Verurteilten auf den Stein gestoßen worden sein, damit diese erst recht verflucht seien

 

Auch der angrenzende jüdische Friedhof ist ein weiteres Zeichen dafür, dass die Christen Angst vor dem Felsen hatten.

Im Mittelalter verbannte man jüdische Friedhöfe gerne an unheimliche, heidnische Orte

Die Kratzspuren auf dem Gestein könnten von dem Versuch stammen, dass man im Mittelalter kleine Höhlen in den Stein zu schlagen versuchte, um Kerzen oder Kruzifixe dort hinzustellen - Aber das ist nur eine von vielen Vermutungen.

 

Vielleicht sind sie aber auch ganz einfach in den 50er-Jahren entstanden, als der Menhir um einige Meter versetzt wurde.

Wer weiß?? - Die wahre Geschichte des Kaiserswerther Hinkelsteins wird wohl nie entschlüsselt werden.

Am Stein selbe r könnt ihr auch einen Cache von GC finden

 

 

Leider nicht betretbar, aber von der Straße aus gut einsehbar ist der alte jüdische Friedhof

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

qynjerqyvupF_zn_!!!!CCBYC

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Kaiserswerth`s Hinkelstein und alter jüdische Friedhof    gefunden 13x nicht gefunden 0x Hinweis 1x Wartung 2x

gefunden 17. Dezember 2016, 17:31 Aschi64 hat den Geocache gefunden

Vor dem. Besuch beim Stammtisch hier vorbei gefahren schnell fündig geworden und geloggt. DfdC

gefunden 01. November 2016, 21:19 STRDMPR hat den Geocache gefunden

Heute den Feiertag genutzt um ein paar Caches im Raum Kaiserswerth einzusammeln, dieser war einer davon. Hier hatte das Cacherauge schnell entdeckt wo sich das Küken versteckt... den richtigen Moment abgewartet, zugegriffen und geloggt. Danke für den schnellen Punkt!

gefunden 10. Juli 2016, 15:19 MarKe hat den Geocache gefunden

Konnte den netten Cache schnell finden und loggen. TFTC!

kann gesucht werden 01. Juli 2016, 16:10 Kaiserswerther hat den Geocache gewartet

Obwohl das Logbuch nur etwas feucht war, und keinesfalls aufgequollen , habe ich ein frisches in die Dose gelegt. War ja extra (eigentlich unnötig) da.

Hinweis 30. Juni 2016, 15:48 AIXroot hat eine Bemerkung geschrieben

Needs maintenance