Wegpunkt-Suche: 
 
Alfdorf MultiCach 1 - Start

 MultiCach 1 Alfdorf - Start

von der Alf     Deutschland > Baden-Württemberg > Rems-Murr-Kreis

N 48° 50.652' E 009° 43.140' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: andere Größe
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 3:00 h   Strecke: 4.0 km
 Versteckt am: 28. März 2015
 Veröffentlicht am: 28. März 2015
 Letzte Änderung: 28. März 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC11CEF

0 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
0 Ignorierer
73 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Infrastruktur
Der Weg
Wegpunkte
Benötigt Vorarbeit
Personen

Beschreibung   

Als Startpunkt für unsere GPS Erlebnistour haben wir die Koordinate
N 48°50.652/E 009°43.140 den Marktbrunnen in Alfdorf gewählt.

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

interessanter Ort
N 48° 50.603'
E 009° 43.310'
Pfad
N 48° 50.586'
E 009° 43.296'
virtueller Cach
Station oder Referenzpunkt
N 48° 50.487'
E 009° 43.276'
am Ziel siehst du einen langen Gang den du jedoch nicht entlang laufen kannst. Hinter diesem Gang befindet sich ein großer Raum der früher sehr unterkühlt war, weil dort die Früchte des Winters über längere Zeit gelagert wurden. Diese wurden dann im Laufe des Jahres verwendet um das köstliche „Manna“ länger haltbar zu machen. Heute passiert dies bei uns zu Hause in großen weißen Schränken. Kannst du dir vorstellen was damit gesagt werden soll?
Die neue Aufgabe findest du rechts oben von Keller
Station oder Referenzpunkt
N 48° 50.283'
E 009° 43.425'
Du hast die Baumhöhle gefunden. Solche Höhlen dienen oft kleinen Lebewesen als Unterschlupf und Wohnung. Wenn es etwas feuchter ist, gibt es in solchen Mulden Kröten und hier insbesondere auch Feuersalamander. Das Gebiet dass du eben durchwandert hast ist so genannter Knollen Merkel, ein Boden der aus Lehm und Steinen besteht. Normalerweise lässt der Lehm kein Wasser durchdringen. Jedoch immer dann wenn Steine mit dabei sind läuft das Wasser an den Steien entlang in den Lehm hinein. Dadurch rutscht der Lehm Hang abwärts und bildet diesen typisch hügeligen Bereich aus. Diesen „Knollen Merkel“ gibt es in Alfdorf immer entlang der Liashankante. Unterhalb des Lehmes kommt dann der Sandstein. Eine kleine Sandsteingrotte wird unser nächstes Ziel sein. Gehe dazu den Weg wieder etwas zurück und dann Hang abwärts.
Station oder Referenzpunkt
N 48° 50.104'
E 009° 42.861'
Auf dem Weg dahin siehst du wenn du den Wald gut beobachtest zwei Wildwechsel. Wildwechsel sind Pfade die von Waldtieren genommen werden. Dies sind hier insbesondere Rehe und Wildschweine. Weiter siehst du rechts des Weges teilweise Totholz. Diese alten Bäume dienen insbesondere Spechte für ihren Nestbau und auch zur Nahrungsaufnahme.
interessanter Ort
N 48° 50.100'
E 009° 42.860'
Diese Koordinate ist etwas schwierig zu erreichen. Falls du diese nicht findest gibt es einen unten an der Nähe der Wasser. Es gibt einen Ersatz Cach
Ersatz N 48°50.466 / E 9°42.963
Du solltest jedoch versuchen diese Koordinate zu finden da es ein sehr interessantes Gebiet in Alfdorf ist.
Station oder Referenzpunkt
N 48° 50.466'
E 009° 42.963'
in der Kläranlage Alfdorf werden die Abwässer vom Hauptort Alfdorf geklärt. Damit bei großen Wassermassen beispielsweise wenn Gewitterregen kommt die Kläranlage nicht überlastet wird gibt es sogenannte Regen Überlaufbecken diese fangen bei Starkregen die großen Wassermengen auf die danach Stück für Stück in der Kläranlage geklärt werden das Wasser der Kläranlage hat Trinkwasserqualität und wird ständig kontrolliert. Die Kläranlage ist Anfang den 1960 eröffnet worden und wird noch 5 Jahre in Betrieb sein. Ab 2020 wird das Wasser dann in der Kläranlage unterhalb des Leineckstausees geklärt.
Pfad
N 48° 50.283'
E 009° 43.425'
kurz vor dem Ziel auf Stein achten!
Ziel
N 48° 50.657'
E 009° 43.137'
Der Schatz kann nur an bestimmten Tagen entdeckt werden!
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Qra Pnpu svaqrfg qh rgjnf reuöug 10 Fpuevggr anpu Abeq/Bfg

Qra arhra Pnpu svaqrfg qh, jraa qh orv qre aöeqyvpura Xbbeqvangr 49 nomvrufg haq orv qre öfgyvpura Xbbeqvangr 270 qnmh mäuyfg orxbzzfg qh qrvara arhra Pnpu



A 48°50.603 / R 9°43.310.


qvr jrvgrera Pnpu Xbbeqvangra fvaq uvre nhstrsüueg


2 Pnpu A 48°50.603 / R 9°43.310
3 Pnpu A 48°50.586 / R 9°43.296
4 Pnpu A 48°50.487 /R 9°43.276
5 Pnpu A 48°50 283 / R 9°43.425
6 Pnpu A 48°50.104/ R 9°42.861
7 Pnpu A 48°50.100 / R 9°42.860 fpujvrevt !
8 Pnpu A 48°50.466 / R 9°42.963 qvrfre Pnpu vfg nygrangvi mh fhpura jraa Pnpu 7 avpug trshaqra jveq
9 Pnpu A 48°50 283 / R 9°43.425
10 Pnpu FPUNGM A 48°50 657 / R 9°43.137

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Alfdorf MultiCach 1 - Start    gefunden 0x nicht gefunden 0x Hinweis 0x