Wegpunkt-Suche: 
 
Die Spur der Steine

 Dieser Cache führt Euch zu einigen interessanten Plätzen der EGA.

von Jaychan     Deutschland > Thüringen > Erfurt, Kreisfreie Stadt

N 50° 57.839' E 010° 59.861' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: mikro
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 1:00 h   Strecke: 1.5 km
 Versteckt am: 24. Januar 2015
 Veröffentlicht am: 03. Februar 2015
 Letzte Änderung: 03. Februar 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC11A8A

11 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
153 Aufrufe
7 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Listing
Benötigt Werkzeug

Beschreibung   

Wir haben versucht den Cache in Anlehnung an den Touristischen Mehrkampf, einer beliebten DDR-Sportart, zu entwickeln. Keine Angst! Es geht nicht, wie heutzutage, um die Reservierung von Liegestühlen am Pool oder die Schlacht am Kalten Buffet. Beim Touristischen Mehrkampf handelte es sich um eine Art Orientierungslauf bei der mit Karte und Kompass bestimmte Punkte im Gelände zu erreichen und dort u.a. heimatkundliche oder topographische Aufgaben zu lösen waren. Vor diesem Hintergrund ist es also möglich, den Multi ohne GPS-Gerät zu absolvieren. Um die Aufgaben des Caches lösen zu können, ist es empfehlenswert einen Kompass und ein Maßband dabei zu haben. Wer gut Längen und Entfernungen schätzen kann, kommt sicherlich auch ohne ein Maßband klar.


Zur Grundorientierung soll die folgende Karte dienen, auch wenn sie schon über 30 Jahre alt ist:


348ef51c-c17e-4e6a-ae59-be6dfc6503d6.jpg

In der Nähe des Startpunktes gibt es Parkplätze und die auf dem Plan angegebene Straßenbahnlinie fährt heute immer noch.


1. Station: Vor vielen Jahren wurden an den Startkoordinaten dieses Mulitcaches viele Steine bewegt. Der Aufbauhelfer, den ihr hier findet, stammt aus der Zeit in der die Erfurter Gartenbauausstellung entstanden ist. Am Denkmal findet ihr eine Gedenktafel auf der interessante Details zu finden sind.


Frage: Auf der Tafel findet Ihr eine Jahreszahl. Gesucht ist das Jahr (Zehner- und Einerstelle der Jahreszahl) des letzten Jahrhunderts. A=??


Frage: Wie breit ist der Betonsockel auf dem die Gedenktafel befestigt ist (Gedenktafelseite)? Angabe in Millimeter! B=???


Um zur nächsten Station zu kommen Peile A Grad und gehe B Meter.


Auf dem Weg zur nächsten Station kommt ihr am ehemaligen Thüringer Bauernmarkt, der früheren Milcheisbar und der Volkssternwarte vorbei.


Wenn ihr die Earthcaches GC2A1C5 „Von Eiszeiten und Dinosauriern“ (Gotha) und GC2DG94 „Ice Age“ (Weimar) kennt, dann verraten wir nun, dass ihr jetzt nach der entsprechenden Erfurter Säule Ausschau halten müsst.


2. Station: Dieser Eiszeit-Denkstein gehört zu einer Serie, die die Grenze des südlichsten Vorstoßes der Gletscher während der Elster-Eiszeit dokumentieren.


In den 1970er Jahren hielt der Geologe Otfried Wagenbreth Vorträge über geologische Phänomene wie die Elster-Eiszeit. Aus Überzeugung versuchte Wagenbreth seine Erläuterungen am Original erlebbar zu machen. Für die Eiszeit erwies sich dies als schwierig, da nur anhand der Landschaft ein Nachweis des Inlandeises wenig transparent war. Vor diesem Hintergrund kam ihm die Idee, Eiszeit-Denksteine in Orten aufzustellen, bis zu denen die Gletscher der Elster-Eiszeit reichten.


Aufgrund des 100jährigen Jubiläums des Beweises der Eiszeit-Theorie durch Torell konnte Wagenbreth die Gesellschaften für Geologie und Denkmalpflege sowie den Rat des Bezirkes der DDR gewinnen. So wurden in den Bezirken, die die Feuersteinlinie durchquert Granodiorit-Monolithe errichtet, die den südlichsten Vorstoß des skandinavischen Inlandeises während der Elster-Eiszeit markieren. An den Stelen befindet sich eine Metalltafel auf der schematisch der Umriss der DDR mit der sogenannten Feuersteinlinie, die Südgrenze der Maximalvereisung, dargestellt ist.


Die Grenze des südlichsten Vorstoßes der Gletscher während der Elster-Eiszeit sind auf der folgenden Karte dargestellt.


523765cb-f3db-4ead-8b2e-9b9d31a982ff.jpg


Frage: Wie hoch ist der Monolith (auf der Tafelseite ohne Stein; Angabe in cm)? C=???


Frage: Wie breit ist die Gedenktafel, die am Monolith befestigt ist (Angabe in cm)? D=??


Setzt die Ergebnisse Eurer Messungen bzw. Schätzungen in die folgende Formel ein: C+D=E


Um zur nächsten Station zu kommen Peile E Grad und gehe E Meter.


Neben diesen von Menschen geschaffen Denksteinen sind vor allem die Findlinge eindrucksvolle Zeugen der Elster-Eiszeit. Findlinge sind riesige, meistens abgerundete Steine, die aus Granit, Porphyr oder Gneis bestehen. Diese Gesteine sind besonders hart und verwitterungsresistent und deshalb sind sie trotz des langen Transports im Gletscher nach Jahrtausenden immer noch erhalten. Sie wurden Findlinge genannt, da man sie oft einzeln in der Landschaft und teilweise weit entfernt von anderem felsigen Untergrund fand. Bevor die Herkunft dieser Steinriesen verstanden wurde, waren sie vielfach Anlass für Legenden und wurden als heilige Steine verehrt. Später wurden die Findlinge oft für Grabbauten und Gedenksteinsetzungen verwendet. Jetzt wisst ihr, nach was ihr Ausschau halten müsst.


3. Station:Hier befindet sich ein rötlicher Granit-Findling mit bläulichen Quarz-Einsprengseln. Der Findling ist ein Gedenkstein, der zur Geschichte der EGA gehört. Bereits 1885 begann der 1841 gegründete Erfurter Verschönerungsverein in unmittelbarer Umgebung der Festung Cyriaksburg mit Pflanzungen, der Anlage von Wegen, dem Aufstellen von Bänken und der Gestaltung von Aussichtspunkten. Auf diese Weise entstanden erste Teile eines öffentlichen Parks. Der Findling erinnert an den Verschönerungsverein.


Frage: Wie heißt der Vorsitzende des Verschönerungsvereins? Ermittle den Buchstabenwert aller Buchstaben? F=???


Frage: Wieviele Jahre vergingen zwischen dem Ende der Amtszeit und der Errichtung des Gedenksteines? G=?


Setzt die Ergebnisse in die folgende Formel ein: F-G=H


Frage: Bestimme die Quersumme des Amtszeitbeginns? I=??


Frage: Bestimme die Quersumme des Amtszeitendes? J=??


Frage: Wieviele Jahre vergingen zwischen dem Beginn der Amtszeit und der Errichtung des Gedenksteines? K=??


Setze die Ergebnisse in die folgende Formel ein: I+J+K=L


Um zum Final zu kommen Peile L Grad und gehe H Meter.


Folge dem Ruf des Caches!


counter

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Onhzfghzcs anu nz Tryäaqre

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Die Spur der Steine    gefunden 11x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 21. Mai 2016 SilHani hat den Geocache gefunden

Tja, was soll ich schreiben? Das Logbuch machte plötzlich die Runde als wir den neuen Cache von GC in der direkten Nähe besuchen wollten. Dabei erfanden wir eine neue Form von Reverse-Cache und lustigerweise mussten wir das passende Listing zur Dose suchen. Nachdem wir was plausibles gefunden hatten, machte auch der Hint einen Sinn und die Dose wurde wieder ihrem Versteck übergeben.

Vielen Dank für den Cache, und wenn wir ,al wieder in Erfurt sind, im ega-Park und die Zeit es erlaubt werden wir mal richtig der Spur der Steine folgen.

#104

gefunden 21. Mai 2016 Thueringen-Natur hat den Geocache gefunden

Auf dem Mega-Event gab es hier etwas Verwirrung, da wenige Meter ein neuer Cache gelegt wurde, plötzlich aber zwei Dosen gefunden wurden. Die Dose habe ich daher eher zufällig "gefunden". Der Spur der Steine bin ich trotzdem irgendwie gefolgt. Bei meinem nächsten Besuch auf der ega werde ich die Runde ehrenhalber natürlich noch einmal absolvieren. Danke für den Cache!

gefunden 21. Mai 2016, 21:50 Bani13 hat den Geocache gefunden

Heute beim Event diesen Cache gleich mit gemacht. 16.45 Uhr

gefunden 21. Mai 2016 BESTPOE hat den Geocache gefunden

Auf dem Gelände gab es heute ein großes Treffen der anderen Plattform. Eintritt war bezahlt und so haben wir die Gelegenheit genutzt und sind der Spur der Steine gefolgt. Wir haben alles gut gefunden, aber bei der Finalberechnung gab es einen Fehler. Im Schatten auf einer Bank wurde der Fehler erkannt. Hier waren wir doch heute schon einmal. GC hat mit 10 m Abstand einen Cache installiert. Durch das MEGA-Event von GC waren hier Unmengen von Benutzern. Es ist uns trotzdem gelungen, den Log ins Logbuch zu bringen.

DFDC

gefunden 21. Mai 2016, 17:09 Bully17 hat den Geocache gefunden

Während des Mega im Ega-Park war dies ein Cache der auf unserem Plan stand. Da man heute kaum eine Dose selber suchen musste, sondern das Logbuch immer weiter gereicht wurde, ging das Loggen natürlich alles auch sehr schnell. Danke. 16.53 Uhr