Wegpunkt-Suche: 
 
Rätselcache
Galapagos

von flint74     Deutschland > Sachsen > Sächsische Schweiz

N 51° 02.222' E 014° 00.948' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 27. Mai 2015
 Veröffentlicht am: 30. Juni 2015
 Letzte Änderung: 30. Juni 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC12056
Auch gelistet auf: geocaching.com 

1 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
0 Beobachter
0 Ignorierer
26 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Gefahren
Zeitlich
Saisonbedingt

Beschreibung   

Der Cache sollte eigentlich „Der Schatz des Sockenmonsters Teil II“ heißen, aber das würde vielleicht in die Irre führen, denn die Protagonisten sind zwar dieselben, aber das Rätsel ist gänzlich unabhängig. Wen aber der erste Teil der Geschichte interessiert, der sollte „Der Schatz des Sockenmonsters“ lesen. Es dauerte zwar etwas, aber irgendwann sahen Katrin und ihre fünf Freunde ein, dass auf dieser einsamen Insel nichts zu holen war. Anne, Katrin, Ullrich, Susan, Ulla und Franz weinten darüber nicht lange. Wie sollte es nun weiter gehen? Sie liefen also über die Insel und mussten sich nur vor den Echsen in Acht nehmen. Irgendwie hatten sie sich verlaufen. Am Stand der Sonne konnten sie beobachten, wie es immer später wurde. Bald würde es ganz dunkel sein. Zum Glück war ihre Insel nicht sehr groß und sie rannten mit ihrem Navi erleichtert zum Strand, wo sie schon ein Schiff für die Rückfahrt erwarten sollte. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Leider waren die Batterien alle und unsere Helden hatten Null Plan, wo sie waren oder wie sie nun zum Hafen kommen sollten. Sie irrten also umher und als sie nicht einmal mehr die Hand vor Augen sehen konnten, bauten sie ihre Zelte auf, um hier zu übernachten. Als sie am Morgen erwachten, staunten sie nicht schlecht. Sie standen mitten auf einer riesigen Blumenwiese. Doch wie nun weiter?

galapagos1.png

Die Blumenwiese war ja ganz schick, aber unsere Helden mussten zum Hafen. Doch mit etwas Überlegung war es nun doch nicht so schwer. Jeder Blinde mit Krückstock hätte es geschafft, noch rechtzeitig das Schiff zu erreichen. Nachdem sie schon eine ganze Weile auf dem Meer unterwegs waren, funkten sie nach Hause, dass sie doch bitte abgeholt sein wöllten. Bald darauf kam die Antwort. Doch was sollten sie damit anfangen? Sie überlegten hin und her ...

galapagos3.PNG

galapagos2.PNG

Da das Schiff schon etwas älter war, gab es zwar einen Computer, der schon BINäre Zahlen lesen konnte, aber sonst war nicht viel mit dem Kasten los. Moderne Computerspiele waren nicht möglich, aber das laut Wikipedia älteste namentlich bekannte und erste grafische Computerspiel OXXO konnten sie da spielen, um sich die Zeit zu vertreiben.
Nach langer Fahrt machte ihr Schiff an ihrem Zielhafen fest, wo es noch immer liegt. Das letzte Stück mussten sie nun zu Fuß zurücklegen. Bezogen auf ihre gesamte Reise war es ja nicht mehr weit.
Von der Nordkoordinate des Ankerplatzes subtrahierten sie 7*[die Registriernummer ihres Schiffes bei der ehemaligen Reederei] und 104 Punkte extra.
Bei der Ostkoordinate war es etwas komplizierter, aber auch nicht schwer. Sie multiplizierten die [maximale Reisegeschwindigkeit] mit der [maximal möglichen Anzahl an Passagieren]. Dann zählten sie noch den Buchstabenwert der [Werft (Abkürzung + 2 Wörter), wo der Kahn gebaut worden ist], dazu. Das Ergebnis und zwei extra Punkte wurden dann dem Ost-Wert zugerechnet und fertig.
Besuch die Sechs doch mal. Sie haben zwar keinen Schatz gefunden, aber von der langen Reise gibt es vielleicht was zu erzählen.


GeoCheck.org


Nutzt den Checker, damit eure Reise nicht ganz so weit wie die unserer Freunde wird.

Wir bedanken uns bei Udopi, der sich am Beta-Test versucht hat.

Hilfreiches

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Galapagos    gefunden 1x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 10. Juli 2016, 18:57 MeL_Dezigns hat den Geocache gefunden

Wenn früh am Sonntag Morgen der Wecker klingelt kann dies nur eines bedeuten...
Auf zum frohen Dosen sammeln...
So ging es mit einen munteren Lied auf dem Lippen quer durch die Natur. Sing mit! konnte man nur zu allen Frühaufstehern sagen, welche sich auch quer durch Das alte Stolpen Richtung Galapagos kämpften. Da wir unser Boot vergessen hatten wurde es glatt ein Unterwasser-Abenteuer...
Aber unsere Mühe war definitiv nicht umsonst. Sogar einen Trostpreis konnte mitten in der Natur aufgegabelt werden...
Juhu 5 in 1 Durchgang wären geschafft..!
Doch was war das. Fehlt uns da etwas im Werkzeugkasten oder warum liegt ein maulschlüssel mit der s chlüssel w eite 10 mitten im Wald???

Es war eine schöne Runde durch unbekanntes Gefilde. Perfekt um in den Tag zu starten...

MeL_Dezigns sagen DANKE für den Cache "Galapagos" von flint74... [:o)]