Wegpunkt-Suche: 
 
Stadtspaziergang

 Klassischer Wandermulti auf den Freiburger Hausberg über 9 QTA-Stationen mit einer Länge von etwa 12km und 1.000 hm

von J_682     Deutschland > Baden-Württemberg > Freiburg im Breisgau, Stadtkreis

N 47° 58.811' E 007° 50.888' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: normal
Status: kann gesucht werden
 Zeitaufwand: 4:00 h   Strecke: 12 km
 Versteckt am: 08. März 2015
 Veröffentlicht am: 20. April 2015
 Letzte Änderung: 20. April 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC11E6D
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
2 Beobachter
0 Ignorierer
75 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Infrastruktur
Der Weg
Zeitlich

Beschreibung   


Der Gipfel des Freiburger Hausberges Schauinsland (1284m üNN) liegt im südöstlichen Zipfel des Stadtgebietes. Damit kann sich Freiburg rühmen, innerhalb seiner Grenzen, mit über 1000 Metern, die größte Höhendifferenz unter allen deutschen Großstädten zu haben.

Der Cache

Der Stadtspaziergang bietet Euch die Möglichkeit, (fast) den gesamten innerstädtischen Höhenunterschied zwischen dem Kerngebiet und dem Randbereich zu erleben. Die Strecke orientiert sich an der ausgeschilderten Blauen Raute und beginnt am Holbeinpferdchen (Parkplatz vorhanden, sowie direkter Anschluss an die Stadtbahn an der Haltestelle Holbeinstraße der Linie 2 oder in Laufentfernung an den Regionalverkehr am Wiehre-Bahnhof). An den Stationen sind lediglich Informationen abzulesen; nur am Finale wurde eine Dose versteckt.

Naturschutz

Bitte beachtet, dass Ihr Euch ab dem Kohlerhau im Naturschutzgebiet Schauinsland befindet. Auch vorher durchquert Ihr zwischen Station 2 und 3 bereits einen Bannwald nach FSC-Zertifizierung. Sämtliche Stationen des Multis wurden daher so gewählt, dass sie vom Weg aus zu erreichen sind. Auch für das Finale müsst Ihr den Weg nur um wenige Meter verlassen, nicht durchs Unterholz laufen und auch nicht in der Felswand rumklettern.
Rücksichtsvolles Verhalten sollte auch außerhalb von sensiblen Zonen eine Selbstverständlichkeit sein. Trotzdem bitten wir Euch in den geschützten Bereichen besondere Rücksicht auf die Natur zu nehmen und Euch entsprechend zu verhalten.

Die Stationen

  1. N 47° 58.811 E 007° 50.888 - Station 1 - Start (Höhe 295m üNN)
    Als kleine Lockerungsübung steigen wir mit einer einfachen Rechnung ein. Auf den Wanderwegweisern Sternwaldeck Eingang finden sind verschiedene Entfernungsangaben. Rechnet: Schauinsland - Kybfelsen - FR-Günterstal - St. Valentin = A
    A = _
  2. N 47° 58.494 E 007° 51.489 - Station 2 - Brombergfelsen (Höhe 562m üNN)
    Die ersten 267 Höhenmeter habt Ihr geschaftt. Auf der nahen Bank könnt Ihr ein wenig verschnaufen und den Blick über die Innenstadt geniessen. Wenn Ihr Euch erholt habt, sucht am Brombergfelsen nach einem offiziellen Messpunkt. Am Baum in direkter Nachbarschaft ist ein Schild angebracht, auf dem zwei Orte ausgeschildert sind. Merkt Euch beide Begriffe.
    Auf dem nächsten Stück des Weges verlasst Ihr die Blaue Raute kurzfristig, um noch einen "Zusatzgipfel" zu besteigen. Haltet Euch dazu direkt nach dem Bromberfelsen links und folgt dem schmalen Pfad leicht bergab, bevor er dann zu Station 3 wieder ansteigt.
  3. N 47° 58.432 E 007° 51.897 - Station 3 - "Zusatzgipfel"
    Auch hier findet sich wieder ein offizieller Messpunkt und am Baum daneben ein Wegweiser. Notiert Euch auch dieses Wort. Wie viele Buchstaben des lateinischen Alphabets kommen in den drei Wörtern, die Ihr bisher gesammelt habt, nicht vor?
    B = _
  4. N 47° 58.152 E 007° 52.769 - Station 4 - Rehagsattel
    Lest vom Wanderwegweiser die Höhe ab. Welche 3 Buchstaben assoziert Ihr mit der Nummer? Ermittelt die Summe der Buchstabenwerte (das zweistellig Ergebnis entspricht CD).
    C = _
    D = _
  5. N 47° 57.658 E 007° 53.109 - Station 5 - Kybfelsen (Höhe 810m üNN)
    Hier solltet Ihr hauptsächlich den Ausblick auf Schönberg, Kaiserstuhl, die Vogesen und das Rheintal geniessen. Daher ist die Aufgaben an Station 5 schnell zu erledigen. Wie viel Aussichtpunkte (E) werden am Schilderbaum erwähnt, wie viele Bushaltestestellen (F) und wie viele Bahnhöfe (G)?
    E = _
    F = _
    G = _
  6. N 47° 57.263 E 007° 52.979 - Station 6 - Sohlacker (Höhe 692m üNN)
    Seit den 1970er Jahren bietet am Sohlacker eine Holzhütte den Wanderern und Mountainbikern Schutz vor Wind und Wetter. In welchem Jahr genau wurde die Hütte laut Holzschild errichtet (nur letzte Ziffer der entsprechenden Jahreszahl)?
    H = _
  7. N 47° 56.727 E 007° 53.136 - Station 7 - Grenzverlauf
    Für einige Zeit bewegt Ihr Euch jetzt auf dem Grad und damit direkt auf der alten Grenze zwischen Kappel und Günterstal. An den angebenen Koordinaten steht ein Grenzstein auf dem Weg. Welche Nummer trägt er (die zweistellige Zahl entspricht IJ)?
    I = _
    J = _
  8. N 47° 55.864 E 007° 53.483 - Station 8 - Das Blaue Wunder
    Nicht nur Dresden hat sein Blaues Wunder. Wie viele senkrechte Pfosten (die Schrägstützen sind nicht mitzuzählen) halten den Handlauf? Das Ergebnis Eurer Zählung ist KL.
    K= _
    L = _
  9. N 47° 55.764 E 007° 53.496 - Station 9 - Vorderer Kohlerhau (Höhe 820m üNN)
    525 Meter höher als der Startpunkt Eurer Tour liegt der Vordere Kohlerhau. Sobald Ihr den hier kreuzenden Weg überschritten habt, seid Ihr auch schon am Hinteren Kohlerhau. Man sollte es nicht für möglich halten, aber die Schilder bestätigen, welch immensen Höhenunterschied Ihr gerade innerhalb weniger Meter bewältigt habt  ;-) Euer Höhengewinn zwischen den beiden Kohlerhauen ist M.
    M = _
  10. 47° 5?.??? E 007° 5?.??? - Fast das Finale
    Setzt nun die Werte für A bis M in die Finalrechnung ein. Jede eckige Klammer ergibt dabei eine Stelle der Koordinaten; die Klammern müssen nicht mehr miteinander multipliziert werden.
    N 47° 5 [ C + H - A ] . [ E * I ] [ M + A - E ] [ 2G + H]
    E 007° 5 [ D / H ] . [ K + B + I - M ] [ J * C * L ] [ F ]

    Die korrekten Koordinaten führen Euch zu einer wunderschönen Aussicht. Dreht Euch dort bergwärts und sucht am rechten Rand der Felswand vor Euch leicht überhalb des Weges nach der Finaldose.

Caches along the route

Direkt am Weg liegen nur wenige OC-Caches, nämlich Kybfelsen direkt an Stadion 5 und anschließend Sohlacker an Station 6. Darüber hinaus könnte Ihr Euch zwischen den Stationen 4 und 5 überlegen, noch einen Umwege zu World Tour: Freiburg, Germany (3/10) in Eure Tour einzubauen. Rund um den Gipfel des Schauinslands wird das Dosenangebot dann wieder reichhaltiger.

Weitercachen oder Rückweg

Wer sich bei Erreichen des Gipfels noch nicht genug bewegt hat, kann im Anschluss nach Staufen absteigen und die gc.com-Dosen des Etzenbacher Höhenwegs (etwa 15km und ca. -1.000 Höhenmeter) mitnehmen.
Für diejenige, die nicht zurückwandern wollen, bieten sich zwei Möglichkeiten: am einfachsten ist es sicherlich, ein (zweites) Auto vorab auf dem Berg abzustellen (siehe Waypoint "Parken - Rückweg"). Schöner ist hingegen mit der Schauinslandbahn (siehe Reference Point Bergstation) talwärts zu fahren. Von der Talstation aus könnt Ihr mit dem Bus 21 zur Straßenbahn-Endhaltestelle Dorfstraße und von dort mit der Linie 2 bis zur Haltestelle Holbeinstraße am Start des Multis fahren.


Viel Spass wünschen ts_682 & J_682

Zusätzliche Wegpunkte   andere Koordinatensysteme

Parkplatz
N 47° 58.760'
E 007° 50.860'
Parken Start
Parkplatz
N 47° 54.480'
E 007° 53.520'
Parken Rückweg
Station oder Referenzpunkt
N 47° 54.585'
E 007° 53.485'
Bergstation Schauinslandbahn
Station oder Referenzpunkt
N 47° 58.811'
E 007° 50.888'
Station 1: Start
Rechnet: Schauinsland - Kybfelsen - FR-Günterstal - St. Valentin = A
A = _
Station oder Referenzpunkt
N 47° 58.494'
E 007° 51.489'
Station 2: Brombergfelsen
Am Baum neben dem offiziellen Messpunkt ist ein Schild angebracht, auf dem zwei Orte ausgeschildert sind. Merkt Euch beide Begriffe.
Station oder Referenzpunkt
N 47° 58.432'
E 007° 51.897'
Station 3: "Zusatzgipfel"
Auch hier findet sich wieder ein offizieller Messpunkt und am Baum daneben ein Wegweiser. Notiert Euch auch dieses Wort. Wie viele Buchstaben des lateinischen Alphabets kommen in den drei Wörtern, die Ihr bisher gesammelt habt, nicht vor?
B = _
Station oder Referenzpunkt
N 47° 58.152'
E 007° 52.769'
Station 4: Rehagsattel (
Lest vom Wanderwegweiser die Höhe ab. Welche 3 Buchstaben assoziert Ihr mit der Nummer? Ermittelt die Summe der Buchstabenwerte (das zweistellige Ergebnis entspricht CD).
C = _
D = _
Station oder Referenzpunkt
N 47° 57.658'
E 007° 53.109'
Station 5: Kybfelsen
Wie viel Aussichtpunkte (E) werden am Schilderbaum erwähnt, wie viele Bushaltestestellen (F) und wie viele Bahnhöfe (G)?
E = _
F = _
G = _
Station oder Referenzpunkt
N 47° 57.263'
E 007° 52.979'
Station 6: Sohlacker
In welchem Jahr genau wurde die Hütte laut Holzschild errichtet (nur letzte Ziffer der entsprechenden Jahreszahl)?
H = _
Station oder Referenzpunkt
N 47° 56.727'
E 007° 53.136'
Station 7: Grenzverlauf
An den angebenen Koordinaten steht ein Grenzstein auf dem Weg. Welche Nummer trägt er (die zweistellige Zahl entspricht IJ)?
I = _
J = _
Station oder Referenzpunkt
N 47° 55.864'
E 007° 53.483'
Station 8: Das Blaue Wunder
Wie viele senkrechte Pfosten (die Schrägstützen sind nicht mitzuzählen) halten den Handlauf? Das Ergebnis Eurer Zählung ist KL.
K = _
L = _
Station oder Referenzpunkt
N 47° 55.764'
E 007° 53.496'
Station 9: Vorderer Kohlerhau
Euer Höhengewinn zwischen den beiden Kohlerhauen ist M.
M = _
Info Die zusätzlichen Wegpunkte werden bei Auswahl des Caches auf der Karte angezeigt, sind in heruntergeladenen GPX-Dateien enthalten und werden an das GPS-Gerät gesendet.

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

[St. 3] qnf Nycunorg ung 26 Mrvpura, Hzynhgr jreqra avpug zvgtrmäuyg
[St. 4] Npughat, ubur Bjare-Fryofgireyvrogurvg
[Finale] erpugr Frvgr, hagreonyo rvare Fgryyr zvg ivry Zbbf, uvagre Fgrvara

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Brombergkopf, Lorettoberg, Schlierberg (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Stadtspaziergang    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 14. Mai 2015 ichwarsnicht hat den Geocache gefunden

Nachdem das Grab des Pharaos (GC410AB) überaschend schnell gefunden war, war der Bewegungsdrang der Familie zwar gestillt, meiner aber noch nicht icon_smile_big.gif! Daher schnappte ich mir mein Mountainbike und bin hier noch hochgestrampelt. Wobei die anfänglichen Wege bis fast zum Kypfelsen die schrecklichsten waren und ich gestehen muss, dass ich mir ein KatzundMaus-Spiel mit einer kleinen Wandergruppe geleistet habe (die waren zu Fuss unterwegs...). Ab da ging alles besser und ich hatte die Nase vorne, aber bei der Berechnung landete ich dann zuerst mal mitten im Off....
Grübelschwitzgrübel. Erste Hürde dank Hint genommen. Ok, alles andere wäre wirklich zu einfach gewesen. Jetzt zwar Koordinaten etwas weniger im Off....aber immer noch! Nach erneutem Fluchen und Schwitzen (sollte die Schinderei umsonst gewesen sein icon_smile_shock.gif?) nochmal überlegt und mich daran erinnert, dass ich die Sache mit den Aussichtspunkten an Station 5 gar nicht so eindeutig fand! Bingo, die Koordinaten sassen und kurz darauf hatte ich die wohlverdiente Dose in der Hand.
Danach noch das letzte Stück zum Gipfel und geteert fix zurück nach Hause!

Vielen Dank für die schöne Runde! Dafür gibt es natürlich eine Schleife!

ichwarsnicht