Wegpunkt-Suche: 
 
Mathe/Physik-Geocache
Der Karls-Planet

  Ein neuer Planet wurde entdeckt! Allerdings nur in Kassel in dortigen Planetensystem des Plantenwanderwegs.

von naalide     Deutschland > Hessen > Kassel, Kreisfreie Stadt

N 51° 18.607' E 009° 30.038' (WGS84)

 andere Koordinatensysteme
 Größe: klein
Status: kann gesucht werden
 Versteckt am: 22. Juni 2015
 Veröffentlicht am: 23. Juni 2015
 Letzte Änderung: 10. Dezember 2015
 Listing: http://opencaching.de/OC1215E
Auch gelistet auf: geocaching.com 

4 gefunden
0 nicht gefunden
2 Bemerkungen
2 Wartungslogs
2 Beobachter
0 Ignorierer
76 Aufrufe
0 Logbilder
Geokrety-Verlauf
1 Empfehlungen

große Karte

   

Infrastruktur
Wegpunkte
Zeitlich
Saisonbedingt
Benötigt Vorarbeit
Personen

Beschreibung   

Die angegebenen Koordinaten können als Start oder Referenzpunkt betrachtet werden, um den Planeten zu finden.

Parken könnt ihr am Auedamm, kostenlos oder bis zu drei Stunden, je nachdem wie nah ihr an den Cache fahren wollt.

Wer per Nahverkehr kommt, der Bus 16 fährt tagsüber alle halbe Stunde dort vorbei und hält am Auedamm bei der Orangerie.

Solltet ihr ein gewissen Örtchen brauchen, dann fragt freundlich in der Orangerie nach, die „Keramik“-Abteilung darf man in aller Regel so betreten.

Ein Besuch des Museums (kostenpflichtig, derzeit 3€ für Erwachsene) ist für das Lösen nicht nötig, lohnt sich allerdings sehr und vor allem eine der Planetariumsvorführungen sollten interessierte Weltraumbummler nicht verpassen (kostenpflichtig, derzeit 4€ für Erwachsene inklusive Museum!).

Für den Cache sind ein paar Dreisatz-Kenntnisse und Textverständnis nötig ebenso wie eine Peilung von den angegebenen Koordinaten. Da ich genug Personen kenne, die schon bei leichten Dreisatzaufgaben mit Taschenrechner ins Schwitzen kommen, habe ich die Schwierigkeit mal auf 2.5 gesetzt. Andererseits kann das ein Schulkind mit Taschenrechner schon spätestens in der 5 oder 6 Klasse lösen, daher habe ich auch mal kindgerecht angewählt.

Bis kurz vor das Finale kann man die normalen Parkwege benutzen, dann geht es noch ein paar Meter ins Grüne.

Also, genau lesen, kurz denken, rechnen, peilen und schon habt auch ihr den neuen Planeten entdeckt!


Seit 1996 existiert in der Karlsaue ein Planetenwanderweg, der Spaziergänger dazu auf eine kleine Reise durch unser Universum schickt. Zugegeben „nur“ unser Planetensystem und selbst dieses nicht einmal vollständig. Die Abstände und Größen der Planeten sind im Maßstab von 1:495 Millionen verkleinert. Die Sonne hängt gut sichtbar über dem Eingang des Museums „Astronomisch-Physikalisches Kabinett“ (apk). Das Gebäude ist auch langläufig als Orangerie bekannt. Von hier aus beginnt die Reise durch unser Sonnensystem. Merkur, Venus und Erde findet man rasch am Rande der Karlswiese. Jeder Planet ist in einer Bodenplatte entsprechend des Maßstabes dargestellt. Die wichtigsten Daten sind eingraviert.

Ein wenig weiter auf der Mittelachse des Parks findet man Mars in der Eichenallee. Zum Jupiter muss man bis auf die Höhe des Tempels auf der Schwaneninsel im Aueteich laufen, an dessen Ufer die Bodenplatte zu entdecken ist. Weit außerhalb der Aue findet man den Saturn in der Giesenalle hinter der A49. Seit 2002 wurde der Uranus hinzugefügt, man findet seine Tafel vor der Georg-August-Zinn-Schule in Oberzwehren.

Und nun gibt es noch einen neuen Planeten, seit 2015!!! Aber es ist nicht Neptun und auch kein Zwergplanet wie Pluto. Nein! Dieser Planet ist vergleichsweise riesig und nicht mal weit von uns entfernt!

Der Karls-Planet

Am Nachthimmel ist er erstaunlicher Weise unsichtbar, doch hier im Park kann man ihn im passenden Maßstab betrachten. Dummer Weise ist die Platten mit den Daten noch nicht fertig, daher folgen die wichtigsten Daten nun hier im Listing.

Der Karls-Planet, der nach Landgraf Karl benannt wurde, wie die Karlsaue, liegt zwischen Mars und Jupiter. Vermutlich hält er sich also im Asteroiden-Gürtel versteckt und ist daher so schwer zu sehen. Dabei hat er einen Durchmesser von 58.410 km!!! Damit ist er tatsächlich größer als Uranus und Neptun, allerdings nicht so groß wie Jupiter und Saturn.

Er befindet sich auf einer stabilen Umlaufbahn 241,56 Millionen km von der Sonne entfernt.

Sein Kern scheint den ersten Erkenntnissen nach teilweise hohl zu sein und hat eine eigenartige Füllung aus Holzfasern, die in geordneten flachen Ebenen auftreten. Die Oberfläche besteht überwiegend aus Polymeren und hat eine gewisse Struktur, die an flache Hügel und sanfte Täler vermuten lässt. Das Farbspektrum lässt vermuten, dass hier sogar pflanzliches Leben möglich ist.

Wenn du nun weißt, wie weit der Planet im kleineren Maßstab von den Startkoordinaten entfernt ist, peile von dort 177° an und geh ihn suchen. Wie groß er ist, könnte man aus dem Listing berechnen, aber da darf man sich auch gerne überraschen lassen.

Da er keine eigene Bodenplatte besitzt, befindet er sich nicht auf Rasenniveau.

 


 

Zum Start gibt es 3 Preise für die ersten Finder! Die „Sektflaschen“ enthalten Luftblasenwasser. Also nicht trinken sondern Spaß mit haben oder für den nächsten Seifenblasen-Event aufheben. ;-)

Außerdem liegt ein kleiner Flummi drin, der gegen etwas anderes getauscht werden darf.

Logbuch und Bleistift sollten natürlich drin bleiben!

Mit dem Startinhalt ist die Dose ziemlich voll. Wenn die ersten Preise raus sind, kann gerne auch der eine oder andere TB rein.

 

Verschlüsselter Hinweis   Entschlüsseln

Vz Onhz

A|B|C|D|E|F|G|H|I|J|K|L|M
N|O|P|Q|R|S|T|U|V|W|X|Y|Z

Bilder

Startpaket
Startpaket

Hilfreiches

Dieser Geocache liegt vermutlich in den folgenden Schutzgebieten (Info): Landschaftsschutzgebiet Landschaftsteile in der Stadt Kassel (Info)

Cache-Empfehlungen von Benutzern, die diesen Geocache empfohlen haben: alle
Suche Caches im Umkreis: alle - suchbare - gleiche Cacheart
Wegpunkt an GPS-Gerät senden: Garmin
Download als Datei: GPX - LOC - KML - OV2 - OVL - TXT
Mit dem Herunterladen dieser Datei akzeptierst du unsere Nutzungsbedingungen und Datenlizenz.

Logeinträge für Der Karls-Planet    gefunden 4x nicht gefunden 0x Hinweis 2x Wartung 2x

Hinweis 27. Mai 2016 naalide hat eine Bemerkung geschrieben

OK, ab heute hat sich der Planet ein wenig verändert.
Die Größe und der Standort sind geblieben, aber nun kann man den Südpol abschrauben. ;-)
Die neue Variante sollte unempfindlicher gegen Grobmotoriker sein, bietet aber leider einen etwas beschränkteren Inhalt. Neben dem Logbuch passt aber noch ein wenig hinein und es sollte nun auch trocken bleiben.

gefunden 12. Dezember 2015 Oskar64 hat den Geocache gefunden

Gestern gefunden und heute festgestellt, dass er auch hier gelistet ist. Danke für den Cache! Cool

kann gesucht werden 10. Dezember 2015 naalide hat den Geocache gewartet

Seit ein paar Stunden fliegt er wieder entlang seiner Umlaufbahn um die Sonne. Im Plantenkern befindet sich ein brandneues Logbuch, das sicherheitshalber nochmals verpackt wurde.

Es gab ein paar kleine Entwässerungsverbesserungen, falls er mal wieder von flüssigen Kometen getroffen wird. ;-)

Außerdem hängt der Behälter nun tiefer und wird ein wenig von Laub verdeckt. An sich ist die Schnur gut zu erkennen, der muss man am Ziel dann nur folgen. Und falls er einem Grobmotoriger aufgeht, fällt der Inhalt nicht mehr so tief herunter.

 

 

momentan nicht verfügbar 03. Dezember 2015, 23:40 naalide hat den Geocache deaktiviert

Die Dose benötigt eine Überarbeitung, daher ist der Cache vorerst deaktiviert.

Ich hoffe, dass es nur ein paar Tage dauert, dann ist er wieder sicher vor Regenwasser. :)

gefunden 29. Oktober 2015 slentil hat den Geocache gefunden

Gestern den Standort des neuen Planeten am Himmel ermittelt, heute den Kleinen live erobert.

Besten Dank für das neue Himmelsgestirn.

out: TB