Wegpunkt-Suche: 
 
Centenary

von mr.checkmate     Deutschland > Hessen > Lahn-Dill-Kreis

N 50° 47.015' E 008° 24.425' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 2.5 km
 Versteckt am: 13. Januar 2015
 Veröffentlicht am: 13. Januar 2015
 Letzte Änderung: 10. April 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC119BC

4 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
50 Aufrufe
1 Logbild
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Saisonbedingt

Beschreibung   

100 Jahre Hirzenhain Bahnhof
Centenary (NB6)

Ihr seid mit eurer Zeitmaschine, dem Sportwagen "DeLorean DMC-12", versehentlich im Jahr 2012 gelandet. Um in das Jahr 1912 zurückreisen zu können, müsst ihr euren defekten Fluxkompensator austauschen. Doc Brown hat ganz in der Nähe einen solchen für euch deponiert. Bei seiner Durchreise hätte er sich gerne weiter über diesen schönen Ort informiert, den er aus früheren Zeiten noch gut kannte. Allerdings musste er zügig weiterreisen. Als Gegenleistung für das Herschaffen den Fluxkompensators, beantworte ihm folgende Fragen zu seinen bisherigen Informationen und Bildern aus früheren Zeiten:



Stage 1: 1911 wurde die Eisenbahnstrecke Dillenburg-Wallau freigegeben. Obwohl der Ort Hirzenhain ca. 2km von dieser Strecke entfernt lag, wurde eine Haltestelle für dieses Dorf in einer noch unbesiedelten Gegend errichtet. Seit welchem Jahr gibt es die Ortschaft Hirzenhain?
_ _ _ _

F G

Gaststätte BaumStage 2: Viele Hirzenhainer arbeiteten in Gruben im Schelder Wald und kamen nach getaner Arbeit aus Richtung Oberscheld mit der Bahn hier hoch gefahren. Die Gaststätte Baum, das erste private Gebäude am Bahnhof, bot ihnen nach einem anstrengenden Arbeitstag eine warme Mahlzeit und einen geselligen Feierabend. Außerdem beherbergte die Gaststätte Touristen, die gerne zu den beliebten Wilhelmsteinen wanderten. Die Wilhelmsteine liegen etwa auf halber Strecke zwischen der Gaststätte und Wallenfels. Wieviele hundert Meter sind es von hier nach Wallenfels?
Wiegehäuschen
_ _
A N

Diabas war zu Beginn des 20. Jahrunderts ein wichtiger Rohstoff, der im Steinbruch zwischen Lixfeld und Hirzenhain abgebaut wurde. Hier am Wiegehäuschen wurden unter anderem die Erzeugnisse aus dem Steinbruch gewogen, bevor sie mit dem Güterverkehr weiter transportiert wurden. Wieviele hundert Meter muss man zurücklegen, wenn man von hier nach Lixfeld und wieder zurück fährt?
_ _
O K

Hihai BahnhofStage 3: Aufgrund der starken Steigung von Oberscheld nach Hirzenhain, wurde die Bahn ab der Haltestelle "Herrnberg" bis hier her durch Zahnräder unterstützt. Nach Stilllegung der Bahnstrecke wurde das Bahnhofsgebäude, das erste Gebäude Hirzenhain Bahnhofs, im Jahre 1976 abgerissen. Heute dient das Gelände als Lagerplatz des anliegenden Steinmetzbetriebes und der markante Baum steht immernoch. Zwischen der Bahnhofstraße und der Industriestraße kann man heute die ehemaligen Gleisen überqueren. Durch wieviele Pfosten wird das Geländer des Fußweges gestützt?
( _ _ - 7 ) : 2 = _









M
In ca. 150m nördlicher Richtung auf der Industriestraße steht ein Durchfahrt-Verboten-Schild. Hier findet ihr einen Durchgang zu Stage 4.
Haus Schneider
Stage 4: Auch das "Haus Schneider" nutzte die günstige Verkehrsanbindung und die vielfältigen Freizeitangebote seit den 30er Jahren für den Tourismus, wie der obige "Flyer" zeigt. Heute wird das Gebäude der ehemaligen Fremdenpension als Verwaltungsgebäude eines Steinmetzbetriebes genutzt. Zudem hat sich die anliegende Schelde-Lahn-Straße (L 3042) zu einer viel befahrenen Strecke entwickelt. An welchem Streckenabschnitt befindet sich das "Haus Schneider"?
5 2 1 6 _ 0 5 5 1 1 6 1 2 0 _ _ 5 _ 2 0 0




B








H I
E



Nun habt ihr alle Daten für Doc Browns Versteck des Fluxkompensators:
N _ _ ° 4 7 . _ _ _
E _ _ 8 ° _ 4 . _ _ _

A B



E F G

H I

K

M N O


Achtung: Doc Brown weist euch darauf hin, dass sich die Gebäude oder Plätze von Interesse mittlerweile an stark befahrenen Straßen befinden. Bitte seid vorsichtig! Zudem wäre es schön, wenn ihr in euren Online-Logeinträgen bildlich belegen könnt, wie der ein oder andere Ort an den Stages heute aussieht (möglichst aus gleicher Perspektive wie die Fotos im Listing). Auf externen Geräten können die Tabellendarstellungen im Listing fehlerhaft dargestellt werden, daher am besten das Listing ausgedruckt mitnehmen.
     Visible     Parking Area     PK     PARKNG     Parken (kostenlos) (Parking Area)     N 50° 47.015 E 008° 24.425      Edit  Map
      Note:    
    Visible     Virtual Stage     S1     STAGE1     Stage 1: Ortseingang Süd (Virtual Stage)     N 50° 47.037 E 008° 24.410      Edit  Map
      Note:    
    Visible     Virtual Stage     S2     STAGE2     Stage 2: Gaststätte Baum & Wiegehäuschen (Virtual Stage)     N 50° 47.245 E 008° 24.353      Edit  Map
      Note:    
    Visible     Virtual Stage     S3     STAGE3     Stage 3: Bahnhofsgebäude (Virtual Stage)     N 50° 47.186 E 008° 24.424      Edit  Map
      Note:    
    Visible     Virtual Stage     S4     STAGE4     Stage 4: Haus Schneider (Virtual Stage)     N 50° 47.194 E 008° 24.579      Edit  Map

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Svany: xrggrafpujrer Noxüemhat bqre rvasnpure Abeqfpuyrvsrahzjrt, Zvpebqbfr vz xyrvara Jrfgunat üoreqnpug

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Lahn-Dill-Bergland (Info), Naturpark Lahn-Dill-Bergland (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Centenary    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 09. März 2015 seconds to nowhere hat den Geocache gefunden

Hier machte uns bei unserem ersten Besuch doch tatsächlich der Ausdruck einen Strich durch die Rechnung. Wir kamen zwar im richtigen Zielgebiet an, waren aber so um die 50 Meter (?)verkehrt. Der ganze Schnee und die Tatsache, dass ich noch einen Termin hatte, machte es nicht einfacher, so dass wir mit den bisherigen Infos abbrachen. In Breitscheid wurde ich anschließend seltsam gemustert als ich erzählte, in welchem Winterwunderland ich war. icon_smile_big.gif

Das Final konnten wir dann im zweiten Anlauf dann in bereits bekanntem Zielgebiet finden. Schade nur, dass man hier den Eindruck kriegen könnte, als gäbe es keine Müllabfuhr in diesem Ort?!

gefunden 15. Februar 2015, 16:51 Team cejd hat den Geocache gefunden

15. Februar 2015 16:51

Schöne Runde in uns unbekannter Gegend. Nach mehr oder weniger langer Suche haben alle anwesenden Teammitglieder und Gastcacher den Cache gefunden.


Danke,
Team cejd

gefunden 15. Februar 2015, 16:50 MacBurgerJUNIOR hat den Geocache gefunden

Erstmal danke für den tollen Cache!

Leider ist aber der originale Fluxkompensator bei einem Unwetter kaputtgegangen (siehe Anhang)! Zum glück hatten wir (Team cejd) einen Gastcacher dabei der sich mit sowas auskannte!

TFTC

Bilder für diesen Logeintrag:
Defekter FluxkompensatorDefekter Fluxkompensator

gefunden 11. April 2012 crisb hat den Geocache gefunden

[:)][:)] FTF [:)][:)]

Diesen Cache guckte ich mir gestern Abend direkt nach Publish an. Als Freund von Lost Places und alten Eisenbahntrassen sah das Listing für mich sehr vielversprechend aus und ich beschloss heute Morgen nach dem "Filmquiz" in Eibelshausen noch in HiHai vorbeizuschauen. Die Stationen waren alle gut zu finden. Mangels Ortskenntnis lief ich kleine Extrarunden, was nicht weiter schlimm war, da ich es nicht eilig hatte und der Hund so auch auf seine Kosten kam. Dann standen die Finalkoordinaten fest und ich musste zunächst den richtigen Zugang suchen. Irgendwann war der Fluxkompensator zwischen all dem Müll entdeckt und zu meiner Freude war das Logbuch noch leer. Zurück ging es dann auf direktem Weg. Also hier könnte man die T-Wertung auch noch ein bisschen erhöhen.

Schade, dass vom Bahnhof nichts übrig blieb. Der alten Luftaufnahme nach war Hirzenhain Bahnhof ja mal ein richtig schönes kleines Dörfchen. Da hätte man doch gern einen DeLorean um sich die Dampfloks in Aktion ansehen zu können. Danke für die kleine Zeitreise.

Out: FTF-Urkunde

Gruß crisb