Wegpunkt-Suche: 
 
Virtueller Geocache
SVC: Am Pranger

 Finde einen Pranger und fotografiere dich mit ihm

von cacher.ella73     Deutschland > Bayern > Ansbach, Landkreis

N 49° 22.544' E 010° 10.751' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: kein Behälter
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 28. Mai 2015
 Veröffentlicht am: 29. Mai 2015
 Letzte Änderung: 14. März 2016
 Listing: http://opencaching.de/OC12061

21 gefunden
0 nicht gefunden
0 Bemerkungen
1 Beobachter
1 Ignorierer
164 Aufrufe
37 Logbilder
Geokrety-Verlauf

große Karte

   

Wegpunkte
Listing

Beschreibung   

safari.png

Dies ist ein virtueller Safari-Cache. Es ist nicht an einen festen Ort gebunden, sondern kann an verschiedenen Orten gelöst werden. Die oben angegebenen Koordinaten dienen nur als Beispiel.
Weitere Caches mit dem Attribut "Safari-Cache" findet man mit dieser Suche.
Safari-Caches und die zugehörigen Logs werden auf der Safari-Cache-Karte angezeigt.
Der Cache und seine Logs werden hier angezeigt.

 

Ein Pranger diente als äußeres Zeichen der Gerichtsbarkeit. Der Schandpfahl oder auch Kaak war ein mittelalterliches Strafwerkzeug in Form einer Säule, eines Holzpfostens oder einer Plattform, mit der der Delinquent der Öffentlichkeit vorgeführt wurde.

Finde einen solchen und mache ein Foto mit dir und / oder GPS und gib die Koordinaten im Log an.


Du darfst die Safari bis zu 3x als Fund loggen.
Jeder Pranger darf nur einmal verwendet werden.

 

 

Viel Spaß!

 


Das Listingbeispiel befindet sich beim Kriminalmuseum in Rothenburg ob der Tauber.

Bilder

Pranger
Pranger

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Naturpark Frankenhöhe (Info)

Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für SVC: Am Pranger    gefunden 21x nicht gefunden 0x Hinweis 0x

gefunden 29. Januar 2017 Seebaer777 hat den Geocache gefunden

Für eine Märchen- und Sagenführung in Siegburg hatte ich mich etwas mit den Safari-Caches unterwegs.

Für diesen dient der Schandpfahl auf dem Marktplatz bei

N 50°47.798 E 7°12.439

Bilder für diesen Logeintrag:
Schandpfahl SiegburgSchandpfahl Siegburg
Schild am BodenSchild am Boden

gefunden 26. November 2016 Valar.Morghulis hat den Geocache gefunden

Bei einem Besuch auf der Leuchtenburg bei Seitenroda wurde Valar.Morghulis wegen eines völlig unbewiesenen Delikts an den Pranger gestellt. Schlussendlich konnte aber die Gerechtigkeit siegen und er durfte die Örtlichkeit wieder unbeschadet verlassen Lächelnd

Der Pranger mit flexibler Anklage befindet sich genau bei:

N 50° 48.235

E 011° 36.753

Vielen Dank für diese historisch wertvolle Safari-Cache-Idee.

 

Valar.Morghulis

26. November 2016 # 341

Bilder für diesen Logeintrag:
Valar.Morghulis am PrangerValar.Morghulis am Pranger

gefunden 26. November 2016 Pumuckel&Kuno hat den Geocache gefunden

Am Neumarkt von Oschatz 

bei N 51°17.850' , E 13°06.514'

sieht man diesen Pranger.

 

Danke für den Cache !

Bilder für diesen Logeintrag:
Korbpranger OschatzKorbpranger Oschatz

gefunden 04. Oktober 2016 Spatzenbande13 hat den Geocache gefunden

In den Sommerferien haben wir viele schöne Dosen gesucht und auch viele Safarifotos geschossen.

Am Nordermarkt in Flensburg befindet sich der Pranger. Der Ring ist nur sehr klein, ob das zweite Teil am Boden mit dazu gehört, weiß ich nicht. Es ist schon bemerkenswert zu sehen, wie schmal der Ring im unteren Teil durch den Gebrauch geworden ist.

N 54 47.364

E 009 25.921

 

Vielen Dank für die nette Idee!

  

Bilder für diesen Logeintrag:
SafaribildSafaribild
SafaribildSafaribild

gefunden 07. August 2016 argus1972 hat den Geocache gefunden

Vor dem Hauptportal des Bonner Münsters steht bei N 50° 44.026  E 7° 05.956 der Bonner Pranger.
Der Pfahl ist 2,70m hoch und zeigt noch Spuren der Kettenbefestigungen, die aber selbst nicht mehr existieren.
Lange habe ich gewartet, diese Safari zu loggen, steht mein gewählter Pranger doch schon seit Monaten hinter einem Bauzaun und sieht deshalb ziemlich komisch aus.
Heute verlor ich die Geduld und als ich in Bonn war, habe ich bei den Schandpfahl - hinterm Bauzaun - besichtigt.

Danke für die Safari, sagt argus1972!

Bilder für diesen Logeintrag:
GPS@PrangerGPS@Pranger